Properties verschieben

Properties zwischen Konten verschieben
Themen in diesem Artikel:

Informationen zum Verschieben von Properties

Wenn Sie Ihre Properties in Analytics neu organisieren müssen, können Sie sie samt den zugehörigen Datenansichten zwischen verschiedenen Konten verschieben.

Durch das Verschieben lässt sich Ihre Analytics-Implementierung an Veränderungen in Ihrem Unternehmen anpassen. Beispiele sind Fusionen, interne Umstrukturierungen, die Zusammenarbeit mit einer neuen Agentur oder die Entwicklung einer neuen Gesamtstrategie.

Properties werden aus einem Quell- in ein Zielkonto verschoben.

Zum Verschieben von Properties benötigen Sie für das Quell- und das Zielkonto Berechtigungen des Typs Nutzer verwalten und Bearbeiten.

Hinweise

Quellkonto

Falls es nach dem Verschieben keine Properties mehr enthält, können Sie das Quellkonto löschen. Leere Quellkonten fließen weiter in die maximale Anzahl zulässiger Analytics-Konten ein.

Tracking-ID und Tag-Kennzeichnung

Da sich die Tracking-ID (z. B. UA-12345-1) nicht ändert, sind keine neuen Tags erforderlich.

Die ID wird im Quellkonto nicht wiederverwendet und bleibt daher in Ihrer gesamten Analytics-Umgebung eindeutig.

Das ursprüngliche Konto ist weiterhin in der ID angegeben (z. B. UA-<Nummer des Quellkontos>-1). Da sich die ID nicht ändert, könnte sich die Verschiebung auf alle Prozesse für die Ziel-Property auswirken, bei denen Annahmen zur Kontonummer getroffen werden.

Property-Berechtigungen

Beim Verschieben von Properties gibt es zwei Optionen zum Verarbeiten von Berechtigungen:

  • Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansichten durch die Berechtigungen des Zielkontos ersetzen: Die Berechtigungen des Zielkontos werden für die Property und ihre Datenansichten übernommen.
  • Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansicht beibehalten: Die bestehenden Berechtigungen für die Property und Datenansichten werden mit der Property kopiert. Nutzer, die im Quellkonto Zugriff auf Kontoebene haben, verfügen im Zielkonto über Zugriff auf Property-Ebene.

Berichtsdaten

Alle einer Property zugewiesenen Berichtdaten werden in das Zielkonto verschoben (nicht kopiert).

Property-Einstellungen sowie zugehörige Konfigurationen und Objekte

Die Property-Einstellungen bleiben beim Verschieben unverändert. Dasselbe gilt für andere Einstellungen und zugehörige Objekte, etwa Tracking-Einstellungen (z. B. die User ID), Remarketing-Zielgruppen, dynamische Attribute, benutzerdefinierte Definitionen, Datenimporte und benutzerdefinierte Tabellen.

In Google Ads können dynamische Attribute auch als Parameter bezeichnet werden.

Datenansichten

Alle einer Property zugeordneten Datenansichten werden verschoben. Die Einstellungen der Datenansichten bleiben unverändert.

Zudem werden alle Assets verschoben, die den Datenansichten zugeordnet sind, darunter Dashboards, benutzerdefinierte Berichte, Vermerke, Segmente und Zielvorhaben.

Filter

Filter, die auf die Datenansichten der Property angewendet wurden, werden in das Zielkonto kopiert.

Wenn Name und Konfiguration des Filters im Zielkonto genau übereinstimmen, wird er nicht kopiert. Stattdessen wird der Filter im Zielkonto angewendet.

Filter werden nie aus dem Quellkonto entfernt.

Verknüpfte Konten und Integrationen

Alle Konten (z. B. Google Ads oder AdSense), die Sie mit einer Property verknüpft haben, sowie sämtliche Integrationen mit anderen Plattformen wie Campaign Manager, Display & Video 360 oder Search Ads 360 bleiben beim Verschieben einer Property unverändert.

Wenn Sie eine Property verschieben und in Search Ads 360 integrieren möchten, müssen Sie die Integration vornehmen, bevor Sie die Property verschieben. Wenn Sie derzeit eine Property verschieben, die nicht mit Search Ads 360 verknüpft ist, können Sie die Verknüpfung damit nicht nach dem Verschieben der Property vornehmen.

Wenn Ihre Analytics-Property mit einem Konto für Google Ad Manager verknüpft ist, dürfen Sie diese Property nicht verschieben. Soll die Property verschoben werden, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner beim Google Marketing Platform-Support, damit dieser die Verknüpfung vorher aufhebt. Stellen Sie die Verknüpfung nach dem Verschieben wieder her.

Wenn Sie die Verknüpfung von Analytics 360 mit Ad Manager aufheben, um eine Property zu verschieben, werden alle in diesen verknüpften Zielen veröffentlichten Zielgruppen geschlossen. Diese können derzeit nicht in Analytics wieder geöffnet werden.

Optimize-Tests

Sollten Sie Optimize-Tests mit einer Property verknüpft haben, werden diese Tests beim Verschieben der Property beendet.

Abrechnung

Kosten fallen nur für Analytics 360-Properties an.

Beim Verschieben einer Property ändert sich das zugehörige Abrechnungskonto für den gesamten aktuellen Monat. Beispiel: Wenn Sie eine Property am 15. des Monats von Konto A in Konto B verschieben, werden Konto B die Kosten für die Property für den gesamten aktuellen Monat sowie alle folgenden Monate in Rechnung gestellt.

Verschieben nicht möglich

Unter bestimmten Bedingungen kann eine Property nicht verschoben werden:

  1. Quell- und Zielkonto gehören zu unterschiedlichen Google Marketing Platform-Organisationen.
  2. Das Quellkonto gehört nicht zu einer Google Marketing Platform-Organisation, das Zielkonto hingegen schon.
    Wenden Sie sich an einen Administrator der Organisation, um das Quellkonto mit derselben Organisation wie das Zielkonto verknüpfen zu lassen.
  3. Die Serviceebene für die Property wird auf 360 festgelegt und die Verknüpfung des Kontos mit der Organisation wurde nicht überprüft. Wenden Sie sich an den Administrator der Organisation und bitten Sie ihn um Folgendes:
  4. Sie haben für das Zielkonto nicht die Berechtigungen des Typs Nutzer verwalten und Bearbeiten.
  5. Die Property ist mit Google Ad Manager verknüpft.
    Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner beim Google Marketing Platform-Support, um diese Verknüpfung aufheben zu lassen. Sie können die Property nach dem Verschieben wieder verknüpfen.
    Wenn Sie die Property in ein Zielkonto verschieben, das einer anderen juristischen Person gehört als das Quellkonto, müssen Sie einen neuen Vertrag zur Verknüpfung unterzeichnen.
  6. Ein oder mehrere Gesamtdatenberichte werden für die Property verarbeitet.
    Warten Sie, bis die Gesamtdatenberichte vollständig verarbeitet wurden, und versuchen Sie es dann erneut.
  7. Das Zielkonto hat bereits die maximale Anzahl an Properties (standardmäßig 50).
  8. Die Property ist eine Sammel- oder eine Quell-Property.
    Sammel-Properties können nicht verschoben werden. Wenn Sie eine Quell-Property verschieben möchten, müssen Sie ihre Verknüpfung mit der Sammel-Property aufheben.

Property verschieben

  1. Melden Sie sich in Google Analytics an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltung.
  3. Wählen Sie über das Menü in der Spalte KONTO das Konto mit der Property aus, die verschoben werden soll.
    Wenn Sie über viele Konten verfügen, verwenden Sie das Suchfeld, um das Konto zu finden.
  4. Wählen Sie in der Spalte PROPERTY die Property aus, die verschoben werden soll.
  5. Klicken Sie auf Property-Einstellungen und dann auf Property verschieben.
  6. Wählen Sie das Zielkonto aus.
  7. Legen Sie die Berechtigungseinstellungen fest:
    • Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansicht beibehalten: Die bestehenden Nutzerberechtigungen werden mit der Property kopiert. Die Berechtigungen des Zielkontos werden nicht übernommen.
    • Vorhandene Berechtigungen für Property und Datenansichten durch die Berechtigungen des Zielkontos ersetzen: Die Berechtigungen des Zielkontos werden für die Property übernommen.
  8. Klicken Sie auf Verschieben.
  9. Bestätigen Sie die Datenverarbeitung und klicken Sie auf Speichern.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?