So schützt Chrome Ihre Passwörter

Mit Chrome können Sie Passwörter, die durch Datenpannen preisgegeben wurden, identifizieren und ändern, sodass Ihre Anmeldedaten sicher bleiben. Ihre Anmeldedaten enthalten Ihre Nutzernamen und Passwörter für Websites oder Apps, bei denen Sie sich anmelden.
So funktioniert der Passwortschutz

Wenn Sie in Chrome angemeldet sind, werden Sie von Chrome gewarnt, falls Ihr Nutzername und Passwort, das Sie zur Anmeldung bei einer Website verwenden, Teil einer Datenpanne war. Diese Einstellung ist standardmäßig aktiviert.

Mit Chrome können Sie auch alle gespeicherten Anmeldedaten gleichzeitig prüfen. Chrome prüft Ihre gespeicherten Passwörter und benachrichtigt Sie, wenn eines durch eine Datenpanne preisgegeben wurde.

Zur Prüfung Ihrer Anmeldedaten verschlüsselt Chrome zuerst Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort. Anschließend werden die verschlüsselten Anmeldedaten zum Vergleich mit einer verschlüsselten Liste von Daten, die Teil einer Datenpanne waren, an Google gesendet. Erkennt Chrome eine Übereinstimmung zwischen den verschlüsselten Datensätzen, werden Sie in einer Warnung aufgefordert, Ihr Passwort zu ändern. Google erfährt Ihre Nutzernamen oder Passwörter bei diesem Vorgang nicht.

So schützen wir Ihre Daten
Wenn Sie sich auf einer Website anmelden, während Sie in Chrome angemeldet sind, verschlüsselt Chrome Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort mit einem geheimen Schlüssel, der nur Ihrem Gerät bekannt ist. Anschließend wird eine verschlüsselte Kopie Ihrer Daten an Google gesendet. Da die Daten vor der Übermittlung der Informationen an Google-Server verschlüsselt werden, erfährt niemand Ihren Nutzernamen oder Ihr Passwort – nicht einmal Google.
Sie haben die Kontrolle

Sie können prüfen, ob Ihre gespeicherten Nutzernamen oder Passwörter bei einer Datenpanne preisgegeben wurden. Sie können auch festlegen, dass Sie eine automatische Warnung erhalten, sobald Sie sich mit bestimmten Anmeldedaten auf einer Website anmelden, auf der eine Datenpanne erkannt wurde.

So prüfen Sie Ihre gespeicherten Passwörter auf Ihrem Computer:
  1. Öffnen Sie Chrome Chrome.
  2. Wählen Sie „Mehr“ Organisieren und dann Einstellungen aus.
  3. Wählen Sie Passwörter aus.
  4. Wählen Sie Passwörter prüfen aus.
So erhalten Sie im Falle einer Datenpanne automatische Warnungen auf Ihrem Computer:
  1. Öffnen Sie Chrome Chrome.
  2. Wählen Sie „Mehr“ Organisieren und dann Einstellungen aus.
  3. Wählen Sie Sicherheit aus.
  4. Aktivieren Sie die Option Warnen, wenn Passwörter durch eine Datenpanne preisgegeben werden.

Falls Sie ein Mobilgerät verwenden, erfahren Sie hier, wie Sie gespeicherte Passwörter prüfen und automatische Warnungen erhalten können.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?