Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Blogs unter der eigenen Domain hosten

Sie haben zwei Optionen zur Veröffentlichung Ihres Blogs: Entweder hosten Sie Ihren Blog auf Blogspot (beispielblog.blogspot.com) oder unter Ihrer eigenen, benutzerdefinierten Domain (www.ihrebeispielurl.de oder beispiel.ihrebeispielurl.de). Sie können den Veröffentlichungsort Ihres Blogs jederzeit ändern. Dabei gehen keine Inhalte im Blog verloren.

Schritt 1: Domain erwerben

Bevor Sie für Ihren Blog eine benutzerdefinierte Domain verwenden können, müssen Sie eine benutzerdefinierte Domain von einem Anbieter erwerben.

Es gibt viele Unternehmen, von denen Sie Domainnamen erwerben können, z. B.:

Tipp: Wenn Sie sich in den USA befinden, können Sie auch Google Domains in Blogger integrieren.

Wenn Ihre Bloginhalte in einer anderen Sprache vorliegen und Sie eine länderspezifische Domain erwerben möchten, suchen Sie nach lokalen Domain-Registratoren. Beispiel: Ihr Blog ist in französischer Sprache verfasst und Sie möchten eine Domain im Format "www.ihrebeispielurl.fr" erwerben, dann suchen Sie nach [domain kaufen in frankreich].

Schritt 2: Domain mit dem Blog verknüpfen

Top-Level-Domain verwenden

Nachdem Sie Ihre benutzerdefinierte Domain erworben haben, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Rufen Sie Ihren Blog auf und klicken Sie unter Einstellungen auf Grundlegende Einstellungen.
  2. Klicken Sie im Bereich "Veröffentlichung" auf + URL bei einem Drittanbieter für meinen Blog einrichten.
  3. Geben Sie die URL der von Ihnen erworbenen Domain ein. Beachten Sie, dass der Name der URL mit www beginnen muss.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
  5. Eine Fehlermeldung sollte angezeigt und zwei CNAMEs unten aufgeführt werden. Jeder CNAME besteht aus zwei Teilen – Name, Label oder Host und Ziel oder Verweist auf. Der erste CNAME ist überall einheitlich: Der Name ist "www" und das Ziel ist "ghs.google.com". Der zweite CNAME ist speziell für Ihren Blog und Ihr Google-Konto und bei jedem Nutzer verschieden.
  6. Rufen Sie die Website Ihres Domain-Registrators auf und suchen Sie im Steuerfeld die DNS-Einstellungen (Domain Name System).
  7. Geben Sie jetzt die CNAMEs ein. Geben Sie unter Name, Label oder Host einfach "www" ein und als Ziel oder Verweist auf geben Sie ghs.google.com ein.
  8. Geben Sie den zweiten CNAME auf dieselbe Weise ein.
  9. Option: Sie können auch A-Datensätze eingeben, wodurch Ihre Grunddomain (ihremusterdomain.de) mit der eigentlichen Website (www.ihremusterdomain.de) verknüpft wird. Wenn Sie diesen Schritt überspringen, wird Nutzern, die das "www" weglassen, eine Fehlerseite angezeigt.
  10. Fortsetzung der Option: Nachdem Sie Schritt 8 ausgeführt haben, geben Sie Ihren Domainnamen im Format ihrebeispielurl.de ein und tragen Sie die IP-Adressen ein, die unten im Abschnitt "A" angezeigt werden. Sie müssen vier separate A-Datensätze erstellen, die auf vier verschiedene Google-IPs verweisen.

    216.239.32.21
    216.239.34.21
    216.239.36.21
    216.239.38.21

    Ende der Option
  11. Warten Sie ca. eine Stunde, bis Ihre DNS-Einstellungen aktiviert sind, bevor Sie mit dem letzten Schritt fortfahren. Wenn Sie mit dem letzten Schritt fortfahren, bevor die Einstellungen aktiviert sind, erhalten Sie eine Warnmeldung.
  12. Nachdem Ihre Einstellungen aktiviert wurden, stellen Sie sicher, dass Blogger Ihre benutzerdefinierte Domain kennt, damit Google Ihre Leser zu Ihrem Blog weiterleiten kann. Kehren Sie zu Blogger zurück und aktualisieren Sie die Informationen auf dem Tab Einstellungen | Grundlegende Einstellungen. Gehen Sie dann zum Bereich "Veröffentlichung".
  13. Klicken Sie im Bereich "Veröffentlichung" auf + URL bei einem Drittanbieter für meinen Blog einrichten.
  14. Geben Sie unter "Einstellungen für Drittanbieterdomain" die URL Ihrer benutzerdefinierten Domain in das Textfeld ein.
  15. Klicken Sie auf Speichern.
  16. Das war's auch schon. Besucher werden bald von Ihrer blogspot.com-Adresse zu der neuen benutzerdefinierten Domain weitergeleitet. Doch haben Sie etwas Geduld, bis dahin können bis zu 24 Stunden vergehen. Wenn Sie nach 24 Stunden noch immer eine Fehlermeldung erhalten, waren Ihre Einstellungen nicht korrekt und Sie müssen den Vorgang wiederholen.

Hilfreiche Hinweise:

  • Wenn Ihre neue Domain Sie nicht zu Ihrem Blog führt, haben Sie ein oder zwei Tage Geduld. So lange kann es dauern, bis alle DNS-Server aktualisiert worden sind. Funktioniert Ihre neue Domain anschließend noch immer nicht, setzen Sie sich mit Ihrem Registrator in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihre DNS-Einstellungen richtig sind.
  • Ihre ursprüngliche Blogspot-Adresse leitet Ihre Besucher automatisch zu Ihrer neuen Domain weiter. Somit funktionieren vorhandene Links und Lesezeichen zu Ihrer Website auch weiterhin.
  • Ihre geposteten Bilder werden weiterhin in Ihrem Blog angezeigt.

Eine Subdomain verwenden

Nachdem Sie Ihre benutzerdefinierte Domain erworben haben, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Rufen Sie Ihren Blog auf und klicken Sie im Tab Einstellungen auf Grundlegende Einstellungen
  2. Klicken Sie im Bereich "Veröffentlichung" auf + URL bei einem Drittanbieter für meinen Blog einrichten.
  3. Geben Sie eine Subdomain wie blog. ein und dann die URL der von Ihnen erworbenen Domain.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
  5. Eine Fehlermeldung sollte angezeigt und zwei CNAMEs unten aufgeführt werden. Jeder CNAME besteht aus zwei Teilen – Name, Label oder Host und Ziel oder Verweist auf. Der erste CNAME ist überall einheitlich: Der Name ist "www" und das Ziel ist "ghs.google.com". Der zweite CNAME ist speziell für Ihren Blog und Ihr Google-Konto und bei jedem Nutzer verschieden.
  6. Rufen Sie die Website Ihres Domain-Registrators auf und suchen Sie im Steuerfeld die DNS-Einstellungen (Domain Name System).
  7. Geben Sie jetzt die CNAMEs ein. Geben Sie unter Name, Label oder Host einfach den Namen der Subdomain ein, z. B. blog., und geben Sie unter Ziel oder Verweist auf "ghs.google.com" ein.
  8. Geben Sie den zweiten CNAME auf dieselbe Weise ein.
  9. Warten Sie ca. eine Stunde, bis Ihre DNS-Einstellungen aktiviert sind, bevor Sie mit dem letzten Schritt fortfahren. Wenn Sie mit dem letzten Schritt fortfahren, bevor die Einstellungen aktiviert sind, erhalten Sie eine Warnmeldung.
  10. Nachdem Ihre Einstellungen aktiviert wurden, stellen Sie sicher, dass Blogger Ihre benutzerdefinierte Domain kennt, damit Google Ihre Leser zu Ihrem Blog weiterleiten kann. Kehren Sie zu Blogger zurück und aktualisieren Sie die Informationen auf dem Tab Einstellungen | Grundlegende Einstellungen
  11. Klicken Sie im Bereich "Veröffentlichung" auf + URL bei einem Drittanbieter für meinen Blog einrichten.
  12. Geben Sie unter "Einstellungen für Drittanbieterdomain" die URL Ihrer benutzerdefinierten Domain in das Textfeld ein.
  13. Das war's auch schon. Besucher werden bald von Ihrer blogspot.com-Adresse zu der neuen benutzerdefinierten Domain weitergeleitet. Doch haben Sie etwas Geduld, bis dahin können bis zu 24 Stunden vergehen. Wenn Sie nach 24 Stunden noch immer eine Fehlermeldung erhalten, waren Ihre Einstellungen nicht korrekt und Sie müssen den Vorgang wiederholen.

Hilfreiche Hinweise:

  • Wenn Ihre neue Domain Sie nicht zu Ihrem Blog führt, haben Sie ein oder zwei Tage Geduld. So lange kann es dauern, bis alle DNS-Server aktualisiert worden sind. Funktioniert Ihre neue Domain anschließend noch immer nicht, setzen Sie sich mit Ihrem Registrator in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihre DNS-Einstellungen richtig sind.
  • Ihre ursprüngliche Blogspot-Adresse leitet Ihre Besucher automatisch zu Ihrer neuen Domain weiter. Somit funktionieren vorhandene Links und Lesezeichen zu Ihrer Website auch weiterhin.
  • Ihre geposteten Bilder werden weiterhin in Ihrem Blog angezeigt.

Probleme beheben

Sollten Sie den Einrichtungsvorgang an einer bestimmten Stelle nicht fortsetzen können, liegt eventuell ein Problem mit der DNS-Konfiguration Ihrer Domain vor. Überprüfen Sie in diesem Fall die DNS-Einstellungen bei Ihrem Domainhost und beheben Sie mögliche Konfigurationsfehler. Versuchen Sie es dann noch einmal.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?