Effizient auf Daten verweisen und so die Leistung von Google Tabellen verbessern

Wenn Sie mit großen Datenmengen arbeiten, können Sie mit den richtigen Datenverweisen die Leistung von Google Tabellen verbessern. Sie können Folgendes optimieren:

  • Rechengeschwindigkeit
  • Stabilität
  • CPU-Nutzung

Nach Möglichkeit auf Daten im selben Tabellenblatt verweisen

Verweisen Sie möglichst auf Daten in dem Tabellenblatt, in dem Sie gerade arbeiten. Das ist effizienter als Importfunktionen wie die folgenden:

  • IMPORTRANGE
  • IMPORTDATA
  • IMPORTXML
  • IMPORTHTML

Wenn Sie MPORTRANGE() verwenden, um Daten aus einer anderen Tabelle abzurufen, erfolgt die Datenübertragung mit der Importfunktion über das Internet. Das gilt auch dann, wenn…

  • Sie der Eigentümer der Tabelle sind.
  • die Tabellen im selben Browser geöffnet sind.
  • die Tabellen in derselben Ablage gespeichert sind.

Das Anfordern und Abrufen von Daten erfordert also einen kompletten Roundtrip. Dadurch kann es zu Verzögerungen und unregelmäßigen Verbindungen kommen, die die Ladegeschwindigkeit verringern.

Wenn Sie Daten manuell aus einer anderen Tabelle in Ihre eigene verschieben und von dort aus auf Ihre Daten verweisen, werden die Daten lokal abgerufen und nicht über das Internet. Das können auch verschiedene Tabs in derselben Tabelle sein. Das spart Zeit, geht aber nur, wenn Sie mit statischen und deterministischen Daten arbeiten, die sich nicht ändern, z. B. Verlaufsdaten.

So kopieren Sie Daten von einer Tabelle in eine andere:

  1. Klicken Sie unten neben dem Namen des Tabellenblatts auf den Drop-down-Pfeil Abwärtspfeil und dann Kopieren nach und dann Vorhandene Tabelle.
  2. Wählen Sie eine Tabelle aus.

Tipp: Wenn Sie die Tabelle in der Drive-Ansicht nicht sehen, geben Sie in der Zeile unten die entsprechende Webadresse ein.

Verweise mit geschlossenen statt offenen Bereichen verwenden

Ein Verweis mit einem offenen Bereich beginnt und endet nicht mit einer bestimmten Zeile oder Spalte. Beispiel: A:B steht für den Bereich, der alle Zellen in den Spalten A und B enthält.

Ein Verweis mit einem geschlossenen Bereich beginnt und endet mit einer bestimmten Zeile oder Spalte.
Beispiel: A1:B6, A1:C100.

Offener Bereich: A:B

Geschlossener Bereich: A1:B6

Beispiel: Nehmen Sie an, Sie berechnen die Summe von Spalte A, aber nur die ersten 10 von 10.000 Zeilen enthalten einen Wert.

  • Wenn Sie in der Funktion SUMME einen Verweis mit einem offenen Bereich verwenden wie SUMME(A:A), werden alle 10.000 Zeilen gelesen, auch die leeren. Google Tabellen liest dann jede Zeile, um zu prüfen, ob sie leer ist.
  • Mit einem geschlossenen Bereich wie SUMME(A1:A10) werden nur die Zeilen A1 bis A10 gelesen und die Verarbeitung erfolgt wesentlich schneller.

Effizient auf eine veränderliche Funktion verweisen

HEUTE(), ZUFALLSZAHL(), ZUFALLSBEREICH() und JETZT() sind veränderliche Funktionen, die regelmäßig aktualisiert werden, um sie auf dem neuesten Stand zu halten. Diese Funktionen sind nicht statisch. HEUTE() wird zum Beispiel täglich aktualisiert.

Beispiel: Die einzelnen Zeilen in Spalte B lesen die Daten aus den einzelnen Zeilen in Spalte A. Spalte A aktualisiert also die Zellen, wenn Spalte B die Ergebnisse berechnet.

Wenn Sie auf veränderliche Funktionen verweisen, die dasselbe Ergebnis zurückgeben, z. B. JETZT() und HEUTE(), sollten Sie einen absoluten Zellverweis verwenden. Dabei berechnet Spalte B die Ergebnisse basierend auf nur einer Zelle (A2). Wenn Sie unnötige Abhängigkeiten entfernen, werden die Daten in den Tabellen schneller verarbeitet.

Lange Verweisketten nach Möglichkeit vermeiden

Dadurch wird die Leistung beeinträchtigt. Im folgenden Beispiel liest A2 die Daten aus A1, A3 die Daten aus A2 und so weiter. Durch diese Verkettung wird der Wert in der Zelle A10 erst zurückgegeben, nachdem die vorherigen Werte (A1 bis A9) berechnet wurden.

Mit absoluten Verweisen können Sie das vermeiden. In dem Fall lesen alle Zellen (A2, A3) die Daten aus A1. Da A1 berechnet und verfügbar ist, können A2 bis A10 den Wert aus A1 direkt abrufen. Das Ergebnis ist identisch, aber die Berechnung erfolgt schneller.

Weitere Informationen

true
Schulungscenter besuchen

Sie nutzen Google-Produkte wie Google Docs bei der Arbeit oder in einer Bildungseinrichtung? Wir helfen Ihnen mit praktischen Tipps, Lernprogrammen und Vorlagen. Sie werden erfahren, wie Sie auch ohne Office mit Office-Dateien arbeiten, dynamische Projektpläne und Teamkalender erstellen, Ihren Posteingang automatisch organisieren und vieles mehr.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
13361931220796407651