Kontakte importieren, wiederherstellen oder sichern

In Google Kontakte können Sie Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und weitere Informationen zu Ihren Kontakten speichern.

Kontakte importieren

Sie können alle Kontaktlisten, die Sie in Gmail verwenden möchten, in Google Kontakte importieren.

Hinweis: Wenn Sie die Kontaktinformationen einer Person importieren, die Sie bereits in Google Kontakte gespeichert haben, wird der bestehende Kontakt durch den importierten ersetzt.

Aus Yahoo, Outlook, Hotmail, AOL oder anderen E-Mail-Konten
  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links auf Mehr und dann Importieren.
  3. Wählen Sie das Konto aus, aus dem Sie Kontakte importieren möchten.
  4. Klicken Sie auf Ich stimme zu. Los geht's.
  5. Melden Sie sich in Ihrem E-Mail-Konto an.
  6. Klicken Sie auf Zustimmen.
Aus einem Gmail-Konto

Schritt 1: Bestehende Gmail-Kontakte in eine CSV-Datei exportieren

  1. Öffnen Sie die alte Version von Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links oben auf Mehr und dann Exportieren.
  3. Wählen Sie die Kontakte aus, die Sie exportieren möchten.
  • "Meine Kontakte" sind Kontakte, die Sie selbst erstellt haben.
  • "Alle Kontakte" sind Kontakte, die Sie selbst erstellt haben, sowie weitere Kontakte, denen Sie E-Mails geschrieben haben.
  1. Wählen Sie Google-CSV-Format aus.
  2. Klicken Sie auf Exportieren.
  3. Klicken Sie rechts oben auf Ihr Foto und dann auf Abmelden.

Schritt 2: Datei importieren

  1. Öffnen Sie die alte Version von Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links oben auf Mehr und dann Importieren.
  3. Klicken Sie auf Datei auswählen.
  4. Wählen Sie die CSV-Datei aus.
  5. Klicken Sie auf Importieren.

Über ShuttleCloud aus Apple- oder iCloud-Konten importieren

Schritt 1: App-Passwort generieren

  1. Rufen Sie Appleid.apple.com auf.
  2. Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID und Ihrem Passwort an.
  3. Bestätigen Sie Ihre Identität mit der Bestätigung in zwei Schritten.
  4. Wählen Sie unter "Sicherheit" Passwort erstellen aus. Falls die Option Passwort erstellen nicht angezeigt wird, aktivieren Sie die Bestätigung in zwei Schritten.
  5. Geben Sie eine Bezeichnung für das Passwort ein, z. B. "Google Kontakte-Import".
  6. Kopieren Sie das App-Passwort.

Schritt 2: Kontakte importieren

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links auf Mehr und dann Importieren.
  3. Wählen Sie das Konto aus, aus dem Sie Kontakte importieren möchten.
  4. Klicken Sie auf Ich stimme zu. Los geht's.
  5. Melden Sie sich in Ihrem E-Mail-Konto an.
  6. Geben Sie das erstellte App-Passwort ein.
  7. Klicken Sie auf Zustimmen.

Probleme beim Importieren

Probleme beim Importieren von Kontakten können verschiedene Ursachen haben:

  • Sie versuchen gerade, mehr als 3.000 Kontakte gleichzeitig zu importieren. Wenn Sie mehr als 3.000 Kontakte haben, teilen Sie sie auf mehrere CSV-Dateien auf, bevor Sie sie importieren.
  • Sie haben die maximale Anzahl von 25.000 Kontakten erreicht. Weitere Informationen über Beschränkungen für Kontakte
  • Die Kontakte sind nicht für Google Kontakte formatiert.
  • Die Datei enthält nicht-lateinische Schriftzeichen oder Zeichen außerhalb des ASCII-Zeichensatzes.

Einen einzelnen Kontakt hinzufügen

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie rechts unten auf das Plussymbol Hinzufügen. Wenn Sie das Plussymbol Hinzufügen nicht sehen, wechseln Sie zur alten Version von Google Kontakte und fügen Sie die Kontakte dort hinzu.
  3. Geben Sie die Kontaktinformationen ein.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Mehrfacheinträge zusammenführen

Wenn in Google Kontakte mehrere Einträge für dieselbe Person vorhanden sind, können Sie diese Mehrfacheinträge zusammenführen.

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie im Menü links auf Doppelte Kontakte. Wenn Sie die Option Doppelte Kontakte nicht sehen, wechseln Sie zur alten Version von Google Kontakte und führen Sie die Kontakte dort zusammen.
  3. Klicken Sie rechts oben auf Alle zusammenführen. Sie können die Mehrfacheinträge auch einzeln durchsehen und auf Zusammenführen klicken.

Kontakte wiederherstellen oder exportieren

Kontakte wiederherstellen

Falls Sie Kontakte in den letzten 30 Tagen gelöscht, synchronisiert, importiert oder zusammengeführt haben, können Sie diese Änderungen rückgängig machen, um Ihre Kontakte wiederherzustellen. 

Hinweis: Wenn Sie Ihre Kontakte auf einen bestimmten Zeitpunkt zurücksetzen, z. B. letzte Woche, werden die Kontakte, die nach diesem Zeitpunkt hinzugefügt wurden, nicht angezeigt. In der Hilfe erfahren Sie, wie Sie Ihre aktuellen Kontakte exportieren und später diese Kontakte wieder hinzufügen können.

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie auf Mehr und dann Änderungen rückgängig machen.
  3. Wählen Sie den Zeitpunkt aus, auf den Ihre Kontakte zurückgesetzt werden sollen. 
  4. Klicken Sie auf Bestätigen.
Kontakte exportieren

Sie können Ihre Google-Kontakte einem anderen E-Mail- oder Kontakte-Dienst hinzufügen: 

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Wählen Sie, welche Kontakte Sie exportieren möchten:
    • Wenn Sie bestimmte Kontakte auswählen möchten, klicken Sie das Kästchen neben dem entsprechenden Namen an. Klicken Sie dann auf Mehr und dann Exportieren.
    • Wenn Sie eine Gruppe von Kontakten auswählen möchten, klicken Sie auf Mehr und dann Exportieren. Wählen Sie dann die Gruppe aus.
  3. Wählen oder speichern Sie Ihre Kontakte als CSV- oder vCard-Datei:
    • Wenn Sie Kontakte zu einem anderen Google-Konto oder Microsoft Outlook hinzufügen möchten, wählen Sie Google CSV aus.
    • Wenn Sie Kontakte zu einem anderen E-Mail- oder Kontakte-Dienst hinzufügen möchten, wählen Sie vCard aus.
  4. Klicken Sie auf Exportieren, um Ihre Datei zu speichern.

Tipp: Sie können Speicherplatz freigeben, indem Sie Ihre Kontakte exportieren und anschließend nicht mehr benötigte Kontakte löschen.

Wer wird automatisch in meinen Kontakten gespeichert?

In manchen Google-Diensten werden Kontakte vorgeschlagen, z. B. wenn Sie in Gmail in einer neuen E-Mail den Namen einer Person eingeben. Dabei haben Sie die Möglichkeit festzulegen, wer als Kontakt gespeichert und vorgeschlagen wird.

Kontakte aus Ihren Interaktionen speichern

Wenn Sie in Google-Produkten mit Personen interagieren, können Sie deren Kontaktdaten automatisch speichern lassen, einschließlich Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern. Ist diese Einstellung aktiviert, werden die Kontaktdaten folgender Nutzer gespeichert:

  • Personen, mit denen Sie etwas geteilt haben, z. B. ein Dokument in Google Drive
  • Personen, die Inhalte mit Ihnen teilen, z. B. freigegebene Alben in Google Fotos
  • Personen, die an Veranstaltungen oder Gruppen teilnehmen, an denen Sie selbst beteiligt sind

Automatisches Speichern starten oder beenden

  1. Gehen Sie in Ihrem Google-Konto zum Bereich mit den Kontaktinformationen, die während Interaktionen gespeichert wurden.
  2. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option Kontaktdaten speichern, wenn Sie mit Personen interagieren.
  3. Wenn Sie Gmail verwenden, wählen Sie aus, ob Gmail Kontaktinformationen von Personen speichert, denen Sie eine E-Mail schreiben:
    1. Gehen Sie auf einem Computer zu Ihren Gmail-Einstellungen.
    2. Wählen Sie unter "Kontakte für die automatische Vervollständigung" eine Option aus.
    3. Klicken Sie unten auf der Seite auf Änderungen speichern.
Personen aufrufen, denen Sie eine E-Mail geschrieben haben
  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links auf Weitere Kontakte.

Hinweis: Sie sehen die Option "Weitere Kontakte" nur auf dem Computer.

Kontaktinformationen löschen
  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Klicken Sie links auf Weitere Kontakte.
  3. Wählen Sie Kontakte aus, indem Sie die Kästchen neben den entsprechenden Namen anklicken.
  4. Klicken Sie oben rechts auf das Dreipunkt-Menü Mehr und dann Löschen und dann Löschen.