Unternehmenseigenen Gerätebestand erfassen

Ein Inventar von Computern mit Windows-, Mac- und Chrome-Betriebssystemen steht für alle Versionen der G Suite und von Cloud Identity zur Verfügung. Zum Inventarisieren von Android-Geräten müssen Sie G Suite Enterprise, G Suite Business oder die Cloud Identity Premiumversion verwenden. Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Organisationen können Android-Geräte nicht inventarisieren. G Suite-Versionen vergleichen

Als Administrator können Sie den Bestand an Computern und Mobilgeräten in Ihrem Unternehmens verwalten, um Details wie den Typ und den hinterlegten Nutzer eines Geräts festzuhalten. Sie können Geräte mit Microsoft® Windows®, Apple® Mac® oder Chrome OS in die Liste aufnehmen. Wenn Sie die erweiterte Mobilgeräteverwaltung einrichten, können Sie auch Mobilgeräte mit Android 6.0 Marshmallow oder höher erfassen.

Unternehmenseigene Android-Geräte

Es gibt drei Möglichkeiten, Android-Geräte zu verwalten, die Ihrer Organisation gehören: 

  • Sie als Administrator können Geräte in der Google Admin-Konsole hinzufügen, um vollständige Kontrolle über sie zu erhalten (siehe unten). 
  • Sie als Administrator können Geräte mithilfe der kontaktlosen Registrierung bereitstellen, indem sie die Android Device Policy App als Device Policy Controller (DCP) verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Hilfeartikel Kontaktlose Registrierung für IT-Administratoren.
  • Nutzer können die Eigentümerschaft an einem Gerät auf Ihr Unternehmen übertragen. Dann stehen Ihnen jedoch weniger Funktionen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Android-Gerät mit einem G Suite- oder Cloud Identity-Konto einrichten.
 Funktion Administrator fügt Gerät hinzu  Administrator nutzt die kontaktlose Registrierung Nutzer überträgt die Eigentümerschaft
Geräterichtlinien anwenden. Weitere Informationen
Gerät sperren und Passwort zurücksetzen. Weitere Informationen
Auflistung des Geräts als unternehmenseigen
Genehmigung von Geräten für die Verwaltung umgehen. Weitere Informationen
Monatlichen Bericht zu inaktiven unternehmenseigenen Geräten erhalten. Weitere Informationen
Gerät bleibt unternehmenseigen, nachdem es auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde.

Bestand verwalten

Geräte auf die Bestandsliste setzen

Sie können in der Admin-Konsole Geräte als unternehmenseigen registrieren, indem Sie deren Seriennummern importieren. Auch Geräte, die Sie schon vor dem Eintragen der Gerätedetails in die Admin-Konsole an Nutzer ausgegeben haben, können als unternehmenseigen hinzugefügt werden. Während des Vorgangs werden die Nutzer möglicherweise gebeten, ihr Android-Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und neu zu registrieren.
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Geräte.

    Möglicherweise müssen Sie unten auf Mehr Widgets klicken, damit "Geräte" zu sehen sind.

  3. Klicken Sie links auf Unternehmenseigener Bestand, um die Geräte Ihres Unternehmens aufzurufen.
  4. Klicken Sie oben auf "Hinzufügen" Hinzufügen.
  5. Wählen Sie den Gerätetyp aus, den Sie importieren möchten, und klicken Sie auf Importvorlage herunterladen.
  6. Öffnen Sie die Vorlagendatei und geben Sie die Seriennummer des Geräts ein. Die eingegebene Zeichenfolge muss mit der Seriennummer des Geräts übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, können Sie das Gerät zwar in die Admin-Konsole hochladen, aber nicht einem Nutzer zuweisen. 
  7. Optional: Wenn Sie ein Asset-Tag zuweisen möchten, geben Sie ein Label ein, um das Gerät zu erfassen.
  8. Haben Sie keine Asset-Tags aufgenommen, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
    • Entfernen Sie in der Dateikopfzeile ,Asset-Tag. Achten Sie darauf, auch das Komma zu entfernen.
    • Geben Sie nach jeder Seriennummer ein Komma ein.

    Alle Datenelemente in einer Zeile sollten nun durch Kommas getrennt sein. Außerdem sollten die Zeilen durch Umbrüche getrennt sein.

  9. Speichern Sie die Datei.
  10. Klicken Sie in der Admin-Konsole auf Datei hochladen.
  11. Wählen Sie die Datei aus, die Sie gerade gespeichert haben, und klicken Sie auf Importieren.

Wenn der Import abgeschlossen ist, erhalten Sie eine E-Mail mit der Angabe, wie viele Geräte importiert wurden.

Probleme beheben

Falls einzelne Seriennummern nicht importiert wurden, werden möglicherweise folgende Fehlermeldungen angezeigt:

Fehlermeldung Beschreibung
Beim Hochladen der Datei ist ein Problem aufgetreten. Die Datei konnte nicht hochgeladen werden. Versuchen Sie es noch einmal.
Die Datei ist leer. Die hochgeladene CSV-Datei ist leer. Fügen Sie Details Ihrer unternehmenseigenen Geräte hinzu und versuchen Sie es noch einmal.
Die Datei ist möglicherweise beschädigt oder das Format ist falsch. Die hochgeladene CSV-Datei hat keine Kopfzeile. Überprüfen Sie, ob das Format der Kopfzeile mit der Importvorlage übereinstimmt, und versuchen Sie es noch einmal.
Es gibt ein Problem in der Kopfzeile der Datei. Die hochgeladene CSV-Datei hat eine ungültige Kopfzeile. Überprüfen Sie, ob das Format der Kopfzeile mit der Importvorlage übereinstimmt, und versuchen Sie es noch einmal.
Es gibt ein Formatierungsproblem in der CSV-Datei. Die hochgeladene CSV-Datei enthält einige Fehler. Überprüfen Sie das Format aller Zeilen und versuchen Sie es noch einmal.
Es muss eine CSV-Datei sein. Die Datei muss das Format CSV haben. Überprüfen Sie den Dateityp und versuchen Sie es noch einmal.
Die CSV-Datei ist zu groß. Die maximale Dateigröße beträgt 10 MB. Entfernen Sie einige Daten und versuchen Sie es noch einmal.
Die hochgeladene CSV-Datei enthält nicht unterstützte Spalten. Der Importvorlage wurden einige Spalten hinzugefügt. Entfernen Sie diese und versuchen Sie es noch einmal.
In der Datei fehlt die Spalte "COLUMN_NAME". Fügen Sie der Importvorlage die fehlende Spalte hinzu und versuchen Sie es noch einmal.
Die Datei enthält mehrere Spalten mit dem Titel "COLUMN_NAME". Entfernen Sie doppelte Spalten und versuchen Sie es noch einmal.

Liste der unternehmenseigenen Geräte öffnen

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Geräte.

    Möglicherweise müssen Sie unten auf Mehr Widgets klicken, damit "Geräte" zu sehen sind.

  3. Klicken Sie links auf Unternehmenseigener Bestand, um die Geräte Ihres Unternehmens aufzurufen.
  4. Optional: Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die Geräte nach dieser Spalte zu sortieren.
  5. Optional: Wenn Sie Einzelheiten zu einem bestimmten Gerät sehen möchten, klicken Sie auf das Gerät.
    Weitere Informationen finden Sie unter Details zu Mobilgeräten abrufen.

Was steht auf der Liste?

Informationen Beschreibung
Seriennummer Seriennummer des Geräts 
Importdatum

Datum, an dem das Gerät in Ihre Admin-Konsole importiert wurde

Typ Gerätetyp, z. B. Android 
Asset-Tag Asset-Tag oder ID, die dem Gerät zugewiesen wurden
Status

Gibt an, ob das Gerät einem Nutzer zugewiesen ist. Mögliche Werte: Zugewiesen, Nicht zugewiesen

Ein Gerät wird zugewiesen, wenn ein Nutzer dem Gerät sein Unternehmenskonto hinzufügt. Wenn Sie sehen möchten, wem ein Gerät zugewiesen ist, klicken Sie auf das Gerät. 

Bestimmte Geräte suchen

Nach Geräten suchen

  1. Öffnen Sie die Geräteliste. 
  2. Geben Sie rechts oben einen Suchbegriff in die Suchleiste ein und klicken Sie auf "Suchen" Suche
    Beispiel: Möchten Sie einen bestimmten Gerätetyp sehen, geben Sie das Modell ein.
  3. Optional: Wenn Sie Einzelheiten zu einem bestimmten Gerät sehen möchten, klicken Sie auf den Gerätenamen.

Tipps:

  • Geben Sie Suchbegriffe als ein Wort ein, d. h. ohne Leerzeichen. Wenn Sie Ausdrücke mit mehreren Wörtern suchen möchten, setzen Sie den ganzen Ausdruck in Anführungszeichen, damit genau diese Wendung gefunden wird. Setzen Sie dabei zwischen den Wörtern Leerzeichen.
  • Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.
  • Bei einer Suche nach Wörtern und Wendungen wird in allen Feldern gesucht. 
  • Wenn Sie nur in einem bestimmten Feld suchen möchten, verwenden Sie am besten Filter. Weitere Informationen finden Sie unten im Abschnitt "Geräteliste filtern". Sie können einen Suchoperator gefolgt von einem Argument eingeben, z. B. "user:admin". Weitere Informationen zu Suchoperatoren finden Sie im Artikel Mit Suchoperatoren nach Geräten suchen.
  • Im System werden Satzzeichen und Symbole wie Leerzeichen behandelt. Wenn Sie also z. B. admin@yourdomain.com als Suchbegriff eingeben, entspricht dies der Suche "admin yourdomain com".

Geräteliste filtern

  1. Klicken Sie in der Geräteliste unter "Geräte" auf Filter hinzufügen.
  2. Entscheiden Sie sich für eine der folgenden Aktionen:
    • Wählen Sie eine Kategorie aus, nach der die Liste gefiltert werden soll (Seriennummer oder Status) und dann wählen Sie eine Option aus oder geben Sie den Filtertext ein und dann klicken Sie auf Übernehmen.
    • Geben Sie die ersten Ziffern der Seriennummer ein und klicken Sie auf den Filter Seriennummer.
  3. Optional: Wenn Sie Einzelheiten zu einem bestimmten Gerät sehen möchten, klicken Sie auf den Gerätenamen.

Gerät löschen

Möchten Sie ein Gerät aus dem Inventar des Unternehmens entfernen, wählen Sie das Gerät aus und klicken Sie auf Löschen.

Wenn Sie ein Mobilgerät löschen, werden zwar keine neuen Unternehmensdaten mehr mit diesem Gerät synchronisiert, Informationen, die sich bereits auf dem Gerät befinden, werden jedoch nicht gelöscht. Sollen Unternehmensdaten vom Gerät entfernt werden, löschen Sie erst das Konto oder die Gerätedaten und dann das Gerät selbst. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Unternehmensdaten von einem Mobilgerät entfernen.

Audit-Informationen ansehen

Möchten Sie einen Bericht über Aktivitäten auf einem Gerät erhalten, wählen Sie das Gerät aus und klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Audit-Informationen ansehen. So können Sie beispielsweise sehen, ob ein Gerät den Richtlinien Ihrer Organisation entspricht. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Audit-Log für Geräte.

Geräteliste herunterladen

Sie können eine Liste der Geräte, die Ihrem Unternehmen gehören, als CSV-Datei herunterladen. Auf der Liste sind alle Gerätedetails aufgeführt, einschließlich Seriennummer und Importdatum. Wenn es in Ihrem Unternehmen viele Geräte gibt, dauert der Download möglicherweise länger.

Die Liste erhalten Sie, wenn Sie oben im Bildschirm auf "Download" Herunterladen klicken.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?