ISURL

Überprüft, ob ein Wert eine gültige URL ist.

Verwendungsbeispiel

ISURL("http://www.google.com")

ISURL("www.google.com")

ISURL("google.com")

Syntax

ISURL(Wert)

  • Wert – Wert, der auf eine URL geprüft werden soll

Hinweise

  • Google Tabellen verlinkt automatisch den in eine Zelle eingegebenen Text, wenn eine gültige URL erkannt wurde. ISURL gibt in diesen Fällen WAHR zurück.
  • Eine vollständig qualifizierte URL ist nicht erforderlich. Das heißt, dass "http" und "www" in allen Fällen nicht nötig sind.
  • Zu den gültigen Protokollen gehören ftp, http, https, gopher, mailto, news, telnet und aim.
  • Ist eine URL als „Falsch“ gekennzeichnet, gehört sie möglicherweise zu einer Top-Level-Domain, die nicht in dieser Liste enthalten ist.

Siehe auch

ISEMAIL:

Mit dieser Funktion wird geprüft, ob ein Wert eine gültige E-Mail-Adresse ist. Hierfür wird er mit bestimmten Länder- und Regionscodes mit zwei Buchstaben sowie den folgenden Top-Level-Domains verglichen:

  • .com
  • .org
  • .net
  • .edu
  • .gov
  • .info

Ist eine E-Mail als „Falsch“ gekennzeichnet, gehört sie möglicherweise zu einer Top-Level-Domain, die nicht in dieser Liste enthalten ist.

ISTFEHLER: Überprüft, ob ein Wert ein Fehler ist.

ISTTEXT: Überprüft, ob ein Wert ein Text ist.

ISTLEER: Überprüft, ob die Zelle, auf die verwiesen wird, leer ist.

HYPERLINK: Erstellt einen Hyperlink in einer Zelle.

true
Schulungscenter besuchen

Sie nutzen Google-Produkte wie Google Docs bei der Arbeit oder in einer Bildungseinrichtung? Wir helfen Ihnen mit praktischen Tipps, Lernprogrammen und Vorlagen. Sie werden erfahren, wie Sie auch ohne Office mit Office-Dateien arbeiten, dynamische Projektpläne und Teamkalender erstellen, Ihren Posteingang automatisch organisieren und vieles mehr.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
5029719494613612051
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
35