SUMMEWENN

Gibt eine bedingte Summe für Werte in einem Bereich zurück.

Beispiele

Kopie erstellen

SUMMEWENN für BigQuery

Gibt eine bedingte Summe einer Datenspalte zurück.

Verwendungsbeispiel

=SUMMEWENN(Tabellenname!Preis; ">5"; Tabellenname!Inventar)

Syntax

SUMMEWENN(Kriterienspalte; Kriterium; Summe_Spalte)

  • Kriterienspalte: Die Datenspalte, die auf „Kriterium“ geprüft wird.
  • Kriterium: Muster oder Test, der auf „Kriterienspalte“ angewendet werden soll.
  • Summe_Spalte: Die Datenspalte, deren Summe berechnet werden soll, falls diese sich von „Kriterienspalte“ unterscheidet.
Hinweis: Summen können nicht über mehrere Spalten hinweg zurückgegeben werden.

Verwendungsbeispiel

SUMMEWENN(A1:A10;">20")

SUMMEWENN(A1:A10;"Bezahlt";B1:B10)

Syntax

SUMIF(Bereich; Kriterium; [Summe_Bereich])

  • Bereich, innerhalb dessen auf ein Kriterium geprüft wird.

  • Ein Kriterium ist ein Muster oder Test, das oder der auf den Bereich angewendet werden soll.

    • Wenn der Bereich Text enthält, der geprüft werden soll, muss das Kriterium ein String sein. Das Kriterium kann Platzhalter enthalten, inklusive ? für einzelne Zeichen oder * für Null oder beliebig viele aufeinanderfolgende Zeichen. Setzen Sie ein Tildezeichen (~) davor, wenn Sie nach einem echten Fragezeichen oder Sternchen suchen möchten, also ~? oder ~*. Ein Stringkriterium muss in Anführungszeichen gesetzt werden. Jede Zelle im Bereich wird dann mit dem Kriterium hinsichtlich Übereinstimmung oder Treffer (im Fall von Platzhaltern) abgeglichen.

    • Wenn der Bereich zu prüfende Zahlen enthält, kann das Kriterium entweder ein String oder eine Zahl sein. Wenn eine Zahl angegeben ist, wird jede Zelle im Bereich auf Übereinstimmung mit dem Kriterium überprüft. Andernfalls kann das Kriterium ein String sein, der eine Zahl enthält (prüft ebenfalls auf Übereinstimmung), oder eine Zahl, der einer der folgenden Operatoren vorangestellt ist: = (prüft auf Gleichheit), > (prüft, ob der Wert der Zellen im Bereich größer als der Kriterienwert ist), oder < (prüft, ob der Wert der Zellen im Bereich kleiner als der Kriterienwert ist).

  • Summe_Bereich ist der zu summierende Bereich, falls dieser sich von Bereich unterscheidet.

Hinweise

  • SUMMEWENN kann bedingte Summen nur mit einem einzigen Kriterium ausführen. Nutzen Sie die Datenbankfunktion DBSUMME, um mehrere Kriterien zu verwenden.

Siehe auch

QUADRATESUMME: Gibt die Summe der Quadrate einer Reihe von Zahlen und/oder Zellen zurück.

SUMME: Gibt die Summe einer Reihe von Zahlen und/oder Zellen zurück.

POTENZREIHE: Gibt bei gegebenen Parametern x, n, m und a die Summe der Potenzreihe a1xn + a2x(n+m) + ... + aix(n+(i-1)m) zurück, wobei "i" der Zahl der Einträge im Bereich "a" entspricht.

QUOTIENT: Gibt das Ergebnis einer Division ohne Rest zurück

PRODUKT: Gibt das Ergebnis der Multiplikation einer Reihe von Zahlen zurück.

MULTIPLY: Gibt das Produkt zweier Zahlen zurück. Entspricht dem Operator "*".

MINUS: Gibt die Differenz zweier Zahlen zurück. Entspricht dem Operator "-".

DBSUMME: Gibt die Summe von Werten zurück, die über eine SQL-ähnliche Abfrage aus einem datenbanktabellenähnlichen Array oder Bereich ausgewählt wurden.

DIVIDE: Gibt das Ergebnis der Teilung einer Zahl durch eine andere zurück. Entspricht dem Operator "/".

ZÄHLENWENN: Gibt das Ergebnis einer bedingten Zählung in einem Bereich zurück.

ADD: Gibt die Summe zweier Zahlen zurück. Entspricht dem Operator "+".

true
Schulungscenter besuchen

Sie nutzen Google-Produkte wie Google Docs bei der Arbeit oder in einer Bildungseinrichtung? Wir helfen Ihnen mit praktischen Tipps, Lernprogrammen und Vorlagen. Sie werden erfahren, wie Sie auch ohne Office mit Office-Dateien arbeiten, dynamische Projektpläne und Teamkalender erstellen, Ihren Posteingang automatisch organisieren und vieles mehr.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
631487609132623995
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
35