Mobile Reichweite mit dem Targeting auf dasselbe Gerät erhöhen

Targeting auf dasselbe Gerät nutzen

Wenn Sie Ihre mobile Reichweite erhöhen und die Leistung Ihres App-Inventars verbessern möchten, haben Sie die Möglichkeit, dank des Targetings auf dasselbe Gerät Inventar in mobilen Apps auf Nutzer des mobilen Webs auszurichten. Diese Funktion wird auf Gebotsebene angewendet und umfasst alle untergeordneten Elemente.

Funktionsweise des Targetings auf dasselbe Gerät

Bei App-Impressionen, bei denen Google für ein bestimmtes Gerät die Mobilgerätekennung (IDFA für iOS oder Werbe-ID für Android) mit einem Cookie aus dem mobilen Web verknüpfen kann, wird in Authorized Buyers die IDFA oder Werbe-ID aus der Gebotsanfrage entfernt und durch die entsprechende Cookie-ID aus dem mobilen Web für das Gerät ersetzt.

Weil die App-Impressionen eine Cookie-ID aus dem mobilen Web enthalten, können Sie die Cookie-ID zum Beispiel für das Nutzer-Targeting oder das Frequency Capping verwenden.


Damit Sie eine optimale Wirkung erzielen, wird die Art der Nutzerkennung in Authorized Buyers festgelegt, die der Bieter basierend auf dem Gebotsverlauf als am sinnvollsten für den Nutzer ansieht. Die Kennung ist in der Gebotsanfrage für die App-Impression enthalten. Daher wird die IDFA oder Werbe-ID bei einigen App-Impressionen weiterhin wie gewohnt in der Gebotsanfrage gesendet und nicht durch die Cookie-ID aus dem mobilen Web ersetzt.

In Authorized Buyers werden nie gleichzeitig die IDFA oder Werbe-ID und die Cookie-ID aus dem mobilen Web in derselben Anzeigenanfrage bereitgestellt. Die Käufer haben nicht die Möglichkeit, zu bestimmen, für welche Nutzer diese Funktion in Ad Exchange verwendet wird.

Targeting auf dasselbe Gerät für Ihren Bieter aktivieren

Sehen Sie sich vor der Aktivierung des Targetings auf dasselbe Gerät die Best Practices zum Kauf über Authorized Buyers mit einem Mobilgerät an und stellen Sie sicher, dass Ihr Bieter folgende Aspekte erfüllt:

  • Er muss Gebotsanfragen für App-Inventar erhalten und darauf antworten können.

    Die Lösung funktioniert nicht richtig, falls Ihre Pre-Targeting-Konfiguration so eingerichtet ist, dass ein Targeting auf eine Liste mit Websites für Computer oder das mobile Web, auf eine Liste mit Cookies für Computer oder das mobile Web oder auf andere Elemente festgelegt ist, die verhindern, dass der Bieter Gebotsanfragen für App-Inventar erhält. Falls erforderlich können Sie eine neue Pre-Targeting-Konfiguration einrichten, mit denen ein Targeting auf App-Inventar erfolgt.

  • Er muss Gebotsanfragen ohne IDFA oder Werbe-ID für App-Inventar interpretieren und darauf antworten können.

    Wenn die Funktion in Authorized Buyers auf eine App-Impression angewendet wird, ist das Feld encrypted_advertising_id möglicherweise leer.

  • Er muss den Wert für google_user_id oder hosted_match in einer Gebotsanfrage für eine App-Impression verwenden können.

    Wenn die Funktion in Authorized Buyers auf eine App-Impression angewendet wird, basiert der Wert für google_user_id oder hosted_match auf dem Cookie aus dem mobilen Web. Der Bieter sollte den Wert aufnehmen und verwenden können.

Wenden Sie sich an Ihren Authorized Buyers-Kundenbetreuer, wenn die Funktion aktiviert werden soll.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
7133596539694424356
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
71030