Indexseiten, die in Suchergebnissen aufgeführt werden sollen

Damit die Inhalte Ihrer Website in den Suchergebnissen Ihrer benutzerdefinierten Suchmaschine erscheinen können, müssen sie in den Google-Index aufgenommen werden. Der Google-Index ähnelt dem Index in einer Bibliothek, in dem Informationen zu allen Büchern in der Bibliothek enthalten sind. Anstelle von Büchern sind im Google-Index allerdings alle Webseiten aufgeführt, die Google bekannt sind. Google erkennt beim Aufrufen Ihrer Website neue und aktualisierte Seiten und aktualisiert den Google-Index entsprechend.

Wenn Sie sehen möchten, welche Seiten Ihrer Website in den Google-Index aufgenommen wurden, suchen Sie in der Google Websuche nach Ihrer Website, also beispielsweise "site:mywebsite.com".

Falls weitere Seiten in den Google-Index aufgenommen werden sollen, übermitteln Sie Ihre Anfragen über die Google Search Console. Diese Anfragen ändern den Index sowohl für die Google-Suche als auch für die CSE-Suche. Damit CSE die Indexierungsanfrage erkennen kann, muss die Website oder das URL-Muster in CSE hinterlegt sein. Sie machen diese Angabe in den Einstellungen der CSE-Konfiguration auf dem Tab Grundlagen im Abschnitt "Zu durchsuchende Seiten". Das Crawling und die Indexierung werden möglicherweise nicht sofort durchgeführt.

Erfahren Sie, wie Sie individuelle URLs oder URLs, die mit einer Seite verknüpft sind, mit der Google Search Console indexieren. Alternativ können Sie auch eine Sitemap mit der Google Search Console erstellen und einreichen.