Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Anonyme oder unbekannte Nutzer in einer Datei

Möglicherweise sehen Sie den Namen einer Person, die Sie nicht kennen, oder "anonyme Tiere", die Ihre Dokumente, Tabellen oder Präsentationen ansehen. Dies kann passieren, wenn ein Dokument öffentlich freigegeben wird oder ein Ihnen unbekannter Nutzer über den Link verfügt und darauf zugreift.

Wenn Sie unbekannte Nutzer sehen

Wenn sich jemand Ihre Datei ansieht, den Sie nicht kennen, geschieht dies in der Regel aus einem der folgenden Gründe:

  • Die Datei wurde für eine Mailingliste freigegeben.
  • Die Datei wurde für jemanden freigegeben, der kein Google-Konto besitzt, und diese Person ist nicht angemeldet.
  • Jemand mit Bearbeitungszugriff auf Ihre Datei hat die Datei für andere Personen freigegeben.
  • Jemand hat den Namen seines Google-Kontos geändert. Sie können die E-Mail-Adresse der Person sehen, wenn Sie in Ihrer Datei auf Freigeben und dann Erweitert klicken.

Beschränken, wie andere Ihre Dateien ansehen können

Wenn Sie eine Datei, für die Sie Bearbeitungszugriff haben, nicht mehr freigeben möchten, bestehen folgende Möglichkeiten:

"Anonyme Tiere"

Wenn Sie Ihre Datei über einen Link freigegeben haben, können Sie die Namen der Personen, die diese ansehen, möglicherweise nicht sehen.

  • Personen, die Sie nicht einzeln eingeladen haben und die Ihre Datei ansehen, werden als anonyme Tiere ("Anonymes Krokodil", "Anonymer Kakadu" usw.) dargestellt.
  • Bei Personen, die Sie einzeln eingeladen haben und die sich Ihre Datei ansehen, wird deren Name eingeblendet.

Sie können die Namen anderer Personen nur dann sehen, wenn Sie diesen Personen einzeln oder im Rahmen einer Mailingliste den Lesezugriff auf Ihre Datei eingeräumt haben.

Anzeige "anonymer Tiere" in privaten Dateien

Wenn Sie die Linkfreigabe deaktivieren, kann es passieren, dass Sie immer noch mehrere "anonyme Tiere" sehen, und zwar in den folgenden Fällen:

  • Jemand hat die Datei mehrfach geöffnet. Es kann einige Zeit dauern, bis Personen, die nicht mehr darauf zugreifen, ausgeblendet werden.
  • Jemand hat den Link in einem Messenger-Dienst aufgerufen. Einige Dienste prüfen Links auf Phishing, Viren und Malware.
  • Jemand verwendet eine Erweiterung oder ein Skript für den Browser, wodurch dieser dem Link automatisch folgt.
"Anonyme Tiere" und Google Apps am Arbeitsplatz oder in Bildungseinrichtungen

Wenn Sie Google Apps am Arbeitsplatz oder in einer Bildungseinrichtung verwenden, werden Personen aus Ihrer Domain, die sich Ihre Datei ansehen, immer mit ihrem Namen angezeigt.

Sofern der Administrator eine Dateifreigabe außerhalb Ihrer Domain zulässt, werden nicht angemeldete Personen als "anonyme Tiere" angezeigt.

Mary ist Expertin für Google Docs und Google Drive und die Verfasserin dieser Hilfeseite. Geben Sie ihr unten Feedback zu diesem Artikel.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?