Mit YouTube Analytics verbinden

Data Studio mit YouTube Analytics-Daten verbinden

YouTube wird von Milliarden von Nutzern verwendet, um Originalvideos zu entdecken, anzusehen und zu teilen.

Um Videos auf einen YouTube-Kanal hochzuladen, ist nur ein Google-Konto erforderlich. Mit dem YouTube Analytics-Connector können Sie in Data Studio Analysedatenberichte zu Ihren eigenen YouTube-Kanälen erstellen.

Themen in diesem Artikel:

Mit YouTube Analytics verbinden

  1. Melden Sie sich in Data Studio an.
  2. Klicken Sie links oben auf Erstellen und wählen Sie Datenquelle aus.
  3. Wählen Sie den YouTube Analytics-Connector aus.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, Data Studio Zugriff auf Ihr Konto zu gewähren, klicken Sie auf AUTORISIEREN.
    Sie können die erteilten Zugriffsrechte jederzeit entziehen.
  5. Wählen Sie eine der Verbindungsoptionen aus (unten beschrieben) und geben Sie Ihre Details an.
  6. Klicken Sie rechts oben auf VERBINDEN.
    1. Der Feldbereich der Datenquelle wird angezeigt.
    2. Die Datenquelle ist jetzt mit Ihrem Datensatz verbunden.

Verbindungsoptionen

Zum Erstellen einer YouTube Analytics-Datenquelle können Sie zwischen folgenden Optionen wählen:

Alle

Wenn die Option "Alle" aktiviert ist, wird eine Liste aller Konten und Kanäle bereitgestellt, auf die Sie Zugriff haben.

Mein Kanal

Wenn die Option "Mein Kanal" aktiviert ist, wird eine Liste aller Kanäle bereitgestellt, die Ihrem aktuellen Google-Konto zugewiesen sind.

Rechteinhaber

Wenn Sie das System zum Content ID-Abgleich von YouTube nutzen, gelten Sie als YouTube-Rechteinhaber. Sie können mehrere Kanäle verwalten und anderen Nutzern erlauben, in Ihrem Namen auf die Daten dieser Kanäle zuzugreifen. Wenn die Option "Rechteinhaber" aktiviert ist, wird eine Liste aller Rechteinhaberkonten bereitgestellt, auf die Sie Zugriff haben. Bei der Auswahl eines Kontos wird dann eine Liste Ihrer Kanäle angezeigt.

Google+ Seiten

Wenn die Option "Google+ Seiten" aktiviert ist, können Sie über eine verknüpfte Google+ Seite auf die Daten zu den Kanälen zugreifen. YouTube-Kanäle, die mit einer Google+ Seite verknüpft sind, können mit mehreren Konten geteilt werden. Aus diesem Grund ist Google+ so gut für die teambasierte Videoverwaltung geeignet.

Erweitert

Sie können die Option "Erweitert" verwenden, um einen Kanal oder eine Rechteinhaber-ID direkt anzugeben.

Datenquelle konfigurieren

Im Feldbereich der Datenquelle haben Sie die Möglichkeit, sie zu konfigurieren. Sie können Felder umbenennen, Beschreibungen und berechnete Felder hinzufügen oder Datentypen und Zusammenfassungen ändern. Weitere Informationen zur Verwendung von Datenquellenfeldern

Festlegen, wer die Daten sehen darf

Rechts oben im Feldbereich können Sie die Anmeldedaten für die Datenquelle ändern. Damit legen Sie fest, wer die Daten innerhalb der Datenquelle sehen darf.

Dank der Option ANMELDEDATEN DES INHABERS VERWENDEN können auch Nutzer ohne Zugriffsberechtigung Berichte ansehen oder erstellen, die sich der Daten aus dem Datensatz bedienen.

Bei der Variante ANMELDEDATEN DES BETRACHTERS muss dagegen jeder Nutzer der Datenquelle seine eigenen Anmeldedaten angeben, damit er auf den Datensatz zugreifen kann.

Weitere Informationen zu Anmeldedaten für Datenquellen

Neuen Bericht aus der Datenquelle erstellen

  1. Klicken Sie rechts oben auf BERICHT ERSTELLEN.
  2. Der Berichtseditor wird angezeigt.
  • Klicken Sie auf ZUM BERICHT HINZUFÜGEN.
  • Dadurch wird die Datenquelle dem Bericht hinzugefügt.
  • Nun können Sie Diagramme und Steuerelemente erstellen, die Daten aus dieser Datenquelle beziehen.
  • Sie sind mit Data Studio noch nicht vertraut?

    Dann bieten unsere Anleitung zur Berichterstellung und der Artikel zum Berichtseditor einen guten Einstieg.

    Hinweise

    Bei den Optionen "Rechteinhaber" und "Google+ Seiten" werden nur 50 Kanäle angezeigt. Verwenden Sie die Option "Erweitert", um auf weitere Kanäle zuzugreifen.

    Möchten Sie diese Datenquelle für verschiedene Konten verwenden? Dann fügen Sie eine Datenkontrolle hinzu.

    Dadurch haben Nutzer die Möglichkeit, die Kontodaten auszuwählen, die in einem Bericht dargestellt werden sollen. Sie brauchen also keine getrennten Berichte und Datenquellen für Ihre verschiedenen Konten zu erstellen. Weitere Informationen

    War das hilfreich?
    Wie können wir die Seite verbessern?
    true
    Neues bei Data Studio

    Informationen zu neuen Funktionen und letzten Änderungen

    Suche
    Suche löschen
    Suche schließen
    Google-Apps
    Hauptmenü
    Suchen in der Hilfe
    true
    102097
    false