Hintergrundseiten und Hintergrund-Apps

Viele Erweiterungen und Web-Apps verwenden zur Ausführung ihrer Funktionen Hintergrundseiten. Sie können diese Seite nicht sehen, sie arbeitet jedoch ständig im Hintergrund. Zum Beispiel prüft sie Ihren Posteingang auf neue Nachrichten und informiert Sie darüber, falls welche eingetroffen sind. 

Einige Apps können sogar noch ausgeführt werden, nachdem Sie alle Fenster von Google Chrome geschlossen haben, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Solche Anwendungen werden als Hintergrund-Apps bezeichnet. Damit Sie wissen, dass ein Prozess noch läuft, erscheint ein Google Chrome-Symbol in der Taskleiste unter Windows oder im Dock auf Mac-Computern. Wenn Sie einen Rechtsklick auf das Symbol machen, erscheint eine Liste von aktiven Hintergrund-Apps.

Hintergrundseiten und Hintergrund-Apps verwalten

Mithilfe von Hintergrundseiten können nützliche Funktionen für Erweiterungen und Apps realisiert werden. Allerdings erfordern sie auch Computerressourcen. Daher ist es gut zu wissen, wann Hintergrundseiten ausgeführt werden und wie viele Ressourcen sie verwenden.

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf das Chrome-Menü Chrome menu.
  2. Wählen Sie Tools aus.
  3. Wählen Sie Task-Manager aus.
  4. Falls Sie eine Erweiterung oder eine App installiert haben, die eine Hintergrundseite verwendet, enthält das Dialogfeld den Eintrag "Hintergrundseite".

Im Task-Manager sehen Sie, wie hoch die Speicher- und CPU-Auslastung durch Ihre Erweiterungen, Tabs und Apps ist. Wenn Sie die Ausführung eines Elements beenden möchten, wählen Sie es in der Liste aus, und klicken Sie auf Prozess beenden. Außerdem können Sie auf der Seite "Erweiterungen" Erweiterungen deaktivieren und auf der Neuer Tab-SeiteApps deinstallieren, um Hintergrundseiten zu deaktivieren.

Wenn Sie Google Chrome bei der Ausführung von Hintergrund-Apps vollständig schließen möchten, wählen Sie im Chrome-Menü die Option Beenden (Mac Schließen). Alternativ können Sie die Apps auch deinstallieren.

Hintergrund-Apps zusammen mit Chrome schließen

Dieser Abschnitt gilt nur für Google Chrome-Browser unter Windows und Linux.

Sie können Chrome so konfigurieren, dass alle Hintergrund-Apps deaktiviert werden, wenn Chrome geschlossen wird.

  1. Klicken Sie in der Symbolleiste des Browsers auf das Chrome-Menü Chrome menu.
  2. Wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
  4. Deaktivieren Sie im Abschnitt "System" das Kontrollkästchen "Apps im Hintergrund ausführen, wenn Google Chrome geschlossen ist".