Datenschutzeinstellungen auswählen

Mit Datenschutzeinstellungen können Sie komfortabler surfen. Wenn Sie beispielsweise eine Webseite aufrufen, kann Chrome einen Webdienst verwenden, um Seiten basierend auf den Links der Seite automatisch zu laden.

Die meisten dieser Einstellungen sind standardmäßig aktiviert, aber Sie können sie nach Wunsch aktivieren oder deaktivieren.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Computer Chrome.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Wählen Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" aus, welche Einstellungen deaktiviert werden sollen.
    • Wenn Sie festlegen möchten, wie Chrome mit Inhalten und Berechtigungen für eine Website umgeht, klicken Sie auf Website-Einstellungen.
    • Wenn Sie Informationen aus Ihren Browseraktivitäten löschen möchten, z. B. Verlauf, Cookies oder gespeicherte Passwörter, klicken Sie auf Browserdaten löschen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Datenschutzeinstellungen finden Sie in der folgenden Liste:

  • Seiten vorab laden, um das Surfen und die Suche zu beschleunigen: Browser verwenden zum Laden einer Webseite die IP-Adresse. Wenn Sie eine Webseite besuchen, kann Chrome die IP-Adressen aller Links auf der Seite suchen und Links laden, auf die Sie voraussichtlich als Nächstes klicken werden. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, setzen und laden Websites und alle eingebetteten Inhalte, die vorab geladen werden, möglicherweise ihre eigenen Cookies so, als wenn Sie die Seiten aufgerufen hätten. Dies gilt auch, wenn Sie die Seiten letztendlich nicht besucht haben. 
  • Bei Browserzugriffen eine "Do Not Track"-Anforderung mitsenden: Sie können eine "Do Not Track"-Anforderung mit Ihren Browserzugriffen senden. Viele Websites erheben und nutzen Ihre Browserdaten jedoch trotzdem zur Verbesserung der Sicherheit, zur Bereitstellung von Inhalten und Diensten, für Werbung und Empfehlungen auf ihren Websites und zum Erstellen von Berichtsstatistiken.
  • Websites die Abfrage gespeicherter Zahlungsmethoden erlauben: Wenn Sie Zahlungsmethoden in Chrome gespeichert haben, können Sie dem Browser erlauben, Ihre gespeicherten Informationen zu nutzen, um Formulare schnell und einfach auszufüllen. Weitere Informationen zum automatischen Ausfüllen von Formularen 
  • Safe Browsing: Sie können sich benachrichtigen lassen, wenn Chrome feststellt, dass die Website, die Sie aufrufen möchten, schädlich sein könnte. Wenn Sie eine Website aufrufen, wird sie von Chrome mit einer auf Ihrem Computer gespeicherten Liste von Websites abgeglichen, die bekanntermaßen schädlich sind. Wenn die Website einem Eintrag in der Liste entspricht, sendet Ihr Browser eine Teilkopie der Adresse an Google. Google überprüft daraufhin, ob das Aufrufen der Website mit Risiken verbunden ist. Weitere Informationen zum Safe Browsing-Schutz
  • Helfen, die Funktionen und die Leistung von Chrome zu verbessern: Sie können uns dabei helfen, herauszufinden, an welchen Funktionen und Verbesserungen wir vorrangig arbeiten sollen. Dafür sendet Chrome automatisch Nutzungsstatistiken und Absturzberichte an Google, wenn Sie diese Option aktivieren.Weitere Informationen zu Nutzungsstatistiken und Absturzberichten
  • Warnen, wenn Passwörter durch eine Datenpanne preisgegeben werden: Sie erhalten möglicherweise eine Warnung von Chrome, wenn Sie eine Kombination aus Passwort und Nutzername verwenden, die infolge eines Datenlecks auf einer externen Website oder in einer App eines Drittanbieters gehackt wurde.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?