Cookies in Chrome löschen, zulassen und verwalten

Sie können vorhandene Cookies löschen, alle Cookies zulassen oder blockieren und Einstellungen für bestimmte Websites festlegen.

Wichtig: Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, sehen Sie eine neue Chrome-Einstellung zum Verwalten von Drittanbieter-Cookies namens „Schutz vor Tracking“. Weitere Informationen zu Schutz vor Tracking

Was sind Cookies?

Cookies sind Dateien, die von Websites erstellt werden, die Sie besuchen. Indem Informationen zu Ihrem Besuch gespeichert werden, erleichtern sie Ihnen die Nutzung des Internets. Beispielsweise sorgen sie dafür, dass Sie auf Websites angemeldet bleiben, Ihre Website-Einstellungen gespeichert und Ihnen auf Ihren Standort zugeschnittene Inhalte zur Verfügung gestellt werden.

Es gibt zwei Arten von Cookies:

  • Eigene Cookies werden von der Website erstellt, die Sie besuchen. Die Website wird in der Adressleiste angezeigt.
  • Drittanbieter-Cookies werden von externen Websites erstellt. Auf einer Website, die Sie besuchen, können Inhalte von anderen Websites eingebettet sein, z. B. Bilder, Anzeigen und Text. Alle diese anderen Websites können Cookies und weitere Daten speichern, um die Nutzung zu personalisieren.

Alle Cookies löschen

Wichtig: Wenn Sie Cookies löschen, werden Sie möglicherweise von Websites abgemeldet und Ihre gespeicherten Einstellungen werden möglicherweise gelöscht. Dies gilt immer, wenn Cookies gelöscht werden.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann „Einstellungen“ Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies.
    • Tipp: Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, wählen Sie stattdessen Schutz vor Tracking aus.
  4. Klicken Sie auf Alle Websitedaten und -berechtigungen ansehen und dann Alle Daten löschen.
  5. Klicken Sie zur Bestätigung auf Löschen.

Ausgewählte Cookies löschen

Cookies von einer Website löschen
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann „Einstellungen“ Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies.
    • Tipp: Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, wählen Sie stattdessen Schutz vor Tracking aus.
  4. Klicken Sie auf Alle Websitedaten und -berechtigungen ansehen.
  5. Suchen Sie rechts oben nach dem Namen der Website.
  6. Klicken Sie rechts neben der entsprechenden Website auf „Löschen“ Entfernen.
  7. Klicken Sie zur Bestätigung auf Löschen.
Cookies eines bestimmten Zeitraums löschen
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Browserdaten löschen.
  3. Klicken Sie oben neben „Zeitraum“ auf das Drop-down-Menü.
  4. Wählen Sie einen Zeitraum aus, z. B. die letzte Stunde oder den letzten Tag.
  5. Setzen Sie ein Häkchen bei Cookies und andere Websitedaten.
  6. Entfernen Sie alle anderen Häkchen.
  7. Klicken Sie auf Daten löschen.

Cookie-Einstellungen ändern

Wichtig: Wenn Sie Websites nicht erlauben, Cookies zu speichern, funktionieren Websites möglicherweise nicht wie erwartet. Wenn Sie eigene Cookies von Websites verwalten möchten, lesen Sie sich die Informationen zu Websitedaten auf dem Gerät durch.

Sie können Cookies für jede Website zulassen oder blockieren.

Drittanbieter-Cookies zulassen oder blockieren

Sie können Drittanbieter-Cookies standardmäßig zulassen oder blockieren.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann „Einstellungen“ Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies.
  4. Wählen Sie eine Option aus:
    • Drittanbieter-Cookies zulassen
    • Drittanbieter-Cookies im Inkognitomodus blockieren
    • Drittanbieter-Cookies blockieren
      • Wenn Sie Drittanbieter-Cookies blockieren, werden alle Drittanbieter-Cookies von anderen Websites blockiert, es sei denn, die Website ist in der Ausnahmeliste enthalten.
Drittanbieter-Cookies für eine bestimmte Website zulassen
Hinweis: Wenn Sie Ihr Chromebook am Arbeitsplatz oder in einer Bildungseinrichtung verwenden, können Sie diese Einstellung möglicherweise nicht ändern. Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Administrator.

Wenn Sie Drittanbieter-Cookies standardmäßig blockieren, können Sie sie trotzdem für eine bestimmte Website zulassen.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies.
    • Tipp: Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, wählen Sie stattdessen Schutz vor Tracking aus.
  4. Klicken Sie neben „Darf Drittanbieter-Cookies verwenden“ auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie die Webadresse ein.
    • Wenn Sie eine Ausnahme für eine ganze Domain erstellen möchten, geben Sie vor dem Domainnamen [*.] ein. [*.]google.com schließt zum Beispiel drive.google.com und calendar.google.com ein.
    • Sie können auch eine IP- oder Webadresse angeben, die nicht mit http:// beginnt.
  6. Wählen Sie Hinzufügen aus.

Wenn Sie eine Ausnahme entfernen möchten, klicken Sie rechts neben der Website auf „Entfernen“ Entfernen.

Drittanbieter-Cookies vorübergehend für eine bestimmte Website zulassen
Wenn Sie Drittanbieter-Cookies blockieren, funktionieren einige Websites möglicherweise nicht wie erwartet. Sie können Drittanbieter-Cookies auf einer bestimmten Website, die Sie besuchen, vorübergehend zulassen.
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. In der Adressleiste oben:
    • Drittanbieter-Cookies zulassen: Wählen Sie „Drittanbieter-Cookies blockiert“ oder „Schutz vor Tracking“ aus und aktivieren Sie Drittanbieter-Cookies.
    • Drittanbieter-Cookies blockieren: Wählen Sie „Drittanbieter-Cookies zugelassen“ oder „Schutz vor Tracking“ Vorschau aus und deaktivieren Sie Drittanbieter-Cookies.
  3. Wählen Sie zum Schließen des Dialogfelds und Aktualisieren der Seite „Schließen“ Schließen aus. Sie können auch einen beliebigen Bereich außerhalb des Dialogfelds auswählen, um es zu schließen.
  4. Sobald die Seite neu geladen wurde, wird in der Adressleiste je nach Ihren Einstellungen „Drittanbieter-Cookies zugelassen“, „Drittanbieter-Cookies blockiert“ oder „Drittanbieter-Cookies eingeschränkt“ angezeigt.

Hinweise:

  • Diese Option wird nur vorübergehend und nur für die Website aktiviert, auf der Sie sich befinden.
  • Websites werden der Ausnahmeliste automatisch hinzugefügt.
  • Wenn Sie auf einer Website vorübergehend Drittanbieter-Cookies zulassen, wird diese Einstellung in den Inkognitomodus übernommen und kann darin nicht zurückgesetzt werden.
Ähnlichen Websites erlauben, auf Aktivitäten zuzugreifen
Ein Unternehmen kann eine Gruppe von Websites definieren, die miteinander verbunden sind. So kann es beispielsweise im Interesse eines Unternehmens sein, dass Sie angemeldet bleiben, während Sie zwischen acme-musik.beispiel und acme-video.beispiel wechseln.
Wenn Sie Drittanbieter-Cookies zulassen, können ähnliche Websites auf Ihre Aktivitäten zugreifen, um Inhalte zu personalisieren oder dafür zu sorgen, dass Sie beim Wechsel zwischen Websites angemeldet bleiben.
Wenn Sie Drittanbieter-Cookies blockieren, wird diese Art der Verbindung zwischen Websites häufig verhindert. Sie können Cookies von Drittanbietern blockieren, während Sie Websites in derselben Gruppe erlauben, Ihre Nutzung zu verbessern.
Eine vollständige Liste der Unternehmen, die Gruppen verbundener Websites definieren, finden Sie auf GitHub. Weitere Informationen zu ähnlichen Websites und Drittanbieter-Cookies
Wichtig: Wenn Sie „Drittanbieter-Cookies zulassen“ auswählen, können Gruppen von ähnlichen Websites Ihre Aktivitäten in der Gruppe standardmäßig teilen.
Wichtig: Wenn Sie in Ihren Einstellungen die Option „Schutz vor Tracking“ aktiviert haben, können Gruppen ähnlicher Websites Ihre Aktivitäten standardmäßig in der Gruppe teilen.

So erlauben Sie Gruppen ähnlicher Websites, Ihre Aktivitäten zu sehen:

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies.
  4. Wählen Sie Drittanbieter-Cookies blockieren aus.
  5. Aktivieren oder deaktivieren Sie Ähnliche Websites dürfen meine Aktivitäten in der Gruppe sehen.

So rufen Sie ähnliche Websites in derselben Gruppe auf:

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Drittanbieter-Cookies und dann Alle Websitedaten und ‑berechtigungen ansehen.
    • Tipp: Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, wählen Sie stattdessen Schutz vor Tracking aus.
  4. Wählen Sie eine Website aus.
  5. Klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann Websites in derselben Gruppe anzeigen.

Hinweis:

  • Wenn Sie ähnliche Websites aufrufen möchten, klicken Sie neben der Adressleiste auf „Website-Informationen anzeigen“ Default (Secure)und dann Cookies und Websitedaten und dann Ähnliche Websites ansehen.
    • Wenn Sie Teil der Testgruppe für „Schutz vor Tracking“ sind, wählen Sie stattdessen Schutz vor Tracking aus.
Eingebettete Inhalte

Auf Websites, die Sie besuchen, können von anderen Websites stammende Inhalte eingebettet sein, etwa Bilder, Werbung, Text und sogar Funktionen wie ein Texteditor oder ein Wetter-Widget. Diese anderen Websites dürfen die Berechtigung anfordern, Informationen zu nutzen, die sie zu Ihrer Person gespeichert haben (oft mithilfe von Cookies), damit ihre Inhalte richtig funktionieren.

Angenommen, Sie erstellen Dokumente normalerweise auf docs.google.com. Während Sie eine Aufgabe für die Uni erledigen, müssen Sie mit anderen Studenten über das Kursportal Ihrer Hochschule zusammenarbeiten, das direkten Zugriff auf Google Docs bietet. Mit Ihrer Erlaubnis kann Google Docs Folgendes:

  • Auf seine Drittanbieter-Cookies zugreifen, während Sie die Webseite Ihrer Bildungseinrichtung nutzen, und so eine Verbindung zwischen der Website und Google Docs herstellen.
  • Ihre Identität bestätigen, Ihre Informationen finden und Änderungen an Ihren Dokumenten auf der Website speichern.

In einigen Fällen können diese Informationen dazu verwendet werden, Ihre Aktivitäten zu tracken, während Sie Websites besuchen. Eine Datenschutzfunktion ermöglicht Ihnen festzulegen, wann eingebettete Inhalte für vertrauenswürdige Websites auf Ihre Daten zugreifen dürfen.

Tipp: Die Verbindung verwendet Cookies und bleibt 30 Tage oder so lange bestehen, wie Sie aktiv sind. Sie können die Erlaubnis für die Verbindung jederzeit in den Einstellungen zurückziehen.

Berechtigungen zulassen oder ablehnen

Wenn Sie eine Website besuchen, auf der Sie gefragt werden, ob Sie eingebetteten Inhalten die Verwendung der über Sie gespeicherten Informationen erlauben möchten, können Sie Folgendes tun:

  • Wählen Sie Zulassen aus, um der Website Zugriff auf Informationen zu geben, die (mithilfe von Cookies) über Sie gespeichert wurden.
  • Wählen Sie Nicht zulassen aus, um den Zugriff zu verweigern.

Hinweise:

Tracking-Schutzmaßnahmen verwalten

Wenn die Funktion „Schutz vor Tracking“ aktiviert ist, werden Websites erheblich daran gehindert, Drittanbieter-Cookies zu verwenden, mit denen Ihre Aktivitäten während des Surfens verfolgt werden. Eine Ausnahme bilden nur wenige Fälle, um grundlegende Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie möchten, können Sie Cookies von Drittanbietern in Ihren Einstellungen vollständig blockieren. Die Einstellungen für Tracking-Schutzmaßnahmen können Sie in den Einstellungen unter „Datenschutz und Sicherheit“ verwalten.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann „Einstellungen“ Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann Schutz vor Tracking.
  4. Sie können auch erweiterte Datenschutzeinstellungen auswählen:
    • Alle Drittanbieter-Cookies blockieren: Wenn Sie diese Option aktivieren, laufen Funktionen auf einigen Websites möglicherweise nicht richtig. Chrome blockiert alle Drittanbieter-Cookies von Websites, die Sie besuchen, einschließlich ähnlicher Websites.
    • Bei Browserzugriffen „Do Not Track“-Anforderung mitsenden: Wenn Sie diese Option aktivieren, werden Sie von Websites nicht beobachtet. Ob sie der Aufforderung nachkommen, liegt im Ermessen der Websites. Weitere Informationen zu „Do Not Track“
    • Websites auswählen, die Drittanbieter-Cookies verwenden dürfen: Unter „Websites, die Drittanbieter-Cookies verwenden dürfen“ können Sie prüfen und bearbeiten, welche Websites Sie zulassen. Weitere Informationen zum Zulassen von Drittanbieter-Cookies

Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
13645613744567139845
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
237