Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Die Google Publisher Console aktivieren

Ihnen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um die Publisher Console aufzurufen. Die Publisher Console kann nur auf Webseiten verwendet werden, auf denen Google Publisher-Tags genutzt werden.

Lesezeichenmethode (empfohlen)

Mit diesem JavaScript-Funktionsaufruf lässt sich die Google Publisher Console jederzeit auf Seiten öffnen, auf denen die GPT-Bibliothek geladen ist.

Sie können in jedem Browser für Desktop-Computer und für das mobile Web ein Lesezeichen erstellen, durch das der JavaScript-Code zum Öffnen der Google Publisher Console ausgeführt wird.

So erstellen Sie ein Lesezeichen in Chrome:

  1. Klicken Sie in Chrome auf das Dreipunkt-Menü Mehr und wählen Sie Lesezeichen und anschließend Lesezeichen-Manager aus.
  2. Wählen Sie im Lesezeichen-Manager mit einem Rechtsklick aus, wo das Lesezeichen hinzugefügt werden soll, und klicken Sie auf Seite hinzufügen….
  3. Geben Sie einen Namen ein, zum Beispiel Publisher Console.
  4. Fügen Sie diesen Code in das Feld "URL" ein:
    javascript: googletag.openConsole();
  5. Gehen Sie zu einer Website.
  6. Klicken Sie auf das neu erstellte Lesezeichen, um die Publisher Console zu öffnen.
    • Das Lesezeichen wird an der in Schritt 2 angegeben Stelle angezeigt, zum Beispiel in der Lesezeichenleiste unterhalb der Adressleiste.
    • Im mobilen Web müssen Sie das Lesezeichen möglicherweise über die Adressleiste laden.

Andere Optionen

Konsolenmethode

Geben Sie nach dem Laden der Seite googletag.openConsole() in die JavaScript-Konsole Ihres Browsers ein.

Damit die JavaScript-Konsole in Chrome angezeigt wird, müssen Sie oben rechts im Browserfenster auf das Dreipunkt-Menü Mehr klicken, Weitere Tools > Entwicklertools auswählen und anschließend auf den Tab Console klicken.
URL-Methode
Diese Option funktioniert nicht auf jeder Website.

Bevor Sie die Seite laden, hängen Sie einen der folgenden Abfragestringparameter an die URL der Seite an:

  • google_console=1: Damit lässt sich die Publisher Console über eine Tastenkombination aktivieren und deaktivieren (siehe unten).
    Beispiel: http://www.ihrebeispielurl.de?google_console=1
  • google_force_console=1: Damit wird die Publisher Console automatisch aufgerufen, nachdem die Seite geladen wurde.
    Beispiel: http://www.ihrebeispielurl2.com?p1=AAA&p2=BBB&google_force_console=1

Publisher Console ein- oder ausschalten

Nachdem Sie die Google Publisher Console mit einer der oben beschriebenen Methoden geladen haben, können Sie sie mithilfe der Tastenkombination Strg + F10 bzw. fn + control + F10 (auf einem Mac) aktivieren und deaktivieren.

Wenn Sie verhindern möchten, dass die Google Publisher Console aufgerufen wird, wenn Sie weitere Seiten laden, schließen Sie die Console. Klicken Sie oben rechts in der Console auf die Schließen-Schaltfläche Schließen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?