Google Tag Assistant Recordings

Sofortige Validierung Ihrer Website und Google Analytics-Konfiguration

Mit Google Tag Assistant Recordings können Sie einen Nutzerfluss im Web aufzeichnen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, das Design Ihrer Website sowie die Analytics-Implementierung darauf zu validieren und so zu überprüfen, ob Sie die gewünschten Daten erheben. Außerdem können Sie die Tags für andere Google-Produkte wie Google Ads, Campaign Manager und Tag Manager validieren.

Themen in diesem Artikel:

Auswirkungen eines unvorteilhaften Websitedesigns

Wenn Sie Nutzerflüsse aufzeichnen, können Sie die Pfade von Nutzern nachverfolgen und so sehen, ob diese auf Probleme stoßen, die auf folgende Websitedesigns zurückzuführen sind:

  • Zielseiten, die weder für die Anzeigen noch für die Links relevant sind, die auf sie verwiesen haben
  • Calls-to-Action, die nicht sofort verfügbar sind
  • Seitenlayout oder allgemeine Navigation, die Nutzer nicht zu den von Ihnen vorgesehenen Zielvorhaben führen

Auswirkungen einer fehlerhaften Google Analytics-Implementierung

Wenn Sie Analytics nicht richtig implementiert haben, erhalten Sie nicht die Daten, die Sie wirklich brauchen. Durch das Aufzeichnen von Nutzerflüssen können Sie sehen, welche Ihrer Tags ausgelöst werden und wie die von ihnen erhobenen Daten in Analytics verarbeitet werden.

Falsche Daten in Analytics können sich negativ auf Ihre Geschäftstätigkeit auswirken. Das liegt daran, dass sie sie ineffektive oder kontraproduktive Entscheidungen treffen und Gelegenheiten verpassen lassen – wozu es nicht kommen würde, wenn Ihre ursprünglichen Daten gültig wären.

Auch wenn Google Analytics regelmäßige automatisierte Diagnosen Ihrer Properties durchführt, unterliegen diese einigen Einschränkungen:

  • Die Diagnosen werden nur für bereits erhobene Daten durchgeführt. Das bedeutet, sämtliche beschädigte oder fehlerhafte Daten sind bereits Teil Ihres Kontos.
  • Das Diagnosetool kann keine Seiten crawlen, die durch Authentifizierung oder Anmeldung geschützt oder Teil eines dynamischen Seitenflusses sind, etwa ein Bezahlvorgang auf einer E-Commerce-Website.
  • Das Diagnosetool ist nicht in der Lage, den Aufbau der Website oder den Nutzerpfad zu verstehen.
  • Sie erfahren erst, ob ein Problem behoben ist, nachdem weitere Daten erhoben und verarbeitet wurden. War die Fehlerbehebung nicht erfolgreich, kann es sich dabei um noch mehr schlechte Daten handeln.

Sie können alle diese Einschränkungen mithilfe von Tag Assistant Recordings umgehen.

Funktionsweise von Google Tag Assistant Recordings

Google Tag Assistant Recordings ist Bestandteil der Chrome-Erweiterung Google Tag Assistant. Wenn Google Tag Assistant Recordings aktiviert ist, können Sie Tags, Ereignisse und Interaktionen für beliebige Abfolgen von Seiten oder Websites aufzeichnen. Mit diesem Tool haben Sie die Möglichkeit, alle Seiten eines vollständigen Nutzerflusses zu erfassen, selbst wenn dieser zum Teil nicht auf der primären Domain erfolgt.

Ein typischer Nutzerfluss beginnt beispielsweise häufig mit einer Websuche nach Ihrem Produkt. Dann klickt der Nutzer auf die entsprechende bezahlte Anzeige oder ein organisches (unbezahltes) Suchergebnis und gelangt auf Ihre Website. Eventuell surft er nun durch Ihren Produktkatalog und fügt Artikel zu einem Einkaufswagen hinzu, der unter Umständen auf einer anderen Domain gehostet wird. Danach prüft er seine Bestellung, gibt Versand- und Zahlungsinformationen ein, klickt auf die Schaltfläche "Bestellung aufgeben" und wird auf die "Dankeschön"-Seite Ihrer Website weitergeleitet, auf der Sie den Abschluss eines Zielvorhabens erfassen.

Wenn Google Tag Assistant Recordings aktiviert ist, sind alle diese Seiten Bestandteil der Aufzeichnung, selbst wenn sie sich nicht auf Ihrer Website befinden oder dynamisch aufgebaut werden wie die Seite "Bestellung prüfen" des Einkaufswagens. Google Tag Assistant Recordings führt für jede Seite im Fluss mehrere Tests durch, erhebt Daten zu den Ergebnissen und erstellt nach Abschluss der Aufzeichnungen einen entsprechenden Bericht. Diese Berichte enthalten nur Daten zu Ihrem eigenen Fluss und keine unnötigen Informationen zu den Aktivitäten anderer Nutzer.

Sie können eine Aufzeichnung speichern und später erneut analysieren. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Änderungen an der Konfiguration Ihres Google Analytics-Kontos vorzunehmen und die Auswirkungen dieser Änderungen sofort zu sehen, wenn Sie den aufgezeichneten Fluss erneut durchführen. Der Fluss muss dazu nicht noch einmal aufgezeichnet werden. So können Sie Ihre Konfiguration in Echtzeit validieren und optimieren.

Bei der erneuten Analyse einer Aufzeichnung werden die Treffer nicht an Google Analytics gesendet. Die Fehlerbehebung und Optimierung der Konfiguration wirken sich daher nicht auf Ihre Daten aus.

Google Tag Assistant Recordings kann auch die Tags in anderen Google-Produkten und auf Websites Dritter prüfen.

Google Tag Assistant Recordings-Berichte

Google Tag Assistant Recordings stellt zwei ausführliche Berichte bereit:

Tag Assistant-Bericht

Im Tag Assistant-Bericht sehen Sie alle Tags, die auf den Seiten ausgelöst wurden, die Sie während der Aufzeichnung besucht haben. Dies schließt Google-Tags wie Analytics-Tracking-Codes, Google Tag Manager-Tags und Campaign Manager-Remarketing-Tags sowie Drittanbieter-Tags ein, die Google-Tags enthalten oder verwalten.

Google Analytics-Bericht

Im Analytics-Bericht sehen Sie, wie Ihre erhobenen Daten nach der Verarbeitung mit der aktuellen Analytics-Konfiguration aussehen würden. Sie können aus all Ihren Properties und Datenansichten auswählen, um Ihre Website und Google Analytics-Implementierung zu verifizieren. Nehmen Sie Änderungen an der Analytics-Konfiguration vor und analysieren Sie Ihre Aufzeichnungen ganz einfach neu, um die Implementierung zu testen und weiter zu optimieren.

Für wen bietet sich Google Tag Assistant Recordings an?

Google Tag Assistant Recordings wurde hauptsächlich für diese zwei Zielgruppen entwickelt:

Werbetreibende: Alle, die Entscheidungen auf Grundlage von Google Analytics-Daten treffen. Werbetreibende können mit Google Tag Assistant Recordings schnell überprüfen, ob Ihre Website und die Analytics-Konfiguration richtig aufeinander abgestimmt sind.

Entwickler: Alle, die Internetprodukte entwickeln und Google Analytics- oder andere Tags implementieren. Entwickler erhalten ausführliche Informationen zur Funktionsweise der implementierten Tags und können diese zur Validierung ihrer Produkte und zur Fehlerbehebung verwenden.

Voraussetzungen für die Nutzung von Google Tag Assistant Recordings

Derzeit ist Google Tag Assistant Recordings nur als Bestandteil der Chrome-Erweiterung Google Tag Assistant erhältlich.

Einschränkungen von Google Tag Assistant Recordings

  • Nicht gespeicherte Aufzeichnungen werden nur bis zum Schließen des Browserfensters oder Starten einer neuen Aufzeichnung gesichert.
  • Beim Speichern einer Aufzeichnung wird nur der Google Analytics- und nicht der Google Tag Assistant-Teil sowie der zugehörige Bericht gesichert. Wenn Sie die Berichte speichern möchten, drucken Sie sie als PDF-Datei aus.
  • Google Tag Assistant Recordings ist derzeit nur auf Englisch verfügbar.

Datenschutz

Mit Google Tag Assistant Recordings erfasste Aufzeichnungen sind privat. Mit Ausnahme der Treffer, die im Rahmen der Analyse an Google Analytics gesendet werden, erfasst oder speichert die Erweiterung keine Ihrer Onlineaktivitäten.

Chrome-Erweiterungen sind außerdem automatisch so konfiguriert, dass sie nicht auf Inkognitotabs funktionieren. Diese Einstellung können Sie auf der Seite für Chrome-Erweiterungen bearbeiten. Geben Sie dazu chrome://extensions/ in das Adressfeld Ihres Chrome-Browsers ein.

Weitere Informationen zur Verwaltung von Chrome-Erweiterungen

Weitere Informationen zum Surfen im Inkognitomodus

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?