Kalender für andere Personen freigeben

Wichtig: Überlegen Sie gut, für wen Sie Ihren Kalender freigeben und welche Zugriffsberechtigungen Sie erteilen möchten. Jeder, der vollständigen Zugriff auf Ihren Kalender hat, kann Folgendes tun:

  • Auf Einladungen antworten
  • Termine erstellen und bearbeiten
  • Ihren Kalender für andere freigeben
  • E-Mails über Änderungen an Ihrem Kalender erhalten
  • Ihren Kalender löschen

Tipp: Wenn Ihr Konto über ein Unternehmen oder eine Bildungseinrichtung verwaltet wird, hat der Kontoadministrator möglicherweise die Freigabe außerhalb der Organisation eingeschränkt oder deaktiviert. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Kalender freigeben

Sie können jeden Kalender freigeben, den Sie erstellt haben, und unterschiedliche Zugriffsberechtigungen für die einzelnen Kalender festlegen. Weitere Informationen dazu, wie Sie einen Kalender erstellen, finden Sie im Hilfeartikel Neuen Kalender einrichten.

Kalender für bestimmte Personen freigeben

  1. Öffnen Sie auf einem Computer Google Kalender. Über die Google Kalender App ist es nicht möglich, Kalender freizugeben.
  2. Suchen Sie links den Bereich „Meine Kalender“. Klicken Sie zum Maximieren auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Kalender, den Sie freigeben möchten, und klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann Einstellungen und Freigabe.
  4. Klicken Sie unter „Für bestimmte Personen freigeben“ auf die Option Personen hinzufügen.
  5. Fügen Sie die E-Mail-Adresse einer Person oder Google-Gruppe hinzu. Wählen Sie über das Drop-down-Menü die gewünschten Berechtigungseinstellungen aus. Weitere Informationen zu Zugriffsberechtigungen
  6. Klicken Sie auf Senden.
  7. Der Empfänger muss auf den E-Mail-Link klicken, um den Kalender seiner Liste hinzuzufügen. Weitere Informationen

Tipp: Kalender, bei denen Sie nicht der Inhaber sind, können Sie nur freigeben, wenn Sie die Berechtigung „Änderungen vornehmen und Freigabe verwalten“ haben.

Kalender öffentlich freigeben

  1. Öffnen Sie auf einem Computer Google Kalender. Über die Google Kalender App ist es nicht möglich, Kalender freizugeben.
  2. Suchen Sie links den Bereich „Meine Kalender“. Klicken Sie zum Maximieren auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Kalender, den Sie freigeben möchten, und klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann Einstellungen und Freigabe.
  4. Wählen Sie unter „Zugriffsberechtigungen“ die Option Öffentlich freigeben aus.
  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü neben „Öffentlich freigeben“ die gewünschte Zugriffsberechtigung aus. Weitere Informationen zu Zugriffsberechtigungen

Tipp: Wenn Sie Ihren Kalender für Personen freigeben möchten, die Google Kalender nicht verwenden, müssen Sie den Kalender öffentlich machen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Öffentliche Google-Kalender erstellen und verwalten.

Kalender für alle Personen in der Organisation freigeben

Wenn Sie Google Kalender über Ihren Arbeitgeber, eine Bildungseinrichtung oder eine andere Organisation nutzen, können Sie Ihren Kalender für alle Personen in Ihrer Organisation freigeben. Die entsprechende Option finden Sie unter „Zugriffsberechtigungen“. Weitere Informationen zu den Zugriffsberechtigungen

So funktioniert diese Einstellung:

  • Personen in Ihrer Organisation können Ihren Kalender finden.
  • Personen außerhalb Ihrer Organisation sehen den Kalender nicht.
  • Wenn Sie jemanden außerhalb Ihrer Organisation zu einer Besprechung einladen, sieht die Person Informationen zu diesem Termin.

Zugriff auf Ihren Kalender und einzelne Termine steuern

Berechtigungseinstellungen für freigegebene Kalender

Wenn Sie Ihren Kalender für eine andere Person freigeben, können Sie festlegen, wie sie Ihre Termine sieht und ob sie Änderungen vornehmen kann – beispielsweise Termine hinzufügen oder bearbeiten.

Zugriffsberechtigung

Was andere Nutzer tun können

Nur Verfügbarkeit anzeigen (keine Details)

  • Sie sehen, welche Zeiten in Ihrem Kalender belegt und welche verfügbar sind. Namen oder sonstige Details Ihrer Termine werden dabei nicht angezeigt.

Alle Termindetails anzeigen

  • Details zu allen Terminen ansehen, mit Ausnahme der als privat markierten Termine
  • Zeitzoneneinstellung für Ihren Kalender ansehen
  • E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn ein Termin erstellt, geändert, storniert oder eine Einladung beantwortet wurde bzw. wenn ein Termin kurz bevorsteht.

Termine ändern

  • Details zu allen Terminen ansehen, einschließlich der privaten Termine
  • Termine hinzufügen und bearbeiten
  • Termine im Papierkorb des Kalenders wiederherstellen oder unwiderruflich löschen
  • Zeitzoneneinstellung für Ihren Kalender ansehen
  • E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn ein Termin erstellt, geändert, storniert oder eine Einladung beantwortet wurde bzw. wenn ein Termin kurz bevorsteht.

Änderungen vornehmen und Freigabe verwalten

  • Details zu allen Terminen ansehen, einschließlich der privaten Termine
  • Termine hinzufügen und bearbeiten
  • Termine im Papierkorb des Kalenders wiederherstellen oder unwiderruflich löschen
  • Zeitzoneneinstellung für Ihren Kalender ansehen
  • Freigabeeinstellungen ändern
  • E-Mail-Benachrichtigung erhalten, wenn ein Termin erstellt, geändert, storniert oder eine Einladung beantwortet wurde bzw. wenn ein Termin kurz bevorsteht.
  • Kalender unwiderruflich löschen

Tipps

  • Wenn Ihr Konto über ein Unternehmen oder eine Bildungseinrichtung verwaltet wird, hat der Kontoadministrator möglicherweise die Berechtigungseinstellungen eingeschränkt oder deaktiviert. Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Administrator.
  • Termine aus Gmail, deren Sichtbarkeit auf „Nur ich“ eingestellt ist, sind für niemand anderen sichtbar, auch nicht für Personen, die Änderungen vornehmen dürfen. Wenn Sie diese Termine für andere sichtbar machen möchten, müssen Sie entweder die Freigabeeinstellungen für diesen Termin ändern oder die Standardeinstellung für Termine aus Gmail anpassen. Weitere Informationen zu Terminen aus Gmail

Die Einstellungen „Zugriffsberechtigungen“ und „Für bestimmte Personen freigeben“

In den Einstellungen Ihres freigegebenen Kalenders können Sie bestimmte allgemeine „Zugriffsberechtigungen“ sowie spezifischere Berechtigungen unter „Für bestimmte Personen freigeben“ festlegen. Von diesen beiden Berechtigungsstufen gilt für die „bestimmten Personen“ jeweils die umfangreichere Berechtigung.

Beispiel: Wenn Sie einen Kalender öffentlich freigeben und „Alle Termindetails anzeigen“ auswählen und den Kalender dann für eine bestimmte Person freigeben und „Nur Verfügbarkeit anzeigen“ auswählen, kann diese Person trotzdem alle Termindetails sehen.

Sichtbarkeitseinstellungen für einen einzelnen Termin ändern

Für Ihre Termine gelten automatisch dieselben Zugriffsberechtigungen wie für Ihren Kalender. Sie können jedoch die Sichtbarkeit für jeden Termin einzeln anpassen. Weitere Informationen dazu, wie Sie die Sichtbarkeitseinstellungen für Termine ändern

Kalenderfreigabe deaktivieren

Die Freigabe des Kalenders für die Öffentlichkeit, für Ihre Organisation oder für bestimmte Personen aufheben

  1. Öffnen Sie auf einem Computer Google Kalender.
  2. Suchen Sie links den Bereich „Meine Kalender“. Klicken Sie zum Maximieren auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Kalender, den Sie nicht mehr freigeben möchten, und klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann Einstellungen und Freigabe.
    • Öffentliche Freigabe beenden: Deaktivieren Sie unter „Zugriffsberechtigungen“ die Option Öffentlich freigeben.
    • Freigabe für Ihre Organisation beenden: Deaktivieren Sie unter „Zugriffsberechtigungen“ die Option Für meine Organisation freigeben.
    • Freigabe für bestimmte Personen beenden: Klicken Sie unter „Für bestimmte Personen freigeben“ neben der Person, die Sie entfernen möchten, auf „Entfernen“ Entfernen.

Tipp: Falls Sie mehrere Kalender freigegeben haben, wiederholen Sie diese Schritte für alle Kalender, für die Sie die Freigabe beenden möchten.

Probleme bei der Freigabe beheben

Die Person, für die Sie Ihren Kalender freigegeben haben, kann ihn nicht finden

  1. Prüfen Sie, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse angegeben haben.
  2. Bitten Sie den Nutzer, auf den Link in der entsprechenden E-Mail zu klicken. Sollte er die E-Mail nicht finden können, ist sie möglicherweise in seinem Spam-Ordner.
  3. Entfernen Sie den Nutzer aus den Freigabeeinstellungen des Kalenders und fügen Sie ihn wieder hinzu.
  4. Prüfen Sie, ob Ihr Konto über ein Unternehmen oder eine Bildungseinrichtung verwaltet wird. Möglicherweise hat der Administrator Ihres Kontos die Freigabe außerhalb der Organisation eingeschränkt oder deaktiviert. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Administrator ermitteln.

Weitere Informationen

 

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
88
false