Was ist Cloud Identity?

Cloud Identity ist ein IDaaS- (Identity as a Service) und EMM-Produkt (Enterprise Mobility Management). Die Anwendung bietet die in Google Workspace verfügbaren Identitätsdienste und Endpunkt-Verwaltungsfunktionen als Einzelprodukt. Administratoren können mithilfe von Cloud Identity ihre Nutzer, Apps und Geräte ganz einfach zentral über die Google Admin-Konsole verwalten.

Cloud Identity-Versionen


Die Cloud Identity Gratisversion umfasst die Hauptdienste für die Identitäts- und Endpunktverwaltung. Dazu gehören verwaltete Google-Konten für Nutzer, die bestimmte Google Workspace-Dienste wie Gmail und Google Kalender nicht benötigen. Sie können jedoch auf Google Drive, Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen, Google Notizen und Google Meet zugreifen. Cloud Identity-Konten lassen sich mit anderen Google-Diensten wie der Google Cloud Platform (GCP), Chrome, Android Enterprise und vielen Drittanbieteranwendungen verwenden. Weitere Funktionen erhalten Sie durch ein Upgrade auf die Cloud Identity Premiumversion.

Die Cloud Identity Premiumversion bietet alle Funktionen der Gratisversion und zusätzlich Dienste für die Unternehmenssicherheit sowie für die Anwendungs- und Geräteverwaltung. Dazu gehören Funktionen wie die automatische Nutzerverwaltung, die Möglichkeit, Apps auf die weiße Liste zu setzen, und die automatische Mobilgeräteverwaltung. Jetzt starten  

Weitere Informationen im Artikel Funktionen und Versionen von Cloud Identity vergleichen

Wenn Sie Administrator sind

Google Workspace-Lizenzen sind nur für Nutzer erforderlich, die bestimmte Google Workspace-Dienste wie Gmail benötigen. Wenn Sie Nutzer verwalten möchten, die keine Google Workspace-Dienste benötigen, können Sie kostenlose Cloud Identity-Konten erstellen. 
 
In den meisten Fällen haben Nutzer der Cloud Identity Gratisversion die gleichen Identitätsdienste wie Google Workspace-Nutzer, beispielsweise die Einmalanmeldung (SSO) und die Bestätigung in zwei Schritten.  Jetzt starten

Wenn Sie GCP-Administrator sind

Privatnuterzkonten wie Gmail-Konten oder solche mit geschäftlichen E-Mail-Kennungen werden nicht verwaltet und befinden sich außerhalb Ihrer Kontrolle. Wenn Entwickler in Ihrer Organisation nicht verwaltete Konten verwenden, um GCP-Ressourcen zu nutzen, können Sie für die Verwaltung dieser Nutzer Cloud Identity-Konten erstellen.
 
Sie haben auch die Möglichkeit, für jeden Nutzer ein kostenloses Cloud Identity-Konto zu erstellen, das unabhängig vom kostenpflichtigen Google Workspace-Konto ist. So können Sie alle Nutzer in der gesamten Domain über die Google Admin-Konsole verwalten.

Mit der Cloud Identity Gratisversion erhalten Sie gängige Identitätsdienste wie die Einmalanmeldung (SSO). Jetzt starten
 

Zusammenfassung: Steuerelemente für Administratoren

Der Funktionsvergleich für Cloud Identity enthält eine vollständige Liste der Funktionen der Gratis- und der Premiumversion.

Geräteverwaltung

Verzeichnisverwaltung

Sicherheit

SSO und automatische Nutzerverwaltung

Berichterstellung

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?