Mit Nearby mit Apps und Personen in der Umgebung interagieren

Sie können Ihr Smartphone verwenden, um Personen in der Nähe zu finden und mit ihnen zu interagieren. Sie und Ihre Freunde können dann in Apps, die Nearby unterstützen, zum Beispiel gemeinsam Spiele spielen oder in Apps zusammenarbeiten.

Wichtig: Einige dieser Schritte funktionieren nur unter Android 10 oder höher. So prüfen Sie Ihre Version.

Voraussetzungen

Für die Interaktion mit anderen Personen müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Sie dürfen nicht weiter als 30 m voneinander entfernt sein.
  • Sie und die Personen, mit denen Sie interagieren möchten, müssen dieselbe App haben. 
  • Die App, über die Sie interagieren möchten, muss Nearby unterstützen.

Prüfen, welche Apps Nearby unterstützen

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Google und dann Nearby.
  3. Unter "Apps, die Nearby verwenden" sehen Sie die Apps, die Nearby unterstützen.
  4. Wenn Sie keine Nearby-Benachrichtigungen von einer App erhalten möchten, tippen Sie die App an.

Tipp: Wenn Sie die Nearby-Benachrichtigungen einer App deaktivieren, funktioniert die App trotzdem weiterhin auf Ihrem Smartphone.

Problembehandlung: Einstellungen und Verbindung prüfen

Bluetooth und Standortermittlung

Wenn Sie Nearby-Benachrichtigungen erhalten möchten, müssen Bluetooth und die Standortermittlung aktiviert sein. 

WLAN- oder Mobilfunkverbindung prüfen
Wenn Sie Nearby-Benachrichtigungen erhalten möchten, muss Ihr Smartphone mit dem Internet verbunden sein. Ihr Smartphone muss mit einem WLAN oder einem Mobilfunknetz verbunden sein.

So funktioniert Nearby

Wenn Sie eine App öffnen, die Nearby unterstützt, und jemand in Ihrer Nähe dieselbe App geöffnet hat, werden Sie beide auf Ihren Smartphones gefragt, ob Sie miteinander verbunden werden möchten.

Zum Herstellen einer Verbindung zu Google und zum Abrufen von Informationen zu gemeinsam genutzten Apps nutzt Nearby mobile Daten oder das WLAN, die Menge der übertragenen Daten bleibt aber gering. 

Nearby verfolgt, überwacht und sendet jedoch keine personenbezogenen Daten auf Ihrem Gerät. Wenn Sie es zulassen, können Apps, die Nearby unterstützen, über Remoteserver miteinander kommunizieren. Geräte, die Daten teilen, sind dabei nicht direkt miteinander verbunden.

Tipp: Wenn Sie wissen möchten, wie eine bestimmte App Nearby nutzt, wenden Sie sich an den Entwickler der App.

Ähnliche Artikel

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?