Zulässige Unternehmen und Orte in Maps

Um den Nutzern zu helfen, die Orte in ihrer Umgebung zu entdecken und mit ihnen interagieren zu können, unterstützt Google eine breite Palette von lokalen Unternehmen und interessanten Orten. In einigen Fällen werden diese entfernt, weil sie verbotene oder nur eingeschränkt zulässige Inhalte haben, in anderen Fällen, weil sie im Rahmen der Google Maps- und Google Suche-Produkte als unzulässig eingestuft wurden.

Zulässige Unternehmen und Orte

Orte oder Einträge werden verwendet, um öffentliche Unternehmen und Orte von Interesse in der realen Welt darzustellen. Dabei sollte es sich um benannte Objekte handeln, die Nutzer finden und mit denen sie interagieren können. Hier sind einige Beispiele für Orte, die der Karte hinzugefügt werden können:

  • Regierungsbehörden und öffentliche Einrichtungen
  • Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten
  • Selbständige Fachkräfte, Dienstleistungen freier Berufe, von zu Hause aus geführte Unternehmen
  • Geldautomaten, Automatenvideotheken und Eilpostfächer mit Namen und Kundendienstinformationen, falls verfügbar
  • Saisonale Geschäfte, die am selben Standort wieder öffnen
  • Mobile Dienstleistungen erbringende stehende Gewerbe

Unzulässige Unternehmen und Orte

Wir möchten keine Orte anzeigen, die unecht sind oder mit denen die Nutzer nicht interagieren oder in Kontakt treten können. Im Folgenden sind Beispiele für Unternehmen aufgeführt, die auf der Karte nicht zulässig sind:

  • Falsche oder erfundene Unternehmen
  • Einmalig stattfindende Ereignisse
  • Privateigentum (z. B. das Anwesen einer prominenten Person oder Ihr eigenes Wohnhaus)
  • Saisonale oder wiederkehrende Unternehmen ohne festen Standort
  • Unternehmen ohne physischen Standort oder lokales Einzugsgebiet (z. B. Callcenter oder Unternehmen, die nur online tätig sind)


 
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
false
false
false