Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Google Analytics mit dem Google Tag Manager installieren

Sie sollten stets mit einem Analyseplan beginnen, in dem die Daten aufgeführt sind, die Sie erfassen möchten. So können Sie allen Beteiligten einen Bericht über den Fortschritt beim Erreichen Ihrer Geschäftsziele und über die Leistungskennzahlen vorlegen. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit der Analyseplanung haben, sehen Sie sich die Tipps zur Erstellung eines soliden Analyseplans in der Analytics Academy an.

Nachdem Sie einen Analyseplan erarbeitet haben, muss ein Container erstellt und der GTM-Containercode auf Ihrer Website eingefügt werden.

Anschließend können Sie die Basisimplementierung von Google Analytics mit dem Tag Manager in vier Schritten installieren:

  1. Wählen Sie im Google Tag Manager "Tag erstellen" und dann die Vorlage des Google Analytics-Tags aus.
  2. Klicken Sie auf "Universal Analytics".
  3. Konfigurieren Sie Ihr Tag, indem Sie ihm einen Namen geben. Standardmäßig wird der Vorlagenname verwendet, den Sie jedoch bearbeiten können. Wir empfehlen Ihnen, das Tag "GA-Seitenaufruf" zu nennen. Fügen Sie dann die Google Analytics-Property-ID oder die gaProperty-Variable hinzu. Abschließend wählen Sie den Tracking-Typ aus. In unserem Beispiel verwenden wir den Typ "Seitenaufruf", den am häufigsten genutzten Tracking-Typ. Mit "Seitenaufruf" wird jeder Ladevorgang der Seite einer Website im Browser erfasst. Weitere Beispiele für Tracking-Typen sind das Ereignis-, Transaktions- und domainübergreifende Tracking oder das Tracking in sozialen Netzwerken. Sie beziehen sich jeweils auf die Art der Aktion auf Ihrer Website, die Sie erfassen möchten.
  4. Wählen Sie die auslösenden Trigger aus. Geben Sie für die Basisimplementierung von Google Analytics "Alle Seiten" an. Hierdurch wird das Google Analytics-Tag auf jeder Seite Ihrer Website ausgelöst bzw. ausgeführt.

Zudem empfehlen wir Ihnen, über das Kontrollkästchen aus Schritt 3 die Option Funktionen für Displaywerbung zu aktivieren. Über diese Funktion können Sie das Remarketing für Displaywerbung einrichten, demografische Daten in Ihre Analyseberichte einbinden und eine Segmentierung anhand von demografischen Daten vornehmen.

[Bildschirm "Tag bearbeiten": Seitenvorschau-Tag von Google Analytics einrichten]

In den Bereichen "Weitere Einstellungen" und "Erweiterte Einstellungen" haben Sie zudem die Möglichkeit, andere Funktionen von Google Analytics zu konfigurieren. Zu diesen Bereichen kommen wir später.

Wählen Sie Tag erstellen aus. Jetzt können Sie dieses Tag in der Vorschau ansehen, seine Fehler beheben und es veröffentlichen.

Mit diesem einen einfachen Tag können Sie bereits Google Analytics-Daten empfangen. Ohne viele weitere Schritte können Sie beispielsweise die Anzahl der Besucher Ihrer Website, die angesehenen Seiten, die auf der Website verbrachte Zeit, die Absprungrate, die Quellen Ihres Traffics und die Ziel-Conversions aufrufen.

Da Sie Google Analytics jetzt installiert haben und Daten erfassen, sollten Sie sich unsere Tipps dazu ansehen, wie Sie beispielsweise mit dem automatischen Ereignis-Tracking und benutzerdefinierten Dimensionen Ihre Analysen ausbauen können.

Zurück: Vorteile des Google Tag Managers | Weiter: Namenskonventionen und Einrichtungstipps

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?