Unerwünschte Werbung, Pop-ups und Malware entfernen

Auf Ihrem Computer ist möglicherweise unerwünschte Software oder Malware installiert, wenn eines der folgenden Probleme auftritt:

  • Pop-up-Werbung und neue Tabs können nicht geschlossen werden
  • Ihre Chrome-Startseite oder ‑Suchmaschine ändert sich ständig ohne Ihre Zustimmung
  • Unerwünschte Chrome-Erweiterungen oder ‑Symbolleisten tauchen immer wieder auf
  • Sie werden beim Surfen auf unbekannte Seiten oder Werbung umgeleitet
  • Sie erhalten Warnungen über einen Virus oder ein infiziertes Gerät

Tipps:

Pop-ups aktivieren oder deaktivieren

  1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone oder iPad Chrome Chrome.
  2. Tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü und dann die Einstellungen Einstellungen.
  3. Tippen Sie auf Inhaltseinstellungen und dann Pop-ups blockieren.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie Pop-ups blockieren.

Pop-ups für bestimmte Websites zulassen

Nicht alle Pop-ups sind Werbung oder Spam. Auf manchen Websites werden berechtigte Webinhalte in Pop-up-Fenstern angezeigt.

  1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone oder iPad Chrome Chrome.
  2. Rufen Sie eine Seite auf, auf der Pop-ups blockiert werden.
  3. Tippen Sie unten unter "Pop-ups blockiert" auf Immer anzeigen.

Probleme mit Pop-ups beheben

Wenn Sie sich auf einer Seite mit einem Pop-up oder Dialogfeld befinden, das nicht geschlossen werden kann, probieren Sie Folgendes:

  1. Aktivieren Sie auf Ihrem iPhone oder iPad den Flugmodus.
  2. Schließen Sie den Tab mit dem unerwünschten Pop-up oder kleinen Fenster.
  3. Schließen Sie Chrome.

Weitere Informationen zu Malware

Malware erkennen (Video, 1:42)

Drei Tipps zur Erkennung von Malware (1:42)

Hier erhalten Sie Tipps zur Erkennung von Malware auf Ihrem Computer und erfahren, wie Sie das Web sicher nutzen können.

Hier erfahren Sie, wie Sie Malware auf Ihrem Computer erkennen und das Web sicherer nutzen können.

Malware künftig vermeiden
  • Besondere Vorsicht ist bei Websites geboten, die den Download unerwünschter Software verursachen. Das passiert häufig, wenn Ihnen suggeriert wird, dass Sie einen Wettbewerb gewonnen hätten oder kostenlos urheberrechtlich geschützte Inhalte herunterladen können.
  • Gefährlich sind beispielsweise verschlüsselte Archive wie ZIP-Dateien, die per Passwort geschützt sind, denn diese können die Erkennung durch Antivirenprogramme umgehen.
  • Auch Warnungen über Viren oder infizierte Geräte können ein Manipulationsversuch sein. Lassen Sie hier ebenfalls Vorsicht walten, vor allem, wenn Sie in letzter Zeit keinen Virenscanner verwendet haben.
  • Vermeiden Sie beim Besuch von Websites unsichere Verbindungen und laden Sie keine Dateien von Websites herunter, die nicht mit HTTPS beginnen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Sicherheit einer Websiteverbindung überprüfen.
  • Achten Sie auf Downloadwarnungen von Safe Browsing. Um die Erkennung durch Antivirenprogramme zu vermeiden, fordern Angreifer Sie möglicherweise dazu auf, Warnungen zu deaktivieren oder zu ignorieren.
  • Wenn Ihnen ein Pop-up zu einer Programmaktualisierung oder einem Download verdächtig erscheint, klicken Sie nicht darauf. Gehen Sie stattdessen auf die offizielle Website des Programms, um es herunterzuladen.

Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17679041057993194368
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
237