AdSense- und Ad Exchange-Videowerbebuchungen erstellen

Diese Funktion steht nicht für alle Netzwerke zur Verfügung. Falls Sie Fragen zu Ad Exchange für Videos oder zu Ad Exchange für Spiele haben, wenden Sie sich an Ihren DoubleClick-Kundenbetreuer. Sollten Sie Fragen zu AdSense für Videos oder zu AdSense für Spiele haben, sehen Sie sich den Leitfaden zur Einrichtung an.

Sie benötigen einen AdSense- oder Ad Exchange-Property-Code, um eine AdSense- oder Ad Exchange-Werbebuchung zu erstellen. Wenn Sie keinen Property-Code haben, wenden Sie sich an Ihren Account Manager.

Schritt 1: Geben Sie den Property-Code in DFP ein.

Wenn Sie einen AdSense für Videos-, AdSense für Spiele- oder Ad Exchange für Videos-Property-Code haben, geben Sie diesen Code ein, um eine Werbebuchung für das entsprechende Produkt in DFP zu erstellen.

Führen Sie folgende Schritte aus, um Ihren Property-Code für AdSense oder Ad Exchange in Ihrem DFP-Konto einzugeben:

  1. Wählen Sie auf dem Tab "Admin" die Option Netzwerkeinstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf AdSense-Konto verknüpfen, wenn Sie über einen AdSense für Videos- oder AdSense für Spiele-Property-Code verfügen, oder für Ad Exchange für Videos auf Ad Exchange-Konto verknüpfen.
    • Die E-Mail-Adresse für das Konto muss über API-Zugriff verfügen. Diese E-Mail-Adresse kann sich von derjenigen für die Abrechnung unterscheiden. Sie finden die benötigte E-Mail-Adresse in Ihrem AdSense- oder Ad Exchange-Konto unter Kontoeinstellungen > Zugriff und Autorisierung > Nutzer mit Zugangsberechtigung.
  3. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein und klicken Sie auf Speichern. Sie erhalten dann eine E-Mail mit der Bitte, die Verknüpfung der Konten zu bestätigen. Nach Bestätigung werden die Änderungen sofort sichtbar.

Wenn die Änderungen nicht unverzüglich sichtbar werden, melden Sie sich bei DFP ab und nach 15 bis 20 Minuten erneut an.

2. Schritt: Erstellen Sie eine neue Videowerbebuchung.

  1. Wählen Sie auf dem Tab "Aufträge" eine der folgenden Optionen aus:

    • Neuen Auftrag erstellen.

    • Wählen Sie in der Tabelle einen vorhandenen Auftrag aus und klicken Sie anschließend auf Neue Werbebuchung.

  2. Benennen Sie die Werbebuchung.

  3. Wählen Sie Video VAST aus.

  4. Geben Sie in das Feld Master die Videogröße ein. Während der Eingabe werden Vorschläge für Videogrößen in Ihrem Inventar angezeigt. Der Buchstabe "v" erscheint automatisch am Ende aller Videogrößen.

  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü Typ abhängig von dem für die Werbebuchung zu verwendenden Property-Code AdSense oder Ad Exchange aus.

  6. Geben Sie Ihre restlichen Einstellungen für die Werbebuchung ein und klicken Sie auf Speichern.

3. Schritt: Fügen Sie Creatives hinzu.

So fügen Sie bei AdSense-Werbebuchungen Creatives hinzu:

  1. Klicken Sie in der AdSense-Werbebuchung auf Creative-Sätze hinzufügen > Neuer Creative-Satz.

  2. Geben Sie einen Namen für das Creative ein.

  3. Optional: Geben Sie in das Textfeld Channels eine oder mehrere Channel-IDs aus dem Abschnitt für benutzerdefinierte Channels in Ihrem Konto für AdSense für Videos bzw. AdSense für Spiele ein. DFP hängt die Channels an das Tag an und stellt detaillierte Berichte für diese Channels bereit. Weitere Informationen finden Sie in der AdSense-Hilfe im Artikel über Channels.

  4. Wählen Sie das Format für Ihre Creatives aus.
  5. Wählen Sie das Format für Ihre Creatives aus.

    • Video: Eine lineare Anzeige. Die Optionen umfassen TrueView InStream und Standardvideo. Wählen Sie bei einem Standardvideo eine Maximale Dauer für die Anzeigen aus.

    • Overlay: Eine nicht lineare Anzeige, die den Inhalt eines Videoplayers teilweise verdeckt, während das Video abgespielt wird. Die Optionen beinhalten Text, Bild und Flash.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

So fügen Sie bei Ad Exchange-Werbebuchungen Creatives hinzu:

  1. Klicken Sie in der Ad Exchange-Werbebuchung auf Creative-Sätze hinzufügen > Neuer Creative-Satz.

  2. Geben Sie einen Namen für das Creative ein.

  3. Optional: Geben Sie im Textfeld Channels eine oder mehrere Channel-IDs von der Seite Benutzerdefinierte Channels Ihres Ad Exchange für Videos-Kontos ein. DFP hängt die Channels an das Tag an. Weitere Informationen finden Sie in der AdSense-Hilfe im Artikel über Channels.

  4. Optional: Geben Sie im Textfeld Ad Exchange-Videoanzeigenblock eine oder mehrere Anzeigenblock-IDs von der Seite Anzeigenblock Ihres Ad Exchange für Videos-Kontos ein.

  5. Wählen Sie das Format für Ihre Creatives aus.

    • Video: Eine lineare Anzeige. Wenn Sie diese Option nutzen, wählen Sie eine Maximale Dauer für die Anzeigen aus.

    • Overlay: Eine nicht lineare Anzeige, die den Inhalt eines Videoplayers teilweise verdeckt, während das Video abgespielt wird. Die Optionen beinhalten Text, Bild und Flash.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

    Für Ad Exchange-Werbebuchungen muss description_url an die DFP-Tags angefügt werden:

    Stellen Sie sicher, dass der Parameter description_url in Ihren Anzeigen-Tags festgelegt wird. Dies ist für Publisher obligatorisch, die die Funktion zur Verwaltung von Werbenetzwerkpartnern (NPM) nutzen. Die Beschreibungs-URL wird mit der Liste der klassifizierten Domains eines NPM-Publishers verglichen, um zu ermitteln, ob die Anzeigen ausgeliefert werden dürfen. Stimmt die Beschreibungs-URL mit keiner der klassifizierten Domains überein, werden keine Anzeigen ausgeliefert.

    Die Beschreibungs-URL wird dazu verwendet, die Inhalte auf der Seite zu kategorisieren und einzustufen. Geben Sie für description_url eine videospezifische URL und nicht die Domain für alle Anzeigenanfragen an. Die Werbetreibenden sehen die Kategorie (Branche) und die Einstufung des Inhalts, zum Beispiel eine Einstufung als jugendfrei, als nicht jugendfrei oder keine Einstufung.

    Beispiel: http://pubads.g.doubleclick.net/gampad/ad&s?sz=640x480&iu=/NetworkID/AdUnit&ciu_szs&impl=s&gdfp_req=1&env=vp&output=xml_vast2&unviewed_position_start=1&url=referrer_url]&correlator=[timestamp]& description_url=http%3A%2F%2FMySite.com%2Fvideo_description_page.html

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links:

War dieser Artikel hilfreich?