Vervollständigungen in der Adressleiste

Während der Eingabe in die Adressleiste kann Google Chrome Webadressen und Suchbegriffe, die Sie eingeben, vervollständigen. Wenn Sie beispielsweise new york in die Adressleiste eingeben, könnte http://www.nytimes.com als vorgeschlagene Website oder [ new york city ] als vorgeschlagener Suchbegriff angezeigt werden.

Damit Sie zwischen Webadressen und Suchbegriffen unterscheiden können, wird ein Symbol Blank page icon neben den Webadressen angezeigt.

Sofern Ihre Standardsuchmaschine keine andere Vervollständigungsfunktion verwendet, werden dieselben Suchbegriffe angezeigt wie bei einer Suche in Google. Weitere Informationen zum Google-Algorithmus für die automatische Vervollständigung

Vervollständigungsfunktion deaktivieren

Die Vervollständigungsfunktion ist standardmäßig aktiviert. Sie können Sie wie folgt deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf das Chrome-Menü Chrome menu in der Symbolleiste des Browsers.
  2. Wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  4. Deaktivieren Sie im Bereich "Datenschutz" das Kontrollkästchen "Automatische Vorschläge zur Vervollständigung der in die Adressleiste eingegebenen Suchanfragen und URLs".

In der Adressleiste werden neben Vorschlägen auch Übereinstimmungen aus Ihrem Browserverlauf angezeigt. Wenn keine Übereinstimmungen aus dem Browserverlauf angezeigt werden sollen, löschen Sie Ihren Browserverlauf.

Verwenden Sie ein Chrome-Gerät am Arbeitsplatz oder in einer Bildungseinrichtung? Dann aktiviert oder deaktiviert möglicherweise Ihr Netzwerkadministrator die Vervollständigungsfunktion für Sie. In diesem Fall können Sie diese Einstellung hier nicht ändern. Weitere Informationen zur Nutzung eines verwalteten Chrome-Geräts