Markenbezogene und allgemeine Channels

Suchanfragen für die bezahlte Suche besser klassifizieren

Richten Sie in Analytics Channels für die markenbezogene und die allgemeine bezahlte Suche ein, um die Leistung der entsprechenden Keywords separat auszuwerten.

Eigenschaften markenbezogener Keywords: Eigenschaften allgemeiner Keywords:
Hohe Klickrate Niedrige Klickrate
Niedriger CPC Hoher CPC
Hohe Anzahl an Conversions nach dem letzten Klick Hohe Anzahl an vorbereiteten Conversions

Verwenden Sie bezahlte allgemeine und markenbezogene Suchkanäle, um besser zu verstehen, wie Ihre markenbezogenen und allgemeinen Keywords gemeinsam Conversions fördern.

Erste Schritte: Schließen Sie die drei Haupteinrichtungsschritte für die einzelnen Datenansichten (Profil) ab, in denen Sie diese Funktion verwenden möchten.

1. Markenbegriffe finden und eingeben

Geben Sie im Bereich Markenbegriffe verwalten auf der Verwaltungsseite die Suchbegriffe einschließlich markenbezogener Suchbegriffe ein, über die Nutzer nach Ihrem Unternehmen oder Ihren Produkten suchen. Analytics analysiert anhand dieser eingegebenen Suchbegriffe alle bezahlten Suchanfragen. Wenn keine Suchanfragen verfügbar sind, analysiert Analytics stattdessen Ihre bezahlten Keywords.

Alle Suchanfragen/Keywords, die mindestens einen Ihrer aktiven markenbezogenen Suchbegriffe enthalten, werden mit Marke gekennzeichnet und im Kanal bezahlte markenbezogene Suchen aufgenommen, den Sie im nächsten Abschnitt einrichten werden. Ebenso werden alle Suchanfragen/Keywords, die keine aktiven markenbezogenen Suchbegriffe enthalten, mit Allgemein gekennzeichnet und im Kanal bezahlte allgemeine Suchanfragen aufgenommen, den Sie im nächsten Abschnitt einrichten werden.

Beachten Sie bei der Auswahl der Suchbegriffe Folgendes:

  • Nehmen Sie auch falsch geschriebene Varianten Ihrer Marke auf.
    Beispiel: Fügen Sie für google auch Schreibfehler wie gogole oder googel auf.
  • Fügen Sie keine Varianten in unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung auf, da bei Suchbegriffen nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird.
    Beispiel: Google und google werden als ein Eintrag behandelt.
  • Fügen Sie keine Pluralformen hinzu, da diese Funktion die Option enthält verwendet. Das bedeutet, wenn ein markenbezogener Suchbegriff an einer beliebigen Stelle in der Suchanfrage enthalten ist (auch als Wortbestandteil), wird er als Marke gekennzeichnet.
    Beispiel: admob stimmt sowohl mit admob als auch mit google admob überein.

Führen Sie die folgenden Schritte für alle Datenansichten aus, in denen Sie Channels für die markenbezogene und die allgemeine bezahlte Suche verwenden möchten.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltung und rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Klicken Sie auf Channeleinstellungen und anschließend auf Markenbegriffe verwalten.
  4. Prüfen Sie den Bereich Vorgeschlagene Markenbegriffe. Klicken Sie auf Hinzufügen, um zu Ihrer Liste Aktive Markenbegriffe einen Vorschlag hinzuzufügen, oder klicken Sie auf X, um den Vorschlag dauerhaft zu löschen.
  5. Geben Sie im Textfeld Markenbegriffe eingeben zusätzliche Begriffe ein, die Ihre Marke beschreiben, und klicken Sie auf Markenbegriffe hinzufügen, um diese zu Ihrer Liste Aktive Markenbegriffe hinzuzufügen.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.
2. Neue Kanäle in der Standard-Kanalgruppierung erstellen

Die meisten Nutzer werden nach dem Hinzufügen von Markenbegriffen aufgefordert, Analytics das Erstellen von zwei neuen Kanälen in der Standard-Kanalgruppierung zu erlauben. Befolgen Sie die Anleitung in dem Pop-up-Fenster, um die Kanäle Bezahlte markenbezogene Suche und Bezahlte allgemeine Suche zu erstellen.

Änderungen, die Sie an der Standard-Kanalgruppierung einer Datenansicht vornehmen, sind für alle Nutzer dieser Datenansicht sichtbar.

Wenn Sie den Standardkanal für Bezahlte Suche schon einmal geändert haben, können Sie Ihre Standard-Kanalgruppierung manuell aktualisieren, um die beiden neuen Kanäle einzubinden: Bezahlte markenbezogene Suche und Bezahlte allgemeine Suche.

So erstellen Sie die Channels Markenbezogene bezahlte Suche und Allgemeine bezahlte Suche manuell:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltung und rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Klicken Sie auf Channeleinstellungen und anschließend auf Channelgruppierung.
  4. Klicken Sie in der Tabelle auf Standard-Kanalgruppierung.
  5. Klicken Sie unter Kanaldefinitionen auf Neuen Kanal definieren und erstellen Sie einen Kanal Bezahlte markenbezogene Suche:
    1. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Vom System definierter Kanal und im zweiten Drop-down-Menü Bezahlte Suche aus.
    2. Klicken Sie auf UND.
    3. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Art der Suchanfrage und im zweiten Drop-down-Menü Marke aus.
    4. Klicken Sie auf Fertig.
  6. Klicken Sie unter Kanaldefinitionen auf Neuen Kanal definieren und erstellen Sie einen Kanal Bezahlte allgemeine Suche:
    1. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Vom System definierter Kanal und im zweiten Drop-down-Menü Bezahlte Suche aus.
    2. Klicken Sie auf UND.
    3. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Art der Suchanfrage und im zweiten Drop-down-Menü Allgemein aus.
    4. Klicken Sie auf Fertig.
  7. (Optional) Klicken Sie auf das Bearbeitungssymbol neben dem Standardkanal Bezahlte Suche, um ihn in Bezahlte Suche (unbekannt) umzubenennen. Dieser Channel umfasst Traffic der bezahlten Suche, für den es keine klassifizierenden Suchanfragen oder Keywords gibt, etwa (not set)-Suchanfragen.

Wichtig: Die Regeln werden für jede Sitzung der Reihe nach abgearbeitet. Achten Sie daher darauf, dass die Kanäle Bezahlte markenbezogene Suche und Bezahlte allgemeine Suche in der Liste Kanaldefinitionen über dem Kanal Bezahlte Suche stehen.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis in Ihren Berichten Akquisition Daten mit den neuen Kanalnamen angezeigt werden.

3. Neue Kanäle in der MCF-Kanalgruppierung erstellen

Wenn Sie Multi-Channel-Trichter verwenden, müssen Sie auch eine benutzerdefinierte MCF-Kanalgruppierung mit den beiden neuen Kanälen erstellen: Bezahlte markenbezogene Suche und Bezahlte allgemeine Suche.

Änderungen, die Sie in der MCF-Kanalgruppierung vornehmen, sind nur für Sie selbst sichtbar. Sie können sie jedoch als Vorlage für andere Nutzer freigeben.

Sie können für das Erstellen einer benutzerdefinierten MCF-Kanalgruppierung entweder eine gemeinsam genutzte Vorlage verwenden oder eine Kopie der MCF-Kanalgruppierung manuell ändern.

Option 1: Gemeinsam genutzte Vorlage zum Erstellen neuer Kanäle verwenden

Öffnen Sie die folgende URL, um eine neue benutzerdefinierte Kanalgruppierung in einer Ihrer Datenansichten zu erstellen: https://www.google.com/analytics/web/template?uid=yjJyuJIrTy-Jc3RQJq7TIQ

Wählen Sie die Datenansicht aus, in der die neuen Kanäle erscheinen sollen. Sie können den gemeinsam genutzten Link mehrfach öffnen, um ihn auf mehrere Datenansichten anzuwenden.

Option 2: Neue Channels manuell erstellen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto an.
  2. Öffnen Sie Berichte.
  3. Öffnen Sie den Bericht Multi-Channel-Trichter > Vorbereitete Conversions (oder einen anderen MCF-Bericht).
  4. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü Kanalgruppierung oberhalb der Berichttabelle (neben den Optionen der primären Dimension) MCF-Channel-Gruppierungsvorlage kopieren aus.
  5. Geben Sie einen Namen für die neue Gruppierung ein, z. B. Standardkanäle mit markenbezogenen und allgemeinen Begriffen.
  6. Klicken Sie auf Neuen Kanal definieren und erstellen Sie einen Kanal Bezahlte markenbezogene Suche:
    1. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Vom System definierter Kanal und im zweiten Drop-down-Menü Bezahlte Suche aus.
    2. Klicken Sie auf UND.
    3. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Art der Suchanfrage und im zweiten Drop-down-Menü Marke aus.
    4. Klicken Sie auf Fertig.
  7. Klicken Sie auf Neuen Kanal definieren und erstellen Sie einen Kanal Bezahlte allgemeine Suche:
    1. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Vom System definierter Kanal und im zweiten Drop-down-Menü Bezahlte Suche aus.
    2. Klicken Sie auf UND.
    3. Wählen Sie im ersten Drop-down-Menü Art der Suchanfrage und im zweiten Drop-down-Menü Allgemein aus.
    4. Klicken Sie auf Fertig.
  8. (Optional) Klicken Sie auf das Bearbeitungssymbol neben dem Standardkanal Bezahlte Suche, um ihn in Bezahlte Suche (unbekannt) umzubenennen. Klicken Sie auf Fertig. Dieser Channel umfasst Traffic der bezahlten Suche, für den es keine klassifizierenden Suchanfragen oder Keywords gibt, etwa (nicht festgelegt)-Suchanfragen.
  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.

Wichtig: Die Regeln werden für jede Sitzung der Reihe nach abgearbeitet. Achten Sie daher darauf, dass die Kanäle Bezahlte markenbezogene Suche und Bezahlte allgemeine Suche in der Liste Kanaldefinitionen über dem Kanal Bezahlte Suche stehen.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis in Ihren Multi-Channel-Trichter-Berichten Daten mit den neuen Channelnamen angezeigt werden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?