Zeitraumsteuerung durch den Betrachter

Sie können einem Bericht eine Zeitraumsteuerung hinzufügen.

Die Zeitraumsteuerung ist ein anpassbares Kalenderwidget, mit dem die Betrachter Ihres Berichts den Zeitraum des Berichts ändern können.

Themen in diesem Artikel:

Kurzes Video ansehen

Zeitraumsteuerungen verwenden

Mit Zeitraumsteuerungen können Sie den Zeitraum in Data Studio-Berichten eingrenzen. Sie erfahren hier, wie Sie diese erstellen und verwenden, um Berichte und Dashboards interaktiv zu gestalten.

Die im Video oben gezeigten Schritte zum Hinzufügen einer Zeitraumsteuerung unterscheiden sich leicht von der aktuellsten Data Studio-Version. Wenn Sie Ihrem Bericht keinen Standardzeitraum hinzugefügt haben, führen Sie diesen Schritt wie unten beschrieben beim Hinzufügen einer Zeitraumsteuerung aus.

Einem Bericht eine Zeitraumsteuerung hinzufügen

  1. Klicken Sie auf "Bearbeiten".
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste das Tool Zeitraum aus: Symbol für Zeitraumsteuerung
  3. Zeichnen Sie das Feld für die Zeitraumsteuerung an einer beliebigen Position.
  4. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich "Zeitraum" auf dem Tab DATEN den Standardzeitraum aus.
  5. Verwenden Sie die Optionen auf dem Tab STIL, um das Design des im Bericht angezeigten Widgets zu ändern.

Die Eigenschaften der Kopfzeile gelten für die Kopfzeile des Kalenderwidgets. Dies ist nur im Anzeigemodus zu sehen.

Funktionsweise von Zeitraumsteuerungen

Mithilfe einer Zeitraumsteuerung kann der Betrachter eines Berichts den Zeitraum der im Bericht enthaltenen Diagramme anpassen und die in diesen Diagrammen angezeigten Daten auf einen bestimmten Zeitraum beschränken. Zeitraumsteuerungen werden dem Nutzer im Bericht als Kalenderwidget angezeigt. Betrachter können mithilfe des Kalenders einen benutzerdefinierten Zeitraum festlegen oder ein Drop-down-Menü mit vordefinierten Zeiträumen verwenden. Zu den vordefinierten Optionen gehören beispielsweise "Gestern", "Letzte 7 Tage (einschließlich heute)" und "Letztes Quartal".

Zeitraumsteuerungen und Datenquellen

Um einem Bericht eine Zeitraumsteuerung hinzuzufügen, muss für mindestens eine der dem Bericht hinzugefügten Datenquellen die Dimension "Datum" festgelegt sein. Zeitraumsteuerungen wirken sich nur auf Diagramme aus, die auf Datenquellen mit der Dimension "Datum" basieren.

Zeitraumsteuerung: Geltungsbereich

Standardmäßig gilt eine Zeitraumsteuerung für alle Diagramme auf der Seite. Dabei wird angenommen, dass diese Diagramme auf einer Datenquelle mit gültigen Datumswerten basieren. Sie können den Geltungsbereich der Zeitraumsteuerung beschränken. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1) Weisen Sie einem einzelnen Diagramm die Eigenschaft "Zeitraum" zu. Dadurch wird die Zeitraumsteuerung überschrieben. Die Eigenschaft "Datum" des Diagramms bleibt erhalten.

2) Wenn Sie eine Zeitraumsteuerung mit einem Diagramm gruppieren, wirkt sich die Zeitraumsteuerung nur auf dieses Diagramm aus. Nicht gruppierte Diagramme sind von der Zeitraumsteuerung ausgenommen.

Zeitraumsteuerung auf jeder Seite einblenden

Standardmäßig sind alle Komponenten eines Berichts Elemente auf Seitenebene. Sie erscheinen also nur auf der Seite, auf der Sie sie ursprünglich eingefügt haben. Wenn Sie die Zeitraumsteuerung auf jeder Seite eines mehrseitigen Berichts einblenden möchten, müssen Sie sie in ein Element auf Berichtebene umwandeln. Gehen Sie dazu so vor:

  1. Bearbeiten Sie den Bericht.
  2. Wählen Sie die Zeitraumsteuerung oder eine andere Komponente aus.
  3. Wählen Sie Ausrichten > Auf Berichtebene umstellen aus.

Nun wird die Zeitraumsteuerung auf jeder Seite des Berichts an derselben Position angezeigt.

Diagramme mit datums- und zeitbasierten Daten erstellen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
102097
false