Wie Google Daten aus Werbeprodukten der Google Marketing Platform verwendet

Im folgenden Artikel erhalten Sie eine kurze Übersicht über die Datennutzung bei Google und die Maßnahmen, die wir ergreifen, um Ihre Daten zu schützen und vertraulich zu halten.

Uns ist bewusst, wie wichtig und vertraulich die Daten aus Ihrer Verwendung von Werbeprodukten der Google Marketing Platform wie Display & Video 360, Campaign Manager 360 und Search Ads 360 sind. Diese Daten gehören Ihnen. Wir schützen sie und behandeln sie vertraulich. 

In diesem Artikel erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Nutzung und zum Schutz von Daten aus Werbeprodukten der Google Marketing Platform. Die spezifischen Bedingungen für Ihre Daten und die Nutzung dieser Produkte finden Sie in Ihrem Vertrag.

Wie wir die Daten aus Werbeprodukten der Google Marketing Platform verwenden

Wir verwenden Daten aus Werbeprodukten der Google Marketing Platform nur zu bestimmten Zwecken, wie in Ihrem Vertrag beschrieben. Dazu gehören:

  • Bereitstellung von Werbediensten über die Google Marketing Platform
  • Sicherstellung der Einhaltung unserer Richtlinien
  • Zusammenfassung von Produktstatistiken, bei denen weder Informationen zu Ihrer Person noch zu Ihrer Nutzung der Google Marketing Platform offengelegt werden

Wir verwenden Ihre Daten aus Werbeprodukten der Google Marketing Platform ausschließlich zu den in Ihrem Vertrag aufgeführten Zwecken und geben sie nicht weiter, es sei denn, Sie erlauben es uns ausdrücklich.

Sicherheitszertifizierungen

ISO 27001

ISO 27001 ist ein unabhängiger Sicherheitsstandard, der zu den anerkanntesten und international weithin akzeptierten Normen gehört. Die Systeme, Anwendungen, Personen, Technologien, Prozesse und Rechenzentren, die hinter einer Vielzahl von Google-Produkten einschließlich der DDM-Produktsuite stehen, sind nach ISO 27001 zertifiziert. Weitere Informationen zur ISO 27001-Zertifizierung von Google

DSGVO

Die Sicherheit der Nutzerdaten gehört zu unseren obersten Prioritäten. Wir arbeiten seit Jahren eng mit Datenschutzaufsichtsbehörden in Europa zusammen und haben nach ihren Vorgaben umfassende Datenschutzmaßnahmen umgesetzt. Wir verpflichten uns zur Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und arbeiten bei der Umsetzung mit unseren Partnern zusammen.

Wir haben unsere Vereinbarungen für die Fälle aktualisiert, in denen wir als Auftragsverarbeiter personenbezogener Daten agieren, damit sie die Pflichten von Verantwortlichen und Auftragsverarbeitern widerspiegeln. Außerdem stellen wir, wo erforderlich, Datenverarbeitungsvereinbarungen zur Verfügung. Für die Werbeprodukte der Google Marketing Platform gelten die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte, die Sie über die Benutzeroberflächen von Campaign Manager 360, Display & Video 360 und Search Ads 360 aufrufen und akzeptieren können.

So akzeptieren Sie die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte:

Display & Video 360

  1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Partners und rufen Sie den Bereich Allgemeine Angaben auf.

  2. Scrollen Sie unter „Allgemeine Angaben“ zum Bereich Datenschutz.

  3. Lesen Sie die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte und klicken Sie dann das Kästchen an, um sie zu akzeptieren.

  4. Geben Sie die Kontaktdaten des Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen an, der über sämtliche Angelegenheiten in Bezug auf die DSGVO und die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte informiert werden soll.

    Geben Sie jeweils die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten ein, falls in Ihrem Unternehmen eine entsprechende Position vorhanden ist, und die des EU-Bevollmächtigten, sofern Ihr Unternehmen einen Bevollmächtigten laut Definition der DSGVO hat.

    Diese Informationen müssen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

  5. Klicken Sie abschließend unten auf der Seite auf Speichern.

Campaign Manager 360

  1. Wählen Sie Admin und dann Konto aus.

  2. Scrollen Sie auf dem Tab Eigenschaften zum Bereich Datenschutz.

  3. Lesen Sie die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte und klicken Sie dann das Kästchen an, um sie zu akzeptieren.

  4. Geben Sie den Datenschutzkontakt Ihres Unternehmens an. Dieser Mitarbeiter wird über sämtliche Angelegenheiten in Bezug auf die DSGVO und die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte informiert. Wählen Sie „Primärer Kontakt“ aus und geben Sie die entsprechenden Informationen in die Felder ein.

    Geben Sie jeweils die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten ein, falls in Ihrem Unternehmen eine entsprechende Position vorhanden ist, und die des EU-Bevollmächtigten, sofern Ihr Unternehmen einen Bevollmächtigten laut Definition der DSGVO hat.

    Diese Informationen müssen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

  5. Klicken Sie abschließend oben auf der Seite auf Speichern.

Search Ads 360

  1. Rufen Sie Ihre Agentur auf.

  2. Klicken Sie auf den Tab Datenschutz.

  3. Lesen Sie die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte und klicken Sie anschließend im Bereich „Datenverarbeitung von Google Anzeigen“ das Kästchen an, um sie zu akzeptieren.

  4. Geben Sie nach dem Akzeptieren der Bedingungen jeweils den Namen, die E-Mail-Adresse, die Postanschrift und die Telefonnummer folgender Personen ein:

    • Primärer Kontakt
    • Datenschutzbeauftragter
    • EU-Bevollmächtigter
       

      Diese Informationen müssen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

  5. Wählen Sie aus, welcher der drei oben genannten Mitarbeiter die Kontaktperson Ihres Unternehmens für sämtliche Datenschutzangelegenheiten ist. Dieser Mitarbeiter wird über sämtliche Angelegenheiten in Bezug auf die DSGVO und die Auftragsdatenverarbeitungsbedingungen für Google Werbeprodukte informiert.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69621
false