Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

Sie können vorhandene Cookies löschen, alle Cookies zulassen oder blockieren und Einstellungen für bestimmte Websites festlegen.

Was sind Cookies?

Cookies sind Dateien, die von Websites erstellt werden, die Sie besuchen. Mit ihnen werden Browserdaten gespeichert, wodurch sich die Online-Nutzererfahrung verbessern lässt. Mithilfe von Cookies können Sie auf Websites angemeldet bleiben und diesen ermöglichen, Ihre Einstellungen zu speichern und Ihnen auf Ihren Standort zugeschnittene Inhalte zu bieten.

Es gibt zwei Arten von Cookies:

  • Erstanbieter-Cookies werden von der Website erstellt, die Sie besuchen. Die Website wird in der Adressleiste angezeigt.
  • Drittanbieter-Cookies werden von anderen Websites erstellt. Diesen Websites gehören einige der Inhalte, wie z. B. Werbeanzeigen oder Bilder, die Sie auf der besuchten Webseite sehen.

Alle Cookies löschen

Wenn Sie Cookies entfernen, werden Sie von Websites abgemeldet und Ihre gespeicherten Einstellungen werden möglicherweise gelöscht.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweitert.
  4. Klicken Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicken Sie auf Cookies.
  6. Klicken Sie unter "Alle Cookies und Websitedaten" auf Alle entfernen.
  7. Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Klicken auf Alle löschen.

Nur bestimmte Cookies löschen

Cookies von einer Website löschen
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweitert.
  4. Klicken Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicken Sie auf Cookies.
  6. Suchen Sie unter "Alle Cookies und Websitedaten" nach dem Namen der Website.
  7. Klicken Sie neben der entsprechenden Website auf das Symbol "Entfernen" Entfernen.
Cookies eines bestimmten Zeitraums löschen
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr.
  3. Klicken Sie auf Weitere Tools und dann Browserdaten löschen.
  4. Klicken Sie oben auf das Drop-down-Feld neben "Die folgenden Elemente löschen aus:".
  5. Wählen Sie einen Zeitraum wie etwa Letzte Stunde oder Letzter Tag aus.
  6. Klicken Sie das Kästchen neben "Cookies und andere Websitedaten" an. Entfernen Sie alle anderen Häkchen.
  7. Klicken Sie auf Browserdaten löschen.

Cookie-Einstellungen ändern

Sie können von Websites gespeicherte Cookies zulassen oder blockieren.

Hinweis: Wenn Sie Websites nicht erlauben, Cookies zu speichern, funktionieren die meisten Websites nicht, für die eine Anmeldung erforderlich ist.

Cookies standardmäßig zulassen oder blockieren
  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweitert.
  4. Klicken Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicken Sie auf Cookies.
  6. Aktivieren oder deaktivieren Sie die Option Speichern und Lesen von Cookiedaten zulassen.

Cookies von anderen Websites blockieren

Sie können Cookies der besuchten Website zulassen und gleichzeitig Cookies von anderen Websites blockieren, denen Anzeigen oder Bilder auf der Webseite gehören. Wenn Sie diese Cookies blockieren möchten, aktivieren Sie die Option Drittanbieter-Cookies blockieren.

Alle Cookies und Websitedaten von anderen Websites werden blockiert, selbst wenn die Website in der Ausnahmeliste enthalten ist.

Cookies für eine bestimmte Website zulassen oder blockieren

Auch wenn Sie Cookies standardmäßig zulassen, können Sie sie immer noch für bestimmte Websites blockieren.

  1. Öffnen Sie Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweitert.
  4. Klicken Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicken Sie auf Cookies.
  6. Klicken Sie neben "Blockieren", "Beim Beenden löschen" oder "Zulassen" auf Hinzufügen.
  7. Geben Sie die Webadresse ein.
    • Wenn Sie eine Ausnahme für eine ganze Domain erstellen möchten, geben Sie vor dem Domainnamen [*.] ein. [*.]google.com schließt zum Beispiel drive.google.com und calendar.google.com ein.
    • Sie können auch eine IP- oder Webadresse angeben, die nicht mit http:// beginnt.
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen.

Wenn Sie eine Ausnahme entfernen möchten, klicken Sie rechts neben der Website auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Entfernen.

Hinweis: Wenn Sie Ihr Chromebook am Arbeitsplatz oder in einer Bildungseinrichtung verwenden, können Sie diese Einstellung möglicherweise nicht ändern. Wenn Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Cookies nach dem Schließen von Chrome löschen

Sie können Websites gestatten, sich während Ihrer Browsersitzung Informationen zu merken, aber gleichzeitig festlegen, dass die Cookies beim Beenden von Chrome automatisch gelöscht werden.

  1. Öffnen Sie Google Chrome auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie unten auf Erweitert.
  4. Klicken Sie unter "Sicherheit und Datenschutz" auf Inhaltseinstellungen.
  5. Klicken Sie auf Cookies.
  6. Aktivieren Sie die Option Lokale Daten nach Schließen des Browsers löschen.

Weitere Informationen

Megan ist eine Google Chrome-Expertin und hat diese Hilfeseite verfasst. Mit Ihrem Feedback weiter unten können Sie ihr helfen, den Artikel zu verbessern.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?