Datenverbindungen in Data Studio

In Data Studio fließen Ihre Daten von einem zugrunde liegenden Datensatz über einen Connector in eine Datenquelle und werden schließlich in Ihren Berichten angezeigt. In diesem Artikel wird dieser Vorgang allgemein beschrieben.

DatensatzsymbolRechtspfeil grau-blau

Datensatz

Connector-SymbolRechtspfeil grau-blau

Connector

DatenquellensymbolRechtspfeil grau-blau

Datenquelle

Berichtssymbol

Bericht

Themen in diesem Artikel:

Was ist ein Datensatz?

Ihre Daten befinden sich in einer Art zugrunde liegendem Repository, das hier als Datensatz bezeichnet wird. Beispiele für Datensätze sind Google Analytics-Berichtsdatenansichten, Google Tabellen-Arbeitsblätter, Google Ads-Konten, CSV-Dateien auf einem Datenträger und MySQL-Datenbanktabellen.

Die Daten werden nicht in Data Studio importiert*, sondern verbleiben im zugrunde liegenden System. So sind Ihre Berichte bei Änderungen der Daten immer auf dem neuesten Stand.


* Mit dem Datei-Upload-Connector können Sie Daten in Google Cloud Storage speichern.


Was ist ein Connector?

Ein Connector ist der Mechanismus, über den Ihr Datensatz von Data Studio abgerufen wird. Connectors dienen als Verbindung zwischen den Daten "dort draußen" und der Data Studio-Datenquelle. Wenn Sie eine Datenverbindung herstellen, werden Ihre Anmeldedaten vom Connector abgefragt und gespeichert. So können Sie nur auf die Informationen zugreifen, zu deren Ansicht Sie berechtigt sind.

Weitere Informationen zu Connectors

Was ist eine Datenquelle?

Eine Datenquelle ist eine konfigurierbare, wiederverwendbare und gemeinsam nutzbare Komponente, mit der die Felder zur Verfügung gestellt werden, die Sie in Berichten nutzen können. Außerdem lässt sich mit Datenquellen steuern, wer sich die Daten in diesen Berichten ansehen darf.

Datenquellen konfigurieren

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, eine Datenquelle anzupassen. Beispielsweise können Sie die Felder umbenennen, neue Messwerte und Dimensionen erstellen, Typen und Aggregationsmethoden von Felddaten ändern sowie Felder deaktivieren, damit sie nicht in Berichten verwendet werden. Außerdem lässt sich festlegen, ob andere Bearbeiter von Berichten Felder in einzelnen Diagrammen konfigurieren dürfen oder nicht (Feldbearbeitung in Berichten).

Datenquellen freigeben

Wenn Sie eine Datenquelle freigeben, können andere Nutzer damit Berichte auf der Grundlage Ihrer Daten erstellen. Diese Nutzer benötigen keinen direkten Zugriff auf den Datensatz, sondern können ihn über den Connector abrufen.

Zugriff auf Ihre Daten steuern

Mit der Option Anmeldedaten für Datenquelle können Sie festlegen, wer die Daten in einem Bericht sehen darf. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Bei der Option Anmeldedaten des Inhabers werden Ihre Anmeldeinformationen verwendet, wenn ein anderer Nutzer die Daten über die Datenquelle anfordert. So haben Sie die Möglichkeit, anderen Personen Daten zur Verfügung zu stellen, auch wenn diese keinen eigenen Zugriff auf den zugrunde liegenden Datensatz haben. Mithilfe dieser Option können Sie Berichte innerhalb Ihrer Organisation oder sogar öffentlich im Web bereitstellen.
  • Bei der Option Anmeldedaten des Betrachters muss jeder, der sich die Daten aus Ihrer Datenquelle ansehen möchte, über eigene Anmeldeinformationen für den zugrunde liegenden Datensatz verfügen. Hierdurch wird sichergestellt, dass nur autorisierte Nutzer die Daten sehen können.

Beim Zugriff über die Anmeldedaten des Inhabers erhalten Nutzer nicht direkt Zugriff auf den Datensatz. Sie können sich die Daten aus dieser Datenquelle nur in einem Data Studio-Bericht ansehen.

Weitere Informationen zu Anmeldedaten für Datenquellen

Berichte und Datenquellen

Wenn Sie zum ersten Mal einen Bericht erstellen, werden Sie aufgefordert, eine Datenquelle hinzuzufügen. Dies erlaubt es Ihnen, alle ihre Felder in Ihren Diagrammen und Steuerelementen zu verwenden. Wenn Sie den Bericht für andere Bearbeiter freigeben, können diese alle hinzugefügten Datenquellen in diesem Bericht auf die gleiche Weise verwenden.

Einem Bericht können mehrere Datenquellen hinzugefügt werden, aber derzeit müssen einzelne Diagramme und Steuerelemente auf einer einzelnen Datenquelle basieren. Sie können in demselben Bericht beispielsweise Diagramme auf der Grundlage von Google Analytics und Google Ads verwenden. Aber jedes dieser Diagramme darf nur auf einer einzelnen Datenquelle beruhen.

Berichte ändern sich mit den Daten

Wenn sich die Daten im zugrunde liegenden Datensatz ändern, werden die neuen Daten automatisch in Berichten angezeigt, die eine mit diesen Daten verbundene Datenquelle verwenden. Sie brauchen die Datenquelle nicht neu zu verbinden oder Ihre Daten hochzuladen.

Daten in Berichten werden im Cache gespeichert, um die Leistung zu verbessern und mögliche Abfragekosten für kostenpflichtige Dienste wie BigQuery zu verringern. Wenn Sie einen Bericht bearbeiten dürfen, können Sie den Cache manuell aktualisieren, indem Sie in der Symbolleiste des Berichts auf Schaltfläche zum Aktualisieren klicken.

Weitere Informationen zur Cache-Datenspeicherung in Data Studio

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?