SPARKLINE

Erstellt ein Miniaturdiagramm, das in einer einzigen Zelle enthalten ist.

Verwendungsbeispiel

SPARKLINE(A1:F1)

SPARKLINE(A2:E2,{"charttype"\"bar";"max"\40}

SPARKLINE(A2:E2;A4:B5)

SPARKLINE(A1:A5, {"charttype"\"column"; "axis"\ true; "axiscolor"\ "red"})

Syntax

SPARKLINE(Daten, [Optionen])

  • data – Bereich oder Array, der die Daten für das Diagramm enthält

  • Optionen[optional] – Bereich oder Array mit optionalen Einstellungen und entsprechenden Werten zur Anpassung des Diagramms

    • Falls auf einen Bereich verwiesen wird, sollte der Parameter "Optionen" zwei Zellen breit sein. In der ersten Zelle wird die Option festgelegt, während die zweite Zelle den zugeordneten Wert enthält.

    • Mit "charttype" wird definiert, welche Art von Diagramm gezeichnet werden soll. Folgende Werte sind möglich:

      • "line" steht für ein Liniendiagramm (Standardeinstellung).
      • "bar" steht für ein gestapeltes Balkendiagramm.
      • "column" steht für ein Säulendiagramm.
      • "winloss" steht für eine besondere Art von Säulendiagramm, das zwei mögliche Ergebnisse darstellt: positiv und negativ (wie beim Werfen einer Münze: Kopf oder Zahl).
    • Für Liniendiagramme gilt Folgendes:

      • Mit "xmin" wird der Minimalwert für die horizontale Achse festgelegt.

      • Mit "xmax" wird der Maximalwert für die horizontale Achse festgelegt.

      • Mit "ymin" wird der Minimalwert für die vertikale Achse festgelegt.

      • Mit "ymax" wird der Maximalwert für die vertikale Achse festgelegt.

      • Mit "color" wird die Farbe der Linie festgelegt.
      • Mit "empty" wird festgelegt, wie die Funktion mit leeren Zellen verfahren soll. Mögliche Werte sind "zero" (Null) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "nan" wird festgelegt, wie die Funktion mit Zellen verfahren soll, die nicht-numerische Daten enthalten. Mögliche Optionen sind "convert" (umwandeln) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "rtl" wird definiert, ob das Diagramm von rechts nach links gezeichnet werden soll. Mögliche Optionen sind "true" und "false".
      • Mit "linewidth" wird die Stärke der Linie im Diagramm definiert. Je höher der angegebene Wert, desto dicker ist die Linie.
    • Für Sparklines vom Typ "column" oder "winloss" gilt Folgendes:

      • Mit "color" wird die Farbe von Diagrammsäulen festgelegt.
      • Mit "lowcolor" wird die Farbe für den niedrigsten Wert im Diagramm festgelegt.
      • Mit "highcolor" wird die Farbe für den höchsten Wert im Diagramm festgelegt.
      • Mit "firstcolor" wird die Farbe der ersten Säule festgelegt.
      • Mit "lastcolor" wird die Farbe der letzten Säule festgelegt.
      • Mit "negcolor" wird die Farbe aller negativen Säulen festgelegt.
      • Mit "empty" wird festgelegt, wie die Funktion mit leeren Zellen verfahren soll. Mögliche Werte sind "zero" (Null) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "nan" wird festgelegt, wie die Funktion mit Zellen verfahren soll, die nicht-numerische Daten enthalten. Mögliche Optionen sind "convert" (umwandeln) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "axis" wird bestimmt, ob eine Achse gezeichnet werden soll. Mögliche Werte sind "true" und "false".
      • Mit "axiscolor" wird die Farbe der Achse festgelegt (falls zutreffend).
      • Mit "ymin" wird der nutzerspezifische Minimalwert festgelegt, der zur Skalierung der Säulenhöhe verwendet werden soll. Dieser Parameter ist nicht auf Diagramme des Typs "winloss" anwendbar.
      • Mit "ymax" wird der nutzerspezifische Maximalwert festgelegt, der zur Skalierung der Säulenhöhe verwendet werden soll. Dieser Parameter ist nicht auf Diagramme des Typs "winloss" anwendbar.
      • Mit "rtl" wird definiert, ob das Diagramm von rechts nach links gezeichnet werden soll. Mögliche Optionen sind "true" und "false".
    • Für Balkendiagramme gilt Folgendes:

      • Mit "max" wird der Maximalwert für die horizontale Achse festgelegt.
      • Mit "color1" wird die erste Farbe für Diagrammbalken festgelegt.
      • Mit "color2" wird die zweite Farbe für Diagrammbalken festgelegt.
      • Mit "empty" wird festgelegt, wie die Funktion mit leeren Zellen verfahren soll. Mögliche Werte sind "zero" (Null) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "nan" wird festgelegt, wie die Funktion mit Zellen verfahren soll, die nicht-numerische Daten enthalten. Mögliche Optionen sind "convert" (umwandeln) und "ignore" (ignorieren).
      • Mit "rtl" wird definiert, ob das Diagramm von rechts nach links gezeichnet werden soll. Mögliche Optionen sind "true" und "false".

Hinweise

  • Farben können entweder mit ihrer englischen Bezeichnung (z. B. "green" für "grün") oder als Hexcode (z. B. "#3D3D3D") festgelegt werden.
  • Sie können die Farbe in einem Liniendiagramm ändern, indem Sie die Schriftfarbe der Zelle anpassen.

Siehe auch

IMAGE: Fügt ein Bild in eine Zelle ein.

GOOGLEFINANCE: Ruft aktuelle oder historische Informationen zu Wertpapieren aus Google Finanzen ab.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?