Bilderrahmen auf dem Google Nest-Display

Wenn Sie Ihr Google Nest-Display gerade nicht aktiv verwenden, können Sie es auch als digitalen Bilderrahmen nutzen: Sie können auswählen, ob Sie Bilder aus Ihrem Lieblingsalbum in Google Fotos, Inhalte aus der Kunstgalerie oder ein traditionelles oder doch eher abstraktes Uhren-Design anzeigen lassen möchten. Außerdem können Sie Benachrichtigungen zu anstehenden Terminen, der aktuellen Verkehrslage, Erinnerungen, Flügen und Paketen erhalten.

Bilderrahmen-Einstellungen

So passen Sie die Bilderrahmen-Einstellungen an:

Über die Google Home App

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  2. Tippen Sie auf Ihr Nest-Display und dann „Einstellungen“ .
  3. Tippen Sie auf Bilderrahmen.

Per Sprachbefehl

Hinweis: Voice Match muss aktiviert sein, damit Sie die Bilderrahmen-Einstellungen mit Ihrer Stimme anpassen können.
Gehen Sie dazu so vor: Sagen Sie „Hey Google“ und dann:
Bilderrahmen-Einstellungen anpassen „Bilderrahmen ändern“

Bannerbenachrichtigungen

Durch Bannerbenachrichtigungen werden Sie über anstehende Termine, die aktuelle Verkehrslage, Erinnerungen, Flüge und Pakete informiert. Wenn Sie eine Benachrichtigung schließen möchten, wischen Sie das auf Ihrem Display angezeigte Banner nach oben. Diese Funktion steht nur in den USA zur Verfügung.

Damit Sie Bannerbenachrichtigungen auf Ihrem Display erhalten können, müssen die folgenden Einstellungen aktiviert sein:

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie keine Bannerbenachrichtigungen auf Ihrem Display erhalten möchten:

Über die Google Home App

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  2. Tippen Sie rechts oben auf Ihr Konto.
  3. Überprüfen Sie, ob das angezeigte Google-Konto genau das ist, für das Sie Bannerbenachrichtigungen deaktivieren möchten. Wenn Sie das Konto wechseln möchten, tippen Sie auf ein anderes Konto. 
  4. Tippen Sie auf Ihr Nest-Display und dann „Einstellungen“  und dann Bilderrahmen.
  5. Setzen Sie unter „Weitere Einstellungen“ die Option „Bannerbenachrichtigungen“ auf Ausblenden.
Hinweis: Wenn Sie mehr als ein Google-Konto mit Ihrem Nest Hub oder Nest Hub Max verknüpft haben, müssen Sie die Bannerbenachrichtigungen für jedes Konto deaktivieren.

Über Ihr Google Nest-Display

Methode 1:

  1. Wischen Sie vom unteren Displayrand nach oben.
  2. Tippen Sie auf „Einstellungen“ .
  3. Tippen Sie auf Bilderrahmen.
  4. Sag „Ok Google, ändere den Bilderrahmen“.
  5. Scrollen Sie nach unten zu „Bannerbenachrichtigungen“ und tippen Sie dann auf Aus.

Methode 2:

  1. Wischen Sie die Bannerbenachrichtigung auf dem Display nach oben.
  2. Tippen Sie auf Verwalten.
  3. Sag „Ok Google, ändere den Bilderrahmen“.
  4. Scrollen Sie nach unten zu „Bannerbenachrichtigungen“ und tippen Sie dann auf Aus.

Hinweis: Wenn Sie mehr als ein Google-Konto mit Ihrem Nest Hub oder Nest Hub Max verknüpft haben, müssen Sie die Bannerbenachrichtigungen für jedes Konto deaktivieren.

Google Fotos

Mit Google Fotos können Sie Ihre Lieblingsfotos auf dem Nest-Display genießen. Dafür benötigen Sie ein Google Fotos-Konto. Einführung in Google Fotos 

Hinweis: Weitere Informationen zu Google Fotos finden Sie in der Google Fotos-Hilfe.

Live-Alben einrichten

Dank Live-Alben müssen Sie die Fotos auf dem Nest-Display nicht mehr selbst aktualisieren. Sie können einfach ein Album erstellen, dem automatisch Fotos der Personen oder Haustiere hinzugefügt werden, die Ihnen am wichtigsten sind. Wie jedes andere Album in Google Fotos lassen sich Live-Alben mit anderen teilen.

Wenn Sie in der Google Home App ein Live-Album einrichten möchten, führen Sie die unten angegebenen Schritte aus.

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  2. Tippen Sie auf Ihr Nest-Display und dann „Einstellungen“  und dann Bilderrahmen.
  3. Tippen Sie auf Google Fotos und dann Personen auswählen.
  4. Tippen Sie auf die Gesichter der Personen, die ins Live-Album aufgenommen werden sollen.
  5. Wenn Sie die gewünschten Personen ausgewählt haben, tippen Sie auf Bestätigen.

Ihre Live-Album-Fotos werden jetzt auf dem Nest-Display angezeigt.

Sie können Live-Alben auch in der Google Fotos App erstellen. Weitere Informationen zum Erstellen und Bearbeiten von Fotoalben

Wenn Ihre Live-Alben voll sind

Jedes Live-Album, das Sie erstellen, ist auf 20.000 Fotos beschränkt. Wenn Sie weitere Fotos anzeigen lassen möchten, führen Sie die Schritte unten aus, um ein neues Live-Album zu erstellen, dem nur neue Fotos automatisch hinzugefügt werden.

  1. Öffnen Sie die Google Fotos App .
  2. Tippen Sie auf Alben  und dann Neues Album .
  3. Tippen Sie auf Titel hinzufügen, um dem neuen Album einen Namen zu geben.
  4. Tippen Sie auf „Mehr“ Mehr und dann Optionen und dann Fotos automatisch hinzufügen .
  5. Wählen Sie die Gesichter der Personen aus, deren Fotos automatisch hinzugefügt werden sollen. Achten Sie darauf, dass „Ältere Fotos aus meiner Fotogalerie hinzufügen“ deaktiviert ist.
  6. Tippen Sie auf Aktivieren.
  7. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  8. Tippen Sie auf Ihr Nest-Display und dann „Einstellungen“  und dann Bilderrahmen und dann Google Fotos.
  9. Tippen Sie auf das neue Album, um es für den Bilderrahmen zu aktivieren.

Hinweis: Es können mehrere Google Fotos-Alben gleichzeitig aktiviert sein.

Alben hinzufügen oder entfernen

Wenn Sie Alben in der Home App hinzufügen oder daraus entfernen möchten, tippen Sie in den Geräteeinstellungen auf Bilderrahmen und wählen Sie dann Google Fotos aus. Sie können bestehende Alben auch direkt Ihrem Display hinzufügen oder davon entfernen. Sagen Sie dazu „Hey Google, Bilderrahmen ändern“ und wählen Sie die gewünschten Fotos aus.

Sie haben dann folgende Möglichkeiten:

Album für Familie und Freunde erstellen

Wenn Sie Gesichtergruppen aktiviert haben und die Google Fotos App auf Ihrem Smartphone installiert ist, haben Sie die Möglichkeit, ein Album mit automatischer Aktualisierung zu erstellen, das die besten Bilder der Personen enthält, die Ihnen am wichtigsten sind. Tippen Sie dazu in der Albumauswahl auf die Kachel Personen auswählen. Wählen Sie dann die Gesichter der Personen aus, deren Bilder Sie sehen möchten, und tippen Sie auf Bestätigen oder Fertig. In der Albumauswahl erscheint daraufhin ein entsprechendes Album. Dieses Album wird automatisch mit neuen Bildern der von Ihnen ausgewählten Personen aktualisiert, sobald sie Ihrer Google Fotos-Sammlung hinzugefügt werden.

Aktuelle Highlights auswählen

Google Fotos kann automatisch Ihre besten aktuellen Fotos auswählen und sie auf Ihrem Display anzeigen. Wählen Sie hierfür das Album „Aktuelle Highlights“ aus. Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie aktuelle Fotos in hoher Qualität in Ihrer Sammlung haben.

Favoriten auswählen

Wenn Sie mindestens vier Fotos Ihrer Sammlung als Favoriten markiert haben, erscheint diese Option auch in der Albumauswahl. Falls Sie diese Option auswählen, werden alle Fotos, die Sie als Favoriten markiert haben, auf Ihrem Display angezeigt. Tippen Sie in der Google Fotos App oder auf der Website von Google Fotos auf das Sternsymbol, um Fotos als Favoriten zu kennzeichnen.

Bestehendes privates oder geteiltes Album auswählen

Ihre privaten und geteilten Alben können ebenfalls ausgewählt werden. Geteilte Alben werden nur angezeigt, wenn sie einen Namen haben.

Fotoauswahl

Google Fotos versucht automatisch, die besten Fotos aus Ihren Live-Alben und den aktuellen Highlights auszuwählen. Schlechte Fotos (verschwommen, schlechte Belichtung, niedrige Auflösung, ähnliche Bilder) aus Ihren bestehenden privaten und geteilten Alben werden dabei nach Möglichkeit weggelassen. Ansonsten wird der Inhalt aber nicht verändert. Sie können diese automatische Auswahl für private und geteilte Alben deaktivieren. Ändern Sie dazu die Einstellung „Persönliche Fotoauswahl“ zu „Nur Live-Alben“. Bei Ihren Favoriten wird keine automatische Auswahl vorgenommen.

Hinweis: Wenn Fotos in Ihren privaten und geteilten Alben nicht angezeigt werden, obwohl Sie das erwarten würden, deaktivieren Sie die Auswahl für diese Alben. Ändern Sie dazu die Einstellung „Persönliche Fotoauswahl“ zu „Nur Live-Alben“.

Ausgeblendete Fotos

Archivierte Fotos sowie Fotos mit ausgeblendeten Gesichtern werden nicht auf dem Nest-Display angezeigt. Wenn ein bestimmtes Foto nicht auf Ihrem Display erscheinen soll, archivieren Sie es über Google Fotos oder führen Sie die Schritte unten aus, um es direkt über Ihr Nest-Display zu archivieren.

Hinweis: Weitere Informationen zum Ausblenden von Gesichtern und zur Gesichtergruppierung finden Sie hier.

Fotos im Hochformat

Fotos im Hochformat werden jetzt paarweise nebeneinander angezeigt. Dabei werden ähnliche Fotos gruppiert. Für die Auswahl verwendet Google Fotos verschiedene Kriterien, z. B. ob auf den Fotos dieselbe Person zu sehen ist (in Gebieten, in denen die Funktion „Gesichtergruppierung“ verfügbar ist) oder ob die Fotos etwa zur selben Zeit oder am selben Ort aufgenommen wurden.

Hinweis: Wenn Sie im Bilderrahmen Fotos oder Kunst anzeigen lassen, wird Datenvolumen verbraucht. Sie können den Datenverbrauch senken, indem Sie die Anzeigedauer der einzelnen Elemente verlängern. Dadurch werden weniger Fotos heruntergeladen. Alternativ können Sie einfach die Vollbilduhr anzeigen lassen. Dafür sind gar keine Daten nötig.

Auf dem Nest-Display mit Fotos interagieren

Sie können auch manuell durch die angezeigten Fotos blättern. Wenn Sie zum nächsten Foto wechseln möchten, wischen Sie entweder nach links oder sagen Sie „Hey Google, next photo“. Zum vorherigen Foto gelangen Sie, indem Sie entweder nach rechts wischen oder „Hey Google, previous photo“ sagen. Wenn die Fotos angezeigt werden, können Sie Fragen wie „When was this taken?“ oder „Where was this taken?“ stellen, um weitere Informationen zum Foto zu erhalten. Diese Funktion steht nur auf Englisch zur Verfügung. 

Fotos entfernen

Wenn ein Foto nicht mehr auf dem Nest-Display angezeigt werden soll, sagen Sie „Hey Google, dieses Foto entfernen“ und folgen Sie der Anleitung, um den Vorgang zu bestätigen. Sie können das manuell tun, indem Sie lange auf den Bilderrahmen drücken und dann das eingeblendete Archivsymbol auswählen.

Entfernte Fotos werden in Google Fotos archiviert. Sie erscheinen dann nicht mehr in der Fotos-Hauptansicht, verbleiben aber in Alben, in denen sie bereits enthalten sind. Archivierte Fotos können Sie sich im „Archiv“ von Google Fotos ansehen. 

Fotos als Favoriten hinzufügen oder teilen

Hinweis: Die Funktion „Gesichtergruppierung“ in Google Fotos steht in Europa und den US-Bundesstaaten Illinois und Texas nicht zur Verfügung.

Wenn Sie ein Foto als Favoriten hinzufügen möchten, sagen Sie „Hey Google, als Favoriten hinzufügen“ und folgen Sie der Anleitung, um den Vorgang zu bestätigen. Sie können das manuell tun, indem Sie lange auf den Bilderrahmen drücken und dann das eingeblendete Favoritensymbol auswählen. Dadurch wird das Foto in Google Fotos als Favorit gekennzeichnet. Wenn Sie auf dem Nest-Display das Album „Favoriten“ anzeigen lassen, sehen Sie das hinzugefügte Foto jetzt als Teil dieses Albums.

Falls Sie ein Foto teilen möchten, sagen Sie „Hey Google, dieses Foto mit <Name des Kontakts> teilen“. Dabei ist <Name des Kontakts> der Name eines Ihrer Google-Kontakte. Sie können das auch tun, indem Sie lange auf den Bilderrahmen drücken und dann das eingeblendete Freigabesymbol auswählen. Folgen Sie dann der Anleitung, um Ihre Auswahl zu bestätigen und das Foto zu teilen. Das Foto wird über Google Fotos geteilt und der Empfänger wird per E-Mail oder SMS über das neue Foto informiert.

Daten für eigene Fotos ausblenden


Standardmäßig werden zu Ihren Fotos Informationen wie der Name des Albums, das Aufnahmedatum und der Aufnahmeort angezeigt. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Informationen auf Ihren Geräten angezeigt werden, gehen Sie wie unten beschrieben vor.

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  2. Tippen Sie auf Ihr Display und dann Einstellungen  und dann Bilderrahmen.
  3. Setzen Sie unter „Weitere Einstellungen“ die Option „Daten für eigene Fotos“ auf Ausblenden.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben