Bilder posten

Sie können Fotos in Ihren Blog hochladen, indem Sie auf das Bildsymbol in der Symbolleiste des Post-Editors klicken.

Es wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie ein oder mehrere Bilder von Ihrem Computer auswählen können. Klicken Sie auf Dateien auswählen und navigieren Sie zu den gewünschten Bildern. Sie können auch Bilder aus Picasa-Webalben oder Bilder hinzufügen, die Sie zuvor in Ihrem Blog verwendet haben. Oder fügen Sie einfach die URL eines online verfügbaren Bildes ein, um es zu Ihrem Post hinzuzufügen. Sie können Bilder im JPG-, GIF-, PNG-, TIF- oder BMP-Format hochladen.

Wenn das Bild im Post-Editor angezeigt wird, können Sie darauf klicken, um das Bildformat an Ihren Post anzupassen.

Mithilfe der Optionen "Links", "Zentriert" und "Rechts" können Sie festlegen, wie der Text Ihres Posts die Bilder umfließt. Mit den Größenoptionen können Sie die Bilder im Post-Bereich auf verschiedene Größen skalieren. Beachten Sie, dass das Bild in Originalgröße hochgeladen wird. Diese Größenoptionen legen nur fest, auf welche Größe das Bild in dem Inhalt Ihres Posts skaliert wird. Sie können Ihrem Bild außerdem eine Bildunterschrift hinzufügen.

Darüber hinaus können Sie Bilder auch mithilfe von Mail-to-Blogger in Ihrem Blog posten. Mit dieser Funktion können Sie per E-Mail Posts mit Bildanhängen direkt an Ihren Blog senden. Weitere Informationen über Mail-to-Blogger finden Sie in diesem Artikel.

Beschränkungen für Fotos

Wenn Sie ein Bild in Blogger hochladen, wird es in Picasa-Webalben gespeichert und unterliegt daher dem Kontingent, das für Ihr Konto dort gilt. Sie können sich in den Picasa-Webalben mit Ihrem Google-Konto anmelden, um auf alle Ihre Bilder zuzugreifen. In der Hilfe zu Picasa-Webalben finden Sie weitere Informationen zu Speicherplatzbegrenzungen und Beschränkungen für Bildgrößen. Wenn Sie Ihr Speicherplatzkontingent kürzlich vergrößert haben, müssen Sie sich möglicherweise in Ihrem Picasa-Konto anmelden, damit das neue Kontingent auch auf Blogger erkannt wird.
Wenn Sie sich bei Google+ angemeldet haben, werden Ihre Fotos in Google+ Fotos gespeichert. Dort können für Gmail und Google Drive insgesamt 15 GB Speicherplatz genutzt werden.

Fotos, die auf Google Views angezeigt werden

Wenn Sie ein Google+ Profil mit Ihrem Blog verknüpft haben, die Einstellung des Albums auf "Öffentlich" gesetzt haben und "Standort anzeigen" aktiviert ist, können Ihre Fotos auf Google Views erscheinen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Blogfotos auf Google Views angezeigt werden, entfernen Sie für Ihr Album das Häkchen bei "Standort anzeigen".

So blenden Sie für Betrachter Ihres Albums die Standortdaten aus, die mit Ihrem Google+ Album verknüpft sind:

1. Wechseln Sie auf Google+ zu Fotos.

2. Klicken Sie unter "Alben" auf Mehr.

3. Öffnen Sie das Fotoalbum, das Sie bearbeiten möchten.

4. Klicken Sie rechts oben in dem Drop-down-Menü auf Optionen zum Teilen. Vergewissern Sie sich, dass "Standort anzeigen" deaktiviert ist.

Hinweis: Wenn Sie das Album löschen oder dessen Datenschutzeinstellung ändern, werden die Bilder nicht mehr in Ihrem Blog angezeigt.