Warum kann ich nicht das gesamte Buch lesen?

Viele der Bücher in Google Bücher stammen von Autoren und Verlegern, die an unserem Partner-Programm teilnehmen. Bei diesen Büchern entscheidet der jeweilige Partner, wie viel von dem Buch durchsucht werden kann - entweder nur ein paar Seiten oder das gesamte Buch.

Wie viel von Büchern durchsucht werden kann, die über das Bibliotheksprogramm in Google Bücher aufgenommen werden, hängt vom Urheberrechtsstatus des Buches ab. Wir respektieren das Urheberrecht und die Arbeit der Autoren. Unter Umständen ist das Buch gemeinfrei und unterliegt daher keinem Urheberrecht. In diesem Fall können Sie das gesamte Buch durchblättern oder sogar herunterladen und offline lesen. Unterliegt das Buch jedoch dem Urheberrecht und nimmt der Verleger bzw. Autor nicht am Partner-Programm teil, werden nur allgemeine Buchinformationen wie in einem Bibiliothekskatalog angezeigt. Manchmal werden auch einige Textauszüge angegeben. Hierbei handelt es sich um Ihre Suchbegriffe in dem zugehörigen Kontext. Google Bücher soll Ihnen helfen, Bücher zu entdecken und zu erfahren, wo Sie sie kaufen oder ausleihen können. Sie sollen sie nicht von Anfang bis Ende lesen. Dies ist vergleichbar mit dem Herumschmökern in einem Buchladen - allerdings mit dem besonderen Google-Touch.