Creatives einer Werbebuchung zuweisen

Nachdem Sie einem Werbetreibenden Creatives hinzugefügt haben, können Sie sie einer Werbebuchung zuweisen.

Creatives frühzeitig zuweisen, um Verzögerungen zu vermeiden
  • Weisen Sie Creatives einer Werbebuchung mindestens 48 Stunden vor dem Startdatum zu.
  • Nehmen Sie ein Targeting auf jede Anzeigenplattform vor, über die Sie Inventar kaufen möchten.

So bleibt vor dem Start Ihrer Kampagne ausreichend Zeit für alle Richtlinienüberprüfungen.

Creatives einer Werbebuchung zuweisen

  1. Öffnen Sie in einem Anzeigenauftrag eine Werbebuchung oder erstellen Sie eine neue.
  2. Scrollen Sie nach unten zum Bereich „Creatives“.
  3. Klicken Sie auf Creatives zuweisen. Das Fenster „Creatives auswählen“ wird geöffnet. Der Tab „Aktiv“ wird standardmäßig angezeigt.
    • Hier sind alle Creatives zu sehen, die basierend auf dem Werbebuchungstyp und den Creative-Anforderungen infrage kommen. Sie können weitere Filter verwenden, um die Liste der Creatives einzugrenzen, aber Sie können keine Filter entfernen, die auf dem Werbebuchungstyp und den Creative-Anforderungen basieren.
    • Wenn keine Creatives verfügbar sind, müssen Sie möglicherweise zuerst dem Werbetreibenden Creatives hinzufügen.
  4. Aktivieren Sie die Kästchen neben den Creatives, die Sie für die Werbebuchung verwenden möchten. Wenn Sie sich ein Creative ansehen möchten, bevor Sie es zuweisen, bewegen Sie den Mauszeiger darauf und klicken Sie auf „Vorschau“ Vorschau. Falls Sie die Listenansicht aufgerufen haben, können Sie auch zur Galerieansicht wechseln, um die Miniaturansichten der einzelnen Creatives zu sehen.
  5. Optional: Um die ausgewählten Creatives zu prüfen, klicken Sie auf Zugewiesen. Sie sehen dann die bereits zugewiesenen und die soeben ausgewählten Creatives.
  6. Klicken Sie zum Bestätigen der Änderungen auf Anwenden.
  7. Schließen Sie die Einrichtung der Werbebuchung ab und klicken Sie auf Speichern.
Wenn Sie das gesuchte Creative nicht finden, klicken Sie auf Alle, um alle Creatives für den Werbetreibenden aufzurufen. Bewegen Sie den Mauszeiger auf die deaktivierten grauen Creatives, um zu erfahren, warum sie für diese Werbebuchung nicht auswählbar sind.

Optional: Creative-Rotation festlegen

Wenn Sie einer Werbebuchung mehrere Creatives derselben Größe zuweisen, können Sie festlegen, in welcher Reihenfolge die verfügbaren Creatives rotiert werden, um eine Impression zu füllen. Weitere Informationen zur Creative-Optimierung

Creatives aus einer Werbebuchung entfernen

  1. Öffnen Sie in einem Anzeigenauftrag eine Werbebuchung.
  2. Scrollen Sie nach unten zum Bereich „Creatives“.
  3. Klicken Sie auf Creatives zuweisen. Das Fenster „Creatives auswählen“ wird geöffnet. Um nur zugewiesene Creatives zu sehen, klicken Sie auf Zugewiesen.
  4. Deaktivieren Sie das Kästchen neben den Creatives, die Sie aus der Werbebuchung entfernen möchten.
  5. Klicken Sie zum Bestätigen der Änderungen auf Anwenden.
  6. Speichern Sie die Werbebuchung.

Für jeden Werbebuchungstyp auswählbare Creatives

Creatives können nur kompatiblen Werbebuchungstypen zugewiesen werden. Welche Creative-Typen für die einzelnen Werbebuchungstypen unterstützt werden, erfahren Sie unten.

Creatives müssen veröffentlicht werden, damit sie auswählbar sind. Creative-Entwürfe können keiner Werbebuchung zugewiesen werden.

Für Werbebuchungen, die auf Deals ausgerichtet sind, gelten unter Umständen zusätzliche Anforderungen, die einschränken, welche Creatives zugewiesen werden können. Hier einige Beispiele:

  • Creative-Abmessungen
  • Dauer
  • Companion-Abmessungen

Werbebuchungen vom Typ „Anzeigen in mobilen Apps“

Sie können jeder Werbebuchung des Typs Anzeigen in mobilen Apps folgende Creative-Typen zuweisen:
  • Standard: Bild-, HTML5-, Rich Media- oder dynamische Creatives
  • Flipbook
  • Video

Audiowerbebuchungen

Sie können Audiowerbebuchungen nur Audio-Creatives zuweisen.

Displaywerbebuchungen

Sie können Displaywerbebuchungen die folgenden Creative-Typen zuweisen:
  • Standard: Bild-, HTML5-, Rich Media- oder dynamische Creatives
  • Expandable
  • Nativ: Square- und Rectangle-Creatives für native Anzeigen für Websites, Square- und Rectangle-Creatives für native App-Installationsanzeigen, Creatives für native Videoanzeigen
  • Auf einer Vorlage basierende App-Installationsanzeigen: Banner, Interstitials und Banner mit Video-Creatives

Gmail-Werbebuchungen

Sie können den Gmail-Werbebuchungen nur native Website-Creatives zuweisen.

App-Installation

Sie können Werbebuchungen für die Installation mobiler Apps alle Display- und Video-Creative-Typen zuweisen:

  • Standard: Bild-, HTML5-, Rich Media- oder dynamische Creatives
  • Expandable
  • Nativ: Square- und Rectangle-Creatives für native Anzeigen für Websites, Square- und Rectangle-Creatives für native App-Installationsanzeigen, Creatives für native Videoanzeigen
  • Auf einer Vorlage basierende App-Installationsanzeigen: Banner, Interstitials und Banner mit Video-Creatives
  • Video
  • Flipbook

Over-the-Top-Werbebuchungen

Sie können Over-the-Top-Werbebuchungen nur Video-Creatives zuweisen.

Videowerbebuchungen

Sie können jeder Videowerbebuchung die folgenden Creative-Typen zuweisen:
  • Video
  • Flipbook

„YouTube und Partner“-Werbebuchungen

Sie können „YouTube und Partner“-Werbebuchungen nur YouTube-Videos zuweisen.

Häufig gestellte Fragen

Was geschieht, wenn mehrere Creatives gleicher Größe derselben Werbebuchung zugeordnet werden?

Wenn bei der Werbebuchung die automatische Gebotseinstellung verwendet wird, werden in Display & Video 360 neben vielen anderen Attributen der Werbebuchung automatisch Creatives in den Optimierungsalgorithmus eingebunden.

Wenn Sie die automatische Gebotseinstellung nicht für Ihre Werbebuchung verwenden, wird versucht, alle infrage kommenden Creatives gleichmäßig auszuliefern. Möglicherweise stellen Sie im Lauf der Zeit jedoch fest, dass die Creatives mit der besten Leistung bevorzugt werden.

Wie behebe ich Probleme bei der Vorschau meiner Creatives?

Sollten Ihre Creatives nicht mit SSL geladen werden, können in Display & Video 360 Probleme bei der Vorschau auftreten. Diese Creatives werden auch "nicht sichere Creatives" genannt.

Wenn Sie die Vorschau solcher Creatives aufrufen möchten, klicken Sie in der Adressleiste des Browsers auf das Schildsymbol Unsichere Inhalte und dann auf Unsicheres Skript laden (in Chrome) oder Schutz auf dieser Seite deaktivieren (in Firefox). Sobald Sie die Seite aktualisiert haben, sollte das nicht sichere Creative zu sehen sein.

Warum haben einige Creatives mehrere Größen?

Responsive Creatives sind HTML5-Creatives, bei denen die Größe und Gestaltung des Contents an viele verschiedene Größen des Anzeigeninventars angepasst werden kann. In Display & Video 360 werden responsive HTML5-Creatives und responsive, datengetriebene Creatives unterstützt.

Wenn Ihr Werbetreibender mit Campaign Manager 360 verknüpft ist, können Creative-Assets auf einigen Campaign Manager 360-Placements in mehreren Inventargrößen ausgeliefert werden. Werden diese Placements in Display & Video 360 synchronisiert, werden sie zu responsiven Creatives.

Wenn Sie einer Werbebuchung ein responsives Creative zuweisen, wird es mit den Abmessungen ausgeliefert, die für das Inventar geeignet sind. Weitere Informationen zum Einrichten responsiver Creatives in Campaign Manager 360

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69621
false