Benutzerdefinierte Trichter

Nutzerpfade visuell aufbereiten und analysieren

Für die Optimierung der Websiteleistung ist es wichtig zu verstehen, welche Aufgaben abgeschlossen und abgebrochen werden. Sehen Sie sich die wichtigsten Messwerte zum Nutzerverhalten an: Zielvorhaben-Conversion-Rate, Absprungrate und Klickrate (CTR). Diese Messwerte basieren auf einem Vergleich der Anzahl der Nutzer, die eine Aufgabe begonnen haben, mit der Anzahl der Nutzer, die eine Aufgabe abgeschlossen haben.

Mithilfe von benutzerdefinierten Trichtern können Sie die Schritte, die Nutzer zum Abschließen einer Aufgabe durchlaufen, visuell aufbereiten und auf einen Blick sehen, wie erfolgreich die einzelnen Schritte abgeschlossen werden. Sie können diese Informationen nutzen, um Ihre Website zu verbessern und ineffiziente oder abgebrochene Nutzerpfade zu vermeiden, sowie Remarketing-Zielgruppen zu erstellen, um Nutzer erneut anzusprechen, die den Trichter verlassen haben.

Diese Funktion ist nur in Analytics 360 verfügbar, einem Bestandteil der Google Marketing Platform.
Weitere Informationen zur Google Marketing Platform.
Diese Funktion befindet sich derzeit in der Betaphase.
Themen in diesem Artikel:

Funktionsweise von benutzerdefinierten Trichtern

Sie finden benutzerdefinierte Trichter auf einem eigenen Tab in benutzerdefinierten Berichten. Ein benutzerdefinierter Trichter besteht aus mindestens einer Phase. Jede Phase wird durch dimensionsbasierte Regeln definiert. So können Sie festlegen, ob in dieser Phase Treffer mit einem bestimmten Wert einbezogen oder ausgeschlossen werden sollen. Für die Regeln von benutzerdefinierten Trichtern können Sie beliebige Dimensionen aus Analytics verwenden.

Für benutzerdefinierte Trichter wird eine Grafik mit der Anzahl der Nutzer angezeigt, die die einzelnen definierten Phasen abgeschlossen bzw. nicht abgeschlossen haben. Sie sehen auf einen Blick, welche Phasen des Trichters die beste oder schlechteste Leistung hinsichtlich der Anzahl der Nutzer oder Sitzungen erzielt haben, die eine Gesamtaufgabe abgeschlossen haben. Mit benutzerdefinierten Trichtern können Sie sich darauf konzentrieren, diese Zahlen zu verbessern.

Sie können insbesondere Folgendes tun:

  • Erstellen Sie ein Segment der Nutzer, die eine bestimmte Phase des Trichters abgeschlossen oder nicht abgeschlossen haben, und wenden Sie dieses Segment auf andere Berichte an. Analysieren Sie anhand dieser Berichte die Phasen genauer, um besser zu verstehen, welche Faktoren innerhalb einer Phase eine Rolle spielen.
  • Sprechen Sie Nutzer erneut an, die eine Aufgabe nicht abgeschlossen haben. Erstellen Sie dazu eine Remarketing-Zielgruppe, die auf dieses Nutzersegment ausgerichtet ist.

Benutzerdefinierte Trichter erstellen

Benutzerdefinierte Trichter sind ausschließlich für 360-Properties verfügbar.

Sie finden benutzerdefinierte Trichter auf einem eigenen Tab in benutzerdefinierten Berichten. So zeigen Sie benutzerdefinierte Berichte an:

  1. Melden Sie sich in Google Analytics an.
  2. Rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Öffnen Sie den Tab "Berichte".
  4. Klicken Sie auf Personalisieren > + Neuer benutzerdefinierter Bericht.
  5. Wählen Sie den Tab Trichter aus.

Unter Benutzerdefinierte Berichte erstellen und verwalten finden Sie eine allgemeine Anleitung zum Erstellen, Bearbeiten und Freigeben von benutzerdefinierten Berichten.

Konfigurationsoptionen für benutzerdefinierte Trichter

Elementare Optionen

Analysetyp: Der standardmäßige Geltungsbereich für benutzerdefinierte Trichter sind Nutzer. Das bedeutet, dass in den einzelnen Phasen eines Trichters nach Möglichkeit das Nutzerverhalten über Sitzungen hinweg betrachtet wird. Sie können den Geltungsbereich für benutzerdefinierte Trichter mit der Option Alle Phasen müssen innerhalb einer Sitzung auftreten. auf Sitzungen ändern.

Trichterregeln: Über Regeln werden die Erfolgskriterien einer Phase festgelegt. Pro benutzerdefiniertem Trichter können Sie bis zu fünf Phasen mit jeweils bis zu fünf Regeln einrichten.

  • Klicken Sie auf + Filter hinzufügen, um eine neue Regel festzulegen.
  • Klicken Sie auf + Phase hinzufügen, um eine neue Phase zu definieren.

Wählen Sie im entsprechenden Drop-down-Menü die Dimensionen aus, mit denen Sie die Phase definieren möchten. Sie können jede beliebige Dimension aus Analytics einschließlich benutzerdefinierter Dimensionen und Variablen verwenden. Regeln können einschließend oder ausschließend sein. Die angegebenen Werte können identisch sein oder es kann sich um einen regulären Ausdruck handeln.

Beispielregel

Um Nutzer auszuwählen, die auf Ihrer Startseite begonnen haben, erstellen Sie folgende Regel: Einschließen Landingpage Genau /startseite.html

Wenn Sie für eine Phase mehrere Regeln verwenden, müssen die Kriterien aller Regeln erfüllt sein, damit diese Phase als erfolgreich gilt. Anders ausgedrückt: Die Regeln werden mit einem logischen UND-Operator angewendet.

Erweiterte Optionen

Trichtertyp: Benutzerdefinierte Trichter sind standardmäßig "geschlossen", d. h. Nutzer werden nur dann als Teil des Trichters betrachtet, wenn sie eine Phase am Anfang des Trichters beginnen. Wenn Sie möchten, dass Nutzer den Trichter jederzeit betreten können, ändern Sie den Trichtertyp zu "Offen".

Sie können den Typ nur für sitzungsbasierte Trichter ändern. Daher müssen benutzerdefinierte Trichter mit dem Umfang "Nutzer" geschlossen sein.

Messwert: Für benutzerdefinierte Trichter ist standardmäßig die Anzahl der Nutzer zu sehen, die eine bestimmte Phase abgeschlossen bzw. nicht abgeschlossen haben. Sie können stattdessen auch die Anzahl der Sitzungen anzeigen lassen.

Sie können den Messwert nur für sitzungsbasierte Trichter ändern. Daher ist für benutzerdefinierte Trichter mit dem Umfang "Nutzer" nur die Anzahl der Nutzer zu sehen.

Die anschließende Phase folgt: Wenn Ihr Trichter mehrere Phasen hat, spielt es eine Rolle, in welcher Reihenfolge Sie die Phasen definieren. Über die Option Die anschließende Phase folgt legen Sie fest, wie mithilfe des benutzerdefinierten Trichters der Pfad der Nutzer während der Phasen bewertet wird. Sie haben folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Zu einem beliebigen Zeitpunkt nach einer Phase. Nutzer können zwischen den einzelnen Phasen Zwischenschritte unternehmen. Diese Schritte müssen nicht Teil des benutzerdefinierten Trichters sein.

    Beispiel

    Sie haben einen benutzerdefinierten Trichter bestehend aus zwei Phasen definiert: Seite A und Seite B. Mit der Option Zu einem beliebigen Zeitpunkt nach einer Phase legen Sie fest, dass ein Nutzer, der Seite A besucht, dann Seite X und anschließend Seite B als Nutzer gezählt wird, der beide Phasen des Trichters abgeschlossen hat.

    Hinweis: Über die Option Trichtertyp legen Sie fest, ob Nutzer ihren Weg durch den Trichter in der ersten Phase des Trichters (geschlossener Trichter) starten müssen oder bei einer beliebigen Phase (offener Trichter) starten können.
  • Unmittelbar nach einer Phase. Nutzer sind nur dann ein Teil des Trichters, wenn sie die nächste Phase direkt nach Abschluss der vorherigen Phase betreten.

    Beispiel

    Sie haben einen benutzerdefinierten Trichter bestehend aus zwei Phasen definiert: Seite A und Seite B. Mit der Option Unmittelbar nach einer Phase legen Sie fest, dass ein Nutzer, der Seite A besucht, dann Seite X und anschließend Seite B, als Nutzer gezählt wird, der nur die erste Phase des Trichters abgeschlossen hat. Obwohl der Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt Seite B aufgerufen hat, wird er aufgrund des Umwegs über Seite X nach Seite A als Aussteiger gewertet.

  • Ich möchte die Folge für jede Phase individuell festlegen. Die oben genannten Optionen werden auf den gesamten Trichter angewendet. Wenn Sie die einzelnen Phasen anpassen möchten, wählen Sie diese Option aus. Über das Drop-down-Menü gefolgt von… am Ende jeder Phase des Trichters können Sie das gewünschte Verhalten auswählen.

Trichteranalyse

In der Grafik des benutzerdefinierten Trichters werden die einzelnen Phasen des Trichters dargestellt sowie die Anzahl der Nutzer, die die Phase abgeschlossen haben und zur nächsten übergegangen sind. Außerdem ist die Anzahl der Nutzer zu sehen, die nicht alle Phasen abgeschlossen haben und abgesprungen sind. In der Grafik sehen Sie auf einen Blick, ob eine bestimmte Phase nicht die gewünschte Leistung erzielt und weitere Analysen nötig sind.

Zeitraum für Trichter

Benutzerdefinierte Trichter sind retroaktiv. Das bedeutet, sie werden auf Daten angewendet, die bereits erfasst und verarbeitet wurden. Über die Option Zeitraum im Bericht können Sie den gewünschten Zeitraum eingrenzen.

Weitere Informationen zu Zeiträumen

Segmente anwenden

Sie können ein einzelnes Segment auf einen benutzerdefinierten Trichter anwenden. Das Segment dient als Filter für die erste Phase des Trichters.

Weitere Informationen zu Segmenten

Trichteraktionen

Auf Grundlage der Informationen, die Sie aus benutzerdefinierten Trichtern gewinnen, können Sie zwei wirkungsvolle Maßnahmen ergreifen:

Segmente erstellen

Klicken Sie in der Grafik des benutzerdefinierten Trichters auf eine abgeschlossene oder nicht abgeschlossene Phase, um anhand der Kriterien dieser Phase ein neues Segment zu erstellen. Sie können dieses Segment überall in Analytics verwenden, um das Verhalten innerhalb einer Phase genauer zu analysieren.

Remarketing-Zielgruppen erstellen

Klicken Sie in der Grafik des benutzerdefinierten Trichters auf eine abgeschlossene oder nicht abgeschlossene Phase, um eine Remarketing-Zielgruppe der Nutzer zu erstellen, die diese Phase abgeschlossen oder nicht abgeschlossen haben. Anschließend können Sie in Google Ads eine auf diese Nutzer ausgerichtete Remarketing-Kampagne erstellen.

Sie benötigen die Bearbeitungsberechtigung auf Property-Ebene, um Remarketing-Zielgruppen zu erstellen.

Weitere Informationen zu Remarketing-Zielgruppen in Analytics

Beschränkungen und Bestimmungen für benutzerdefinierte Trichter

  • Benutzerdefinierte Trichter sind nur für 360-Nutzer verfügbar.
  • Benutzerdefinierte Trichter bestehen aus bis zu fünf Phasen.
  • Pro Phase können Sie bis zu fünf Regeln definieren.
  • Sie können nur ein einzelnes Segment auf einen benutzerdefinierten Trichter anwenden.
  • Für benutzerdefinierte Trichter gelten dieselben Regeln für Stichprobenerhebungen wie für andere Berichte.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?