Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Uns wurde gemeldet, dass einige Nutzer unerwartet aus ihren Konten abgemeldet wurden. Wir prüfen diesen Sachverhalt momentan. Seien Sie jedoch unbesorgt: Es gibt keinen Hinweis auf Phishing oder andere Sicherheitsprobleme. Versuchen Sie bitte, sich unter accounts.google.com wieder in Ihrem Konto anzumelden. Falls Sie sich nicht mehr an Ihr Passwort erinnern, verwenden Sie diesen Link, um das Passwort wiederherzustellen. Wenn Sie die Bestätigung in zwei Schritten nutzen, ist es möglich, dass es zu einem verspäteten Empfang des SMS-Codes kommt. Versuchen Sie es bitte noch einmal oder verwenden Sie die Ersatzcodes.

Im Inkognitomodus anonym surfen

Wenn Sie nicht möchten, dass Google Chrome speichert, welche Websites Sie aufrufen und welche Inhalte Sie herunterladen, können Sie im Inkognitomodus anonym im Internet surfen.

Funktionsweise des Inkognitomodus

Der Inkognitomodus wird in einem neuen Fenster geöffnet, über das Sie anonym im Internet surfen können, ohne dass die von Ihnen besuchten Websites in Chrome gespeichert werden. Sie können zwischen einem Inkognitofenster und einem normalen Chrome-Fenster, das Sie geöffnet haben, hin- und herwechseln. Sie befinden sich nur im Inkognitomodus, wenn Sie das Inkognitofenster verwenden.

Bestimmte Informationen sind für andere sichtbar

Der Inkognitomodus verhindert lediglich, dass Chrome eine Liste Ihrer besuchten Websites speichert. Er verhindert nicht, dass andere Parteien sehen, welche Websites Sie aufgerufen haben. Zu diesen Parteien gehören:

  • Ihr Internetanbieter
  • Ihr Arbeitgeber (sofern Sie einen Arbeitscomputer verwenden)
  • Die besuchten Websites

Downloads werden auf Ihrem Computer gespeichert

Solange Sie den Inkognitomodus verwenden, speichert Chrome keine Informationen zu den von Ihnen heruntergeladenen Dateien. Die heruntergeladenen Dateien werden aber im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer gespeichert, auch nachdem Sie die Inkognito-Tabs geschlossen haben. Sie und jeder andere, der Ihren Computer verwendet, kann die Dateien sehen und öffnen.

Weitere Informationen dazu, was im Inkognitomodus gespeichert wird, finden Sie in der Chrome-Datenschutzerklärung.

Inkognitofenster öffnen

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Browserverlauf in Chrome gespeichert wird, können Sie ein Inkognitofenster auf Ihrem Computer öffnen. Sie können zwischen einem Inkognitofenster und einem normalen Fenster, das Sie geöffnet haben, hin- und herwechseln. Sie befinden sich nur im Inkognitomodus, wenn Sie das Inkognitofenster verwenden.

  1. Öffnen Sie Chrome.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" Mehr und dann Neues Inkognitofenster.
  3. Ein neues Fenster wird geöffnet. Prüfen Sie, ob in der oberen Ecke das graue Inkognitosymbol Inkognitomodus erscheint.

Sie können ein Inkognitofenster auch über eine Tastenkombination öffnen:

  • Windows, Linux und Chrome OS: Drücken Sie Strg + Shift + n.
  • Mac: Drücken Sie ⌘ + Shift + n.

Inkognitomodus verlassen und deaktivieren

Der Inkognitomodus wird in einem separaten Fenster getrennt von Ihren normalen Chrome-Sitzungen ausgeführt. Um den Inkognitomodus wieder zu verlassen, schließen Sie einfach alle Inkognitofenster.

  1. Gehen Sie zu Ihrem Inkognitofenster.
  2. Klicken Sie in der Ecke des Fensters auf "Schließen" Schließen.
    • Windows, Linux und Chrome OS: rechts oben
    • Mac: links oben

Weitere Informationen

Megan ist eine Google Chrome-Expertin und hat diese Hilfeseite verfasst. Mit Ihrem Feedback weiter unten können Sie ihr helfen, den Artikel zu verbessern.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?