1. Über das Bibliotheksprogramm
  2. Über unsere Bibliothekspartner
  3. So funktioniert das Scannen von Büchern aus Bibliotheksbeständen
  4. Bücher des Bibliotheksprogramms ansehen
  5. In Google Books suchen
  6. Bücher in Bibliotheken finden
  7. Links zu einzelnen Titeln in Google Books einrichten
  8. Anspruch auf Bücher erheben, die im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannt wurden
  9. Bücher vom Scannen in Bibliotheken ausschließen
  1. Über das Bibliotheksprogramm

    Das Bibliotheksprogramm ist ein wichtiger Teil der Bemühungen von Google, Informationen einfacher zugänglich zu machen – in diesem Fall die Informationen in gedruckten Büchern. Unser Ziel ist es, einen durchsuchbaren Online-Katalog mit den Büchern dieser Welt zu erstellen. Dazu gehen wir Partnerschaften mit Bibliotheken zur Digitalisierung der Bücher in ihren Beständen ein. Das Bibliotheksprogramm ermöglicht es Nutzern, Millionen von Büchern in vielen verschiedenen Sprachen auf Google zu durchsuchen. Dazu gehören Bücher, die sehr selten sind, nicht mehr gedruckt werden oder ganz allgemein außerhalb von Bibliotheken nicht erhältlich sind.

    Sind Bücher gemeinfrei, stellt Google sie vollständig zur Verfügung. Diese Bücher können von Anfang bis Ende gelesen werden. In anderen Fällen kann der Text von Büchern durchsucht werden, Google Books zeigt Ihnen jedoch nur ein paar Ausschnitte zusammen mit einigen Sätzen aus dem Kontext an, damit Sie sehen können, wo Ihr Suchbegriff erscheint. Wenn Sie zu dem Schluss kommen, dass Sie das Buch haben möchten, können Sie auf die Links zu den entsprechenden Einzelhändlern oder Bibliotheken klicken, um ein Druckexemplar zu erhalten.

    Das Bibliotheksprogramm macht Bücher in Google Books für Nutzer noch attraktiver und bietet den Bibliotheken, mit denen wir zusammenarbeiten, große Vorteile.

  2. Über unsere Bibliothekspartner

    Wir arbeiten momentan mit vielen Bibliotheken zusammen, um ihre Bestände in Google Books aufzunehmen. Profile zu einigen unserer Bibliothekspartner finden Sie auf der entsprechenden Google Books-Seite.

    Bibliotheken erhalten eine digitale Version der Bücher, die wir aus ihren Beständen digitalisieren, zur Archivierung und zur Bereitstellung für ihre Leser, sofern es das Urheberrecht zu lässt.

    Viele Bibliotheken, mit denen wir zusammenarbeiten, haben die entsprechenden Verträge öffentlich zugänglich gemacht. In diesen Verträgen ist der vollständige Umfang der Zusammenarbeit mit Google dokumentiert. Eine Auswahl: University of Michigan, University of California, University of Wisconsin-Madison und University of Texas at Austin. Es wurden zwar nicht alle Verträge mit Bibliotheken veröffentlicht, wird können jedoch versichern, dass sie alle nicht exklusiv sind. Das bedeutet, dass alle unsere Partner mit ihren eigenen Digitalisierungsprojekten fortfahren oder mit anderen Anbietern zusammenarbeiten können, während sie mit Google an der Digitalisierung ihrer Bücher arbeiten.

  3. So funktioniert das Scannen von Büchern aus Bibliotheksbeständen

    Google hat eine innovative Technik zum Scannen von Büchern entwickelt, bei der sie nicht beschädigt werden. Zudem scannen wir keine Bücher, bei der wir oder unsere Partner der Meinung sind, sie könnten bei dem Verfahren Schäden erleiden. Nachdem wir ein Buch gescannt haben, wird es umgehend wieder der Bibliothek übergeben.

  4. Bücher des Bibliotheksprogramms ansehen

    Zu jedem von unseren Partnerbibliotheken gescannten Buch zeigen wir Ihnen grundlegende Informationen wie in einem Bibliothekskatalog. Wenn festgestellt wird, dass ein Buch gemeinfrei ist, stellen wir Ihnen den vollständigen Text des Buchs bereit. Sie können dann das Buch vom Anfang bis zum Ende durchblättern. Wenn es nicht gemeinfrei ist, zeigen wir nur einige Auszüge: Sätze mit Ihrem Suchbegriff im Kontext.

    Die folgenden Beispiele zeigen, wie Bücher in Google Books angezeigt werden.

    In allen Fällen stellt Google Links zu den Online-Buchhandlungen bereit, in denen Sie das Buch kaufen können. Außerdem ist der Link "In einer Bücherei suchen" verfügbar, über den Sie ein Exemplar in einer lokalen Bücherei suchen können. Möglicherweise müssen Sie auf den Link "Druckexemplar dieses Buches erwerben" klicken, damit diese Liste angezeigt wird. Wenn ein digitales Exemplar heruntergeladen werden kann, wird die Schaltfläche "E-Book" angezeigt. Dies bedeutet, dass Sie das Buch entweder käuflich oder kostenlos erwerben können.

  5. In Google Books suchen

    Bei normalen Suchanfragen wird nach der Eingabe eines Suchbegriffs eine Liste relevanter Bücher angezeigt. Google Books sucht den Suchbegriff in den bibliographischen Informationen des Buchs, z. B. zum Titel und Autor, sowie im Volltext. Falls Sie eine genauere Suche durchführen möchten, z. B. wenn Sie nur Bücher suchen, deren Titel Ihre Suchbegriffe enthalten, rufen Sie die Seite Erweiterte Suche auf. Geben Sie dann die Suchbegriffe in die entsprechenden Felder z. B. für Titel, Autor oder Datum ein. Nach dem Klicken auf Google-Suche wird eine Seite mit Ergebnissen angezeigt.

  6. Bücher in Bibliotheken finden

    Wenn Sie an einem Buch interessiert sind, das Sie in Google Books gesehen haben, finden Sie eine Druckausgabe davon möglicherweise in einer Bibliothek in Ihrer Nähe. Klicken Sie auf den Link "In einer Bücherei suchen", um OCLC WorldCat aufzurufen. Dort können Sie Ihren Standort angeben und die nächstgelegene Bibliothek finden, in der das Buch verfügbar ist.

    Eventuell ist der Link unterhalb von "Druckversion des Buches kaufen" angegeben. Bei Büchern ohne ID, zum Beispiel ohne ISBN, ist möglicherweise kein Link vorhanden.

  7. Links zu einzelnen Titeln in Google Books einrichten

    Manchmal reicht es nicht aus, auf die Suchergebnisseite für einen Autor oder Titel bei Google Books zu verlinken. Ein Link zu einem bestimmten Buch oder vielleicht sogar eine bestimmte Ausgabe des Buches kann vorteilhafter sein. Zu diesem Zweck ist im Buch, das Sie sich gerade ansehen, ein Kettensymbol verfügbar. Wen Sie darauf klicken, können Sie einen Link generieren und anschließend mit anderen teilen.

    Google Books kann Bücher darüber hinaus über ISBNs (International Standard Book Number), LCCNs (Library of Congress Control Number) und OCLC-Datensatznummern (Online Computer Library Center) abrufen. Die meisten Bücher, die nach 1970 veröffentlicht wurden, weisen eine ISBN auf. Um die ISBN eines Buches ausfindig zu machen, suchen Sie bei Google Books nach dem Buch und rufen Sie die zugehörige Seite "Über dieses Buch" auf. Bei älteren Büchern müssen Sie sich möglicherweise auf eine LCCN oder einen OCLC-Datensatz verlassen.

    Nehmen wir zum Beispiel an, Sie möchten einen Link zum Buch Le Prince von Machiavelli einrichten. Das Buch erschien zwar 1532 zum ersten Mal, die Ausgabe, auf die Sie verlinken möchten, wurde jedoch 1988 gedruckt und hat die ISBN 0521349931. Besuchen Sie die folgende URL, um direkt nach der ISBN zu suchen:

    http://books.google.com/books?vid=ISBN0521349931

    Ebenso können Sie Bücher finden, indem Sie die LCCN oder OCLC-Nummer in die URL einfügen:

    ID Beispiel-URL
    ISBN http://books.google.com/books?vid=ISBN0521349931
    OCLC http://books.google.com/books?vid=OCLC17546826
    LCCN http://books.google.com/books?vid=LCCN88005048

    Bei einigen Büchern ermöglicht Google, auf bestimmte Seiten des Buches zu verlinken. Sollte die Seite nicht gefunden werden, leitet der Link den Nutzer automatisch auf die Seite "Über dieses Buch" weiter. Fügen Sie den passenden Parameter einfach zur URL des Buches hinzu, wie im folgenden Beispiel zu sehen:

    Seite Beispiel-URL
    Vorderer Umschlag http://books.google.com/books?vid=OCLC17546826&printsec=frontcover
    Titelseite http://books.google.com/books?vid=OCLC17546826&printsec=titlepage
    Copyright-Seite http://books.google.com/books?vid=LCCN88005048&printsec=copyright
    Inhaltsverzeichnis http://books.google.com/books?id=05R7kYOKD0cC&printsec=toc
    Index http://books.google.com/books?vid=ISBN0521349931&printsec=index
    Backcover http://books.google.com/books?vid=OCLC17546826&printsec=backcover
  8. Anspruch auf Bücher erheben, die im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannt wurden

    Wenn Sie die Rechte an einem Buch haben, das im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannt wurde, können Sie es gerne in das Partnerprogramm übertragen. Ein Teil der Seiten ist dann für Nutzer blätterbar und Sie können einen Link zu Ihrer eigenen Website hinzufügen. Sollten Sie noch nicht am Partnerprogramm teilnehmen, stellen Sie bitte zunächst einen Antrag. Sobald Sie ein Konto haben, können Sie Ihre Übertragungsanfrage an unseren Kundenservice senden.

    Wie viel mehr von meinem Buch kann gelesen werden, wenn ich es zu meinem Partnerprogrammkonto hinzufüge?
    Damit eine positive Erfahrung in Google Books angeboten werden kann, setzen wir momentan voraus, dass mindestens 20 % des Buches blätterbar ist. Auf Wunsch kann noch mehr oder sogar das gesamte Buch blätterbar gemacht werden, selbst kostenlose PDF-Downloads sind möglich.

    Erhalte ich ein PDF des gescannten Buches?
    Momentan ist es uns nicht möglich, einzelnen Anfragen bezüglich unserer gescannten Dateien nachzukommen. Wenn Sie jedoch dazu bereit sind, das Buch zu Ihrem Partnerprogrammkonto hinzuzufügen und es für alle Nutzer vollständig blätterbar und herunterladbar zu machen, können Sie sich das PDF selbst auf der Seite des Buches in Google Books herunterladen.

    Kann ich mithilfe der gescannten Datei eine digitale Ausgabe meines Buches bei Google Play zum Verkauf anbieten?
    Unsere gescannten Dateien entsprechen nicht immer dem Qualitätsstandard, den Bücher beim Verkauf an Google Play-Nutzer haben sollten. Wir empfehlen Ihnen, uns Ihr Buch als saubere digitale Datei im PDF- oder EPUB-Format oder als gedruckte Ausgabe zukommen zu lassen.

    Wie lange dauert es, bis das Buch online verfügbar ist?
    Es kann bis zu einer Woche dauern, bis Ihr Buch in Ihrem Konto erscheint, und zwei weitere Wochen, bis es online in Google Books verfügbar ist. Sie können den Status auf der Buchkatalogseite in Ihrem Konto einsehen. Sollte das Buch nach diesem Zeitraum immer noch nicht verfügbar sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

    Kann ich eine gescannte Datei durch eine Version in besserer Qualität ersetzen?
    Aufgrund technischer Gegebenheiten in unserem System können wir gescannte Dateien nicht ändern oder überschreiben. Wenn Sie absehen können, dass Sie uns in naher Zukunft eine Datei oder ein gedrucktes Buch zukommen lassen können, empfehlen wir Ihnen, abzuwarten, bis Sie uns Ihr Buch direkt senden können.

    Können Sie mein Buch scannen?
    Wenn Sie eine Vorschau Ihres Buches zu Google Books hinzufügen möchten, jedoch über keine Druckversion verfügen und das Buch noch nicht von Google gescannt wurde, können Sie eine Anfrage stellen, damit wir es bei einer unserer Partnerbibliotheken einscannen. Melden Sie sich einfach im Partnerprogramm an, damit wir sicherstellen können, dass das Buch Ihrem Konto zugeordnet wird, sobald es gescannt wurde. Die Bibliothek, aus deren Beständen die Quelle stammt, kann optional eine digitale Version des gescannten Werks herunterladen. Das bei allen von Google im Zuge des Bibliotheksprogramms digitalisierten Büchern der Fall.

    Bücher vom Bibliotheksprogramm ausschließen

    Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Buch im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannt wird, oder wenn Sie die Möglichkeit zum Durchsuchen des Buches deaktivieren möchten, falls es bereits gescannt wurde, wenden Sie sich bitte an uns. Wir benötigen einige wenige Informationen zu Ihrer Person sowie eine Liste der Bücher, die nicht in Google Books durchsuchbar sein sollen. Sofern Sie keine weiteren Angaben machen, verwenden wir Ihre Informationen lediglich zur Überprüfung, ob es sich bei Ihnen tatsächlich um den Eigentümer der Bücher handelt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  9. Bücher vom Scannen in Bibliotheken ausschließen

    Bei Büchern, die noch dem Urheberrecht unterliegen und die im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannt wurden, erhalten Nutzer nur eine Vorschau der bibliografischen Daten und ein paar kurze Sätze um den Suchbegriff herum, ähnlich dem, was Nutzer in einer Rezension zu Gesicht bekämen. In Google Books werden niemals vollständige Seiten dieser Bücher gezeigt.

    Falls Sie nicht möchten, dass Ihre Bücher und Fachzeitschriften in Bibliotheken gescannt werden, senden Sie uns die bibliografischen Informationen und eine Bestätigung, dass Sie über die Rechte an den Büchern verfügen.

    Eine Alternative zum Ausschließen des Buches aus dem Bibliotheksprogramm ist, Anspruch auf das Buch zu erheben, damit es Ihrem Partnerkonto zugeordnet wird. Dadurch haben Sie mehr Möglichkeiten, zu bestimmen, wie es in Google Books erscheint. Sie können zum Beispiel die Metadaten bearbeiten, die Vorschau aktivieren oder es sogar vollständig verfügbar machen. Weitere Informationen zum Erheben von Anspruch auf im Zuge des Bibliotheksprogramms gescannte Bücher