Richtlinie für von Nutzern erstellte Inhalte in Maps

Wir bei Google möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, Ihre Umgebung zu entdecken. Von Nutzern erstellte Inhalte in unseren Diensten sollen die Suche nach Orten in der Nähe oder weltweit erleichtern und Ihnen anschaulich vermitteln, was Sie an diesen Orten erwartet. Wir arbeiten darauf hin, dass die von Nutzern veröffentlichten Inhalte hilfreich sind und die Umgebung realistisch abbilden oder beschreiben.

Wenn Sie zu Maps beitragen, können Sie ein Local Guide werden. Sie erhalten dann eine Auszeichnung oder ein Symbol, an dem Nutzer sehen, dass Sie ein Local Guide sind. Sie bekommen Punkte und werden auf ein Level eingestuft, je nachdem, wie viele Inhalte Sie beitragen. Unter Umständen erhalten Sie Vorteile und Einladungen zu Veranstaltungen. Wenn Sie Änderungen vornehmen oder das Local Guides-Programm verlassen möchten, rufen Sie Mein Konto auf. Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen für das Local Guides-Programm.

Mit den Inhaltsrichtlinien von Google für von Nutzern erstellte Inhalte in Maps soll sichergestellt werden, dass die Beiträge anderer positiv wahrgenommen werden und Google Maps insgesamt eine faire und ehrliche Plattform bleibt. Die Mehrheit der Millionen Beiträge, die wir täglich erhalten, sind zwar authentisch und korrekt, gelegentlich werden aber auch Inhalte hochgeladen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Wir setzen sowohl manuelle Überprüfungssysteme als auch maschinelles Lernen ein, um solche Inhalte zu erkennen und zu verhindern, dass sie von anderen gefunden werden. In dieser Richtlinie werden die Kriterien beschrieben, die für die Veröffentlichung der von Nutzern erstellten Inhalte auf Google Maps gelten. Außerdem wird erläutert, wie Google bei unangemessenen oder Inhalten reagiert, die gegen Richtlinien verstoßen.

Ein Beispiel: Beiträge oder Änderungen müssen auf tatsächlichen Erfahrungen und Informationen basieren. Fake-Inhalte, kopierte oder gestohlene Fotos, nicht themenbezogene Rezensionen, Verleumdungen, Beleidigungen, persönliche Angriffe sowie unnötige oder falsche Angaben verstoßen gegen unsere Richtlinien. Außerdem entfernen wir in der Regel vollständige Beiträge, z. B. einen Fotobeitrag mit einer Rezension, auch wenn nur ein Teil davon gegen die Richtlinien verstößt. Weitere Informationen zu zulässigen und unzulässigen Inhalten finden Sie im Hilfeartikel Verbotene und eingeschränkt zulässige Inhalte. Wenn Sie subjektive Inhalte wie Rezensionen, Medien, Fragen oder Antworten zu Orten oder Profile finden, die Ihrer Meinung nach gegen unsere Richtlinien oder gegen geltendes Recht verstoßen, lesen Sie die Hilfeartikel Unangemessene Inhalte melden und korrigieren sowie Unangemessene Nutzerprofile melden, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Wenn vorgeschlagene Änderungen auf der Karte fehlerhaft platziert oder falsch mit einem Ort verknüpft werden, wird der Beitrag möglicherweise abgelehnt. Sie können sich den Ort auf der Karte ansehen, wenn Sie die Änderung überprüfen möchten. Da wir weitere Quellen verwenden, die genehmigte Änderungen und Beschwerden unter Umständen überschreiben, werden Änderungen möglicherweise nicht angezeigt. Wenn Sie der Inhaber eines Ortes sind, erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Unternehmensprofil bei Google hinzufügen oder Anspruch darauf erheben. Wenn Sie auf Google Maps irreführende Informationen oder betrügerische Aktivitäten in Bezug auf öffentlich zugängliche Fakten finden, können Sie diese ändern. Hier finden Sie weitere Informationen zum Bearbeiten von Informationen zum Unternehmen in Google Maps. Wenn der Ort gegen die zuvor genannten Richtlinien oder die Richtlinie zu zulässigen Unternehmen und Orten in Maps verstößt, können der Ort und die zugehörigen Informationen aus Google Maps entfernt und von der künftigen Wiederveröffentlichung ausgeschlossen werden.

Unsere Algorithmen für maschinelles Lernen scannen Beiträge auf Hinweise zu verdächtigen Nutzeraktivitäten, um Inhalte zu finden, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Inhalte, die gegen die Richtlinien verstoßen, werden entweder automatisch entfernt oder gemeldet. Gemeldete Inhalte werden dann von geschulten Mitarbeitern und Analysten weiteren Prüfungen unterzogen, die mit unseren Algorithmen allein möglicherweise nur schwer durchführbar wären. Wir entfernen Inhalte, wenn sie gegen unsere Richtlinien oder Nutzungsbedingungen verstoßen oder um rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Damit wir Nutzer vor unangemessenen Inhalten schützen können, setzen wir viele weitere Tools ein. So können wir z. B. von Nutzern erstellte Inhalte für bestimmte Orte, Regionen und Ortskategorien sperren. Die Maßnahmen können reaktiv ergriffen werden, um einer Häufung von Inhalten entgegenzuwirken, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, oder proaktiv, wenn wir der Ansicht sind, dass Maßnahmen erforderlich sind, um die Veröffentlichung entsprechender Inhalte zu unterbinden. Außerdem können wir den Zugriff auf Funktionen einschränken oder Google-Konten sperren, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Wenn wir Inhalte entfernen, Änderungen ablehnen oder den Zugriff auf Funktionen einschränken, kann dies u. a. dazu führen, dass hochgeladene Inhalte anderen Nutzern nicht oder nicht mehr angezeigt werden. Wir entfernen von Nutzern erstellte Inhalte und sperren Google-Konten weltweit und auf unbestimmte Zeit. Werden Ihre Inhalte aufgrund eines Verstoßes gegen unsere Richtlinien entfernt, geschieht dies weltweit und auf unbestimmte Zeit. Wenn für Ihr Google-Konto der Zugriff auf Google Maps-Funktionen oder die Erstellung von Beiträgen gesperrt ist, können Sie nirgends auf der Welt darauf zugreifen.

Die Richtlinien werden gelegentlich aktualisiert. Lesen Sie sich diese deshalb in regelmäßigen Abständen durch.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
7027645862985597950