MITTELWERTWENN

Gibt den Durchschnitt eines Bereichs in Abhängigkeit von Kriterien zurück.

Verwendungsbeispiel

AVERAGEIF(A1:A10; ">20"; B1:B10)

MITTELWERTWENN(A1:A10; "<10")

MITTELWERTWENN(A1:A10; "Bezahlt"; B1:B10)

MITTELWERTWENN(A1:A10; "<"&B1)

Syntax

MITTELWERTWENN(Kriterien_Bereich; Kriterium; [Durchschnitt_Bereich])

  • Kriterien_Bereich – Bereich, der auf Kriterium geprüft werden soll.

  • Kriterium – Muster oder Test, das oder der auf Kriterien_Bereich angewendet werden soll.

    • Ist gleich: "Text" oder 1 oder "=Text" oder "=1"
    • Größer als: ">1"
    • Größer als oder gleich: ">=1"
    • Kleiner als: "<1"
    • Kleiner als oder gleich: "<=1"
    • Nicht gleich: "<>1" oder "<>Text"
  • Durchschnitt_Bereich[optional] – Bereich, für den der Durchschnitt ermittelt werden soll. Bei Nichtangabe wird stattdessen Kriterien_Bereich für den Durchschnitt verwendet.

Siehe auch

MITTELWERT: Gibt den numerischen Durchschnittswert der Daten in einer Datengruppe zurück, wobei Text ignoriert wird.

MITTELWERTA: Gibt den numerischen Durchschnittswert der Daten in einer Datengruppe zurück.

MITTELWERTWENNS: Gibt den Durchschnitt eines Bereichs in Abhängigkeit von mehreren Kriterien zurück.

SUMMEWENN: Gibt eine bedingte Summe für Werte in einem Bereich zurück.

ZÄHLENWENN: Gibt das Ergebnis eine bedingte Zählung in einem Bereich zurück.

WENN: Gibt einen Wert zurück, falls der Wahrheitswert "TRUE" ist, und einen anderen, falls er "FALSE" ist.

MEDIAN: Gibt den Medianwert in einer Gruppe numerischer Daten zurück.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?