Google Chrome deinstallieren

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Chrome zu deinstallieren. Wählen Sie "Windows", "Mac" oder "Linux" aus, um die Anleitung für Ihren Computer zu sehen.

Anleitung für Windows

Sie können Google Chrome wie jedes andere Windows-Programm entfernen.

Chrome unter Windows XP deinstallieren

  1. Schließen Sie alle Chrome-Fenster und -Tabs.
  2. Wählen Sie Start > Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf Software.
  4. Doppelklicken Sie auf Google Chrome.
  5. Klicken Sie auf Entfernen.
  6. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Deinstallieren. Wenn Sie Ihre Nutzerprofilinformationen löschen möchten, das heißt, Ihre Browsereinstellungen, Lesezeichen und den Verlauf, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Auch die Browserdaten löschen".

Chrome unter Windows Vista/Windows 7/Windows 8 deinstallieren

  1. Schließen Sie alle Chrome-Fenster und -Tabs.
  2. Wählen Sie Start > Systemsteuerung. (Windows 8-Nutzer: Weitere Informationen zum Zugriff auf die Systemsteuerung)
  3. Klicken Sie auf Programme und Funktionen.
  4. Doppelklicken Sie auf Google Chrome.
  5. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Deinstallieren. Wenn Sie Ihre Nutzerprofilinformationen löschen möchten, das heißt, Ihre Browsereinstellungen, Lesezeichen und den Verlauf, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Auch die Browserdaten löschen".

Haben Sie den Browser zusammen mit weiterer Software erhalten? Falls ja, ist Ihre Google Chrome-Version möglicherweise systemweit installiert. Melden Sie sich in dem Fall auf Ihrem Computer in einem Konto mit Administratorrechten an, um den Browser zu deinstallieren. Bei der Deinstallation einer systemweiten Version von Google Chrome wird der Browser für alle Nutzerkonten des Computers entfernt.

Chrome unter Mac OS deinstallieren
  1. Gehen Sie zu dem Ordner, in dem sich die Google Chrome-Anwendung auf Ihrem Computer befindet.
    Tipp: Sie befindet sich möglicherweise in Ihrem Ordner "Anwendungen". Wenn dies nicht der Fall ist, suchen Sie auf Ihrem Computer nach "Google Chrome". Drücken Sie dazu auf Apple Command KeyF.
  2. Ziehen Sie Google Chrome in den Papierkorb.
  3. Wenn Sie Google Chrome zu Ihrem Dock hinzugefügt haben, ziehen Sie es einfach aus dem Dock heraus.

Wenn Sie Ihre Chrome-Nutzerprofilinformationen löschen möchten, das heißt Ihre Browsereinstellungen, Lesezeichen und den Verlauf auf Ihrem Computer, führen Sie diese zusätzlichen Schritte aus:

  1. Klicken Sie in der Mac-Menüleiste am oberen Bildschirmrand auf Gehe zu.
  2. Wählen Sie Gehe zum Ordner aus.
  3. Geben Sie ~/Library/Google ein.
  4. Klicken Sie auf Öffnen.
  5. Ziehen Sie den Ordner GoogleSoftwareUpdate in den Papierkorb.
Chrome unter Linux deinstallieren
  1. Gehen Sie zu Applications > Debian > Applications > System > Package Management > Synaptic Package Manager (Anwendungen > Debian > Anwendungen > System > Paketverwaltung > Synaptic Package Manager).
  2. Suchen Sie in der Liste der Pakete nach "Google Chrome".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Google Chrome package" (Google Chrome-Paket).
  4. Wählen Sie "Mark for Complete Removal" (Zum vollständigen Entfernen vormerken) aus, um Google Chrome vollständig zu deinstallieren, einschließlich der Konfigurationsdateien. Wählen Sie "Mark for Removal" (Zum Entfernen vormerken), wenn Sie einige Einstellungen speichern möchten.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen.
  6. Wählen Sie im Menü für vollständig zu entfernende Elemente den Eintrag Google Chrome aus.
  7. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen).

Laura ist eine Google Chrome-Expertin und die Autorin dieser Hilfeseite. Bitte geben Sie ihr Feedback zu dieser Seite.

War dieser Artikel hilfreich?