Dimensionen und Messwerte

Die Grundbausteine der Berichte

Datenquellen haben zwei Feldtypen: Eine Dimension ist eine Datenkategorie und ein Messwert eine Zahl, mit der ein bestimmter Dimensionswert in der Kategorie beziffert wird. In einem Data Studio-Bericht können Sie diese Dimensionen und Messwerte in Diagrammen darstellen.

Themen in diesem Artikel:

Dimensionen und Messwerte zum Beschreiben und Messen Ihrer Daten

Dimensionen sind Datenkategorien. Bei Dimensionswerten handelt es sich um Namen, Beschreibungen oder andere Merkmale einer Kategorie. Mit Messwerten werden Dimensionswerte erfasst. Sie spiegeln Messungen wider, etwa eine Summe (X + Y), eine Anzahl (wie viele X?) oder ein Verhältnis (X : Y).

Der Zusammenhang zwischen Dimensionen und Messwerten lässt sich anhand einer Tabelle erklären, die aus Zeilen und Spalten besteht. Eine einfache Tabelle (siehe Beispiel unten) hat eine erste Spalte, die primäre Dimension, gefolgt von mehreren zusätzlichen Spalten, den Messwerten. Jede Zeile in der Tabelle spiegelt einen der möglichen Dimensionswerte wider, gefolgt von seinen Messwerten.

Die Tabelle im Beispiel unten enthält eine Dimension (Browser) mit Webbrowsern. In jeder Zeile der Tabelle ist ein Webbrowser mit seinem Namen aufgeführt (Dimensionswert). Jede zusätzliche Zelle in der Zeile enthält einen Messwert für den entsprechenden Browser.

Browser Sitzungen Durchschnittl. Sitzungsdauer Absprungrate
Chrome 3.340 00:03:35 22,90 %
Safari 209 00:02:33 15,79 %
Firefox 202 00:02:20 19,80 %
Internet Explorer 64 00:02:21 17,19 %
Edge 37 00:05:37 16,22 %
...      

 

 

In den Eigenschaftenbereichen der Data Studio-Datenquellen und -Berichte werden Dimensionen als grüne und Messwerte als blaue Felder angezeigt.

Dimensions- und Messwertfelder

Multidimensionale Daten

Häufig sind Daten komplexer als die eindimensionale Datenstruktur in der Beispieltabelle oben. Ihre Datensätze bestehen wahrscheinlich aus mehreren Dimensionen, jeweils mit eigenen Messwerten und Dimensionen (und ja, Dimensionen können andere Dimensionen enthalten), die Unterkategorien, Unterunterkategorien usw. ergeben.

Beispiel einer multidimensionalen Tabelle

Die folgende Tabelle zeigt das Wachstum der Internetnutzung. Sie hat zwei Dimensionen, Land und Jahr.*

Land Jahr Bevölkerung Internetnutzer Internet %
Island 2013 323.764 312.583 96,55 %
Island 2012 320.716 308.560 96,21 %
Bermudas 2013 65.001 61.945 95,30 %
Norwegen 2013 5.079.623 4.828.354 95,05 %
Island 2011 319.014 302.488

94,82 %

...        

* Die Tabelle ist nach "Internet %" sortiert.

Die Darstellung multidimensionaler Daten in einer Tabelle wird schnell unübersichtlich. Zum Glück stellen wir Diagramme zum Aufschlüsseln komplexer Daten bereit.

Balkendiagramm zur Internetnutzung

Eine noch übersichtlichere Darstellung dieser Daten finden Sie hier.

Verfügbare Dimensionen

Die Dimensionen in Ihren Berichten richten sich nach der Datenquelle und dem zugrunde liegenden Datensatz. Weitere Informationen finden Sie unter Daten-Connectors.

Berechnung von Messwerten

In Data Studio gibt es zwei grundlegende Methoden zur Berechnung von Messwerten:

Als Gesamtwert

Messwerte können mithilfe der Kurzübersicht als statistische Zusammenfassung der gesamten Spalte (Feld) in Ihrem Datensatz dargestellt werden.

Im Beispiel unten sehen Sie vereinfachte Daten aus Google Analytics. Dabei wird der Messwert Durchschn. Zeit auf der Website für alle Nutzer zusammengefasst und andere Aspekte außer Acht gelassen, etwa ob es sich um neue oder wiederkehrende Besucher handelt. Die Zeit auf der Website wird wie folgt berechnet: Mittelwert der Sitzungsdauer von drei Sitzungen, wobei die Zeitdauer vom Beginn bis zum Ende einer Sitzung eines Nutzers zugrunde gelegt wird.

Messwertbeispiel: Summen

Zusammen mit einer oder mehreren Dimensionen

Messwerte können durch ausgewählte Dimensionen bestimmt werden. Alle anderen Visualisierungstypen gehören zu dieser Kategorie.

Im Balkendiagramm im folgenden Beispiel wird der Messwert Durchschn. Zeit auf der Website mit der Dimension Nutzertyp kombiniert. In dieser Darstellung können Sie den Messwert anhand von wiederkehrenden im Vergleich zu neuen Nutzern analysieren. Die Berechnungen werden dabei um die gewählte Dimension ergänzt.

Messwertbeispiel: mit Dimension verknüpft

Wenn Sie einem Diagramm mehrere Dimensionen hinzufügen, wird die Datenansicht präzisiert. Angenommen, Sie verwenden die Dimensionen Nutzertyp und Sprache in einer Tabelle, um die Zeit auf der Website zu analysieren. Die Berechnung für neue im Vergleich zu wiederkehrenden Nutzern bleibt in diesem Fall dieselbe, wird aber nach Sprache zusammengefasst. Ihre Tabelle könnte wie folgt aussehen:

Nutzertyp Sprache Durchschnittl. Sitzungsdauer
Wiederkehrender Besucher zh-tw 00:04:54
Neuer Besucher zh-tw 00:04:02
Wiederkehrender Besucher en-us 00:03:51
Neuer Besucher en-us 00:03:45
Wiederkehrender Besucher en-gb 00:03:33
...    

Messwert erstellen: ein Beispiel

Neue Messwerte lassen sich in Data Studio ganz einfach erstellen. Angenommen, Sie erfassen Vertriebsmitarbeiter und Ihre Regionen in einer Tabelle:

Mitarbeiter-ID Vertriebsregion
120134 West
949304 Ost
039443 Süd
393930 Mitte
...

 

Eine einfache Google Tabellen-Datenquelle würde auf Grundlage dieser Daten in etwa so aussehen:

Beispiel einer Datenquelle für Vertriebsregionen

Um zu ermitteln, wie viele Vertriebsmitarbeiter Sie in den einzelnen Regionen haben, können Sie einen neuen Messwert erstellen:

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger auf Mitarbeiter-ID und klicken Sie auf das Kontextmenü Menü "Mehr"
  2. Wählen Sie im Pop-up-Menü Einzeln zählen aus.

Dadurch wird ein neuer Messwert erstellt: Einzeln zählen Mitarbeiter-ID. Klicken Sie auf das neue Feld, falls Sie den Namen ändern möchten. Der neue Messwert kann genau wie alle anderen Felder in Visualisierungen verwendet werden.

Messwert hinzufügen

Klicken Sie am Ende des Messwertfelds auf fx, um den Formeleditor einzublenden. Weitere Informationen zum Erstellen berechneter Felder

Feldtyp

Der Datentyp der Dimension oder des Messwerts wird auf der Seite zum Bearbeiten von Datenquellen im Drop-down-Menü Typ angezeigt. Damit können Sie die Daten in Ihren Berichten ändern oder präzisieren. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, Zahlen als Währung zu formatieren oder zu ändern, wie Datumsangaben angezeigt werden.

Feldtypen für Datenquellen

Zusammengefasste Messwerte ändern

Verwenden Sie das Menü "Zusammenfassung", um zu ändern, wie numerische Felder zusammengefasst werden. Anstelle alle Daten zusammenzurechnen, können Sie beispielsweise die durchschnittlichen, minimalen oder maximalen Werte einer Spalte ableiten.

Wenn Sie einen nicht numerischen Typ für einen Messwert festlegen, etwa Text, wird der Messwert in eine Dimension umgewandelt. Dasselbe passiert, wenn Sie den Zusammenfassungstyp eines Messwerts auf Keine setzen. Dies kann sich auf Diagramme und Formeln auswirken, für die davon ausgegangen wird, dass das Feld ein Messwert ist. Gehen Sie also umsichtig vor.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?