Datenansichtsfilter überprüfen

Zeit sparen und Daten schützen: Filter vor dem Anwenden auf eine Datenansicht testen

Mit der Filterüberprüfung können Sie sich eine Vorschau davon ansehen, wie sich ein Filter auf eingehende Zugriffe auswirkt, bevor er tatsächlich erstellt wird. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum das Überprüfen Ihrer Filter vorteilhaft ist:

  • Es dauert einige Zeit (24 Stunden), bevor die Filterauswirkungen in Ihren Daten sichtbar werden. Mithilfe der Filterüberprüfung können Sie die möglichen Auswirkungen Ihres Filters sofort sehen.
  • Filterauswirkungen lassen sich nicht rückgängig machen, das heißt, der Originalzustand gefilterter Daten kann nach dem Filtern nicht wiederhergestellt werden. Durch eine Filterüberprüfung können Sie Fehler oder Probleme erkennen, bevor Sie den Filter speichern und echte Daten möglicherweise versehentlich beeinflusst werden.
  • Mithilfe der Filterüberprüfung können Sie verschiedene Varianten Ihrer Filter viel einfacher testen, als ohne die Überprüfungsfunktion.

Aus diesen Gründen ist es immer empfehlenswert, einen Filter vor dem Speichern zu überprüfen.

Themen in diesem Artikel:

Überblick – Video

Um sich schnell einen Überblick zu verschaffen, sehen Sie sich dieses kurze Video (ca. 3 min.) an.

Filterüberprüfung (Übersicht)

So überprüfen Sie einen Filter

Auch bei Verwendung der Filterüberprüfung empfehlen wir Ihnen ausdrücklich, neue Filter zunächst in einer Testdatenansicht anzuwenden, bevor Sie sie in Ihren tatsächlichen Datenansichten verwenden.
  1. Folgen Sie den unter Filter für Datenansichten erstellen und verwalten beschriebenen Schritten, um einen Filter zu erstellen und ihn in einer Datenansicht zu verwenden.
  2. Klicken Sie vor dem Speichern des Filters auf den Link Filter überprüfen.
  3. Optimieren Sie ggf. Ihren Filter und klicken Sie auf den Link Erneut überprüfen, bis die Stichproben "Nach Anwendung des Filters" Ihren Erwartungen entsprechend erscheinen.
  4. Falls Ihr Filter keine Ergebnisse zurückgibt und stattdessen die Nachricht
    "Mit diesem Filter haben sich Ihre Daten nicht geändert."
    
    angezeigt wird, ändern Sie entweder Ihren Filter oder klicken Sie auf Zusätzliche Daten in Überprüfung einbeziehen.
  5. Wenn der Filter wie gewünscht funktioniert, klicken Sie auf Speichern.

Funktionsweise der Filterüberprüfung

Bei der Filterüberprüfung wird der neue, nicht gespeicherte Filter auf eine Sieben-Tage-Stichprobe der tatsächlichen Daten für die ausgewählte Datenansicht angewendet. Die Ergebnisse des neuen Filters werden dann mit der Stichprobe der ursprünglichen Daten verglichen, um eine Liste der geänderten Zeilen zu erstellen. Dies entspricht der Funktion Dateien vergleichen eines Texteditors oder der Funktionsweise des Befehlszeilenprogramms diff.

Bei der Filterüberprüfung werden die geänderten Zeilen in einer Vorschautabelle angezeigt, die die Spalten Vor Anwendung des Filters und Nach Anwendung des Filters enthält. In der Spalte Vor Anwendung des Filters werden die ursprünglichen Datenzeilen angezeigt, die durch den vorgeschlagenen Filter geändert worden wären, wenn dieser Filter in der letzten Woche aktiv gewesen wäre. Die Spalte Nach Anwendung des Filters zeigt, wie dieselben Zeilen nach Anwendung des neuen Filters dargestellt würden. Der Unterschied zwischen den Spalten vor und nach Anwendung des Filters liegt in der Auswirkung, die Ihr neuer Filter gehabt hätte, wenn er vor sieben Tagen aktiv gewesen wäre. (Es ist ein bisschen so, als hätten Sie Ihre eigene Analytics-Zeitmaschine.)

Die Abbildung unten zeigt ein Beispiel einer Vorschautabelle. Der verwendete Filter schließt Treffer aus, bei denen das Feld "Hostname" den Namen "ads.google.com" enthält. Die Tabelle "Vor Anwendung des Filters" (gekennzeichnet als Element 1) zeigt die Zeilen in Ihren Daten vor Anwendung des Filters an. Die Tabelle "Nach Anwendung des Filters" (im Bild als Element 2 gekennzeichnet) zeigt, dass diese Zeilen durch den Filter entfernt würden.

Screenshot of filter verification preview table showing before and after columns for a filter excluding hostname contains adwords.google.com. Before table shows 2 rows affected by the filter. After table contains no rows, showing the filter would exclude those rows.
Vorschautabelle der Filterüberprüfung

Manchmal enthalten die ursprünglichen Stichprobendaten keine Zeilen, die Ihren Filterkriterien entsprechen. In diesem Fall wird keine Vorschautabelle angezeigt. Stattdessen können Sie entweder den Filter anpassen, falls er eventuell nicht richtig konfiguriert wurde, oder den aktuellen Filter auf eine größere Reihe von Stichprobenzeilen anwenden. Bei Letzterem führt Analytics die gleiche Stichprobenabfrage aus wie zuvor, jedoch wird die Anzahl der zurückgegebenen Zeilen erhöht.

Was, wenn ich immer noch keine Vorschautabelle sehe?

Wenn in Analytics immer noch keine Zeilen gefunden werden können, auf die sich der vorgeschlagene Filter auswirken würde, erfasst die aktuelle Datenansicht möglicherweise einfach nicht die Daten, auf die der vorgeschlagene Filter ausgerichtet ist. Es empfiehlt sich, eine andere Datenansicht zu verwenden oder die anderen Filter zu überprüfen, die möglicherweise für die aktuelle Datenansicht aktiv sind, um zu sehen, ob sie das Problem verursachen.

Beispiel für die Filterüberprüfung

Angenommen, Sie erfassen derzeit Treffer für dre Hostnamen: support.mycompany.com, vertrieb.mycompany.com und anzeigen.mycompany.com. Sie möchten eine Datenansicht erstellen, in der nur Treffer für Ihre Support-Domain angezeigt werden. Daher erstellen Sie eine neue Datenansicht und definieren einen benutzerdefinierten Filter, der das Feld Hostname einschließt, das dem Filtermuster support\.mycompany\.com entspricht.

Um diesen Filter zu überprüfen, wird in Analytics eine Rate für die Stichprobenerhebung berechnet und eine Basisgruppe von Zeilen mit tatsächlichen Daten aus den letzten sieben Tagen für diese Datenansicht ausgewählt. Die sich ergebenden Daten könnten wie folgt aussehen:

 

Stichproben
Hostname Sitzungen Seitenaufrufe
service.mycompany.com 337 1.011
support.mycompany.com 3.707 35.722
sales.mycompany.com 148.280 1.357.773
...    

 

In Google Analytics wird der neue Filter, den Sie erstellen, dann auf die ursprünglichen Stichproben angewendet und aufgezeichnet, welche Zeilen von diesem Filter geändert würden. Dies ist die Zeilengruppe Vor Anwendung des Filters. In der Datenansicht "Vor Anwendung des Filters" werden nur die Datensätze angezeigt, die durch den neuen Filter eingeschlossen, ausgeschlossen oder geändert worden wären.

Die Zeilengruppe Nach Anwendung des Filters zeigt, welche Auswirkungen der Filter tatsächlich auf die betroffenen Zeilen gehabt hätte (z. B. das Ein- bzw. Ausschließen oder Ändern der Zeilen).

In diesem Beispiel wird der Filter auf support\.mycompany\.com angewendet. Die Spalte Vor Anwendung des Filters umfasst alle Zeilen, bei denen der Hostname diese Domain enthält (in diesem Fall ist es nur eine Zeile). Die Spalte Nach Anwendung des Filters zeigt die Ergebnisse nach Anwendung des Filters zum Einschließen auf alle Stichproben: In dieser Spalte ist nur die eine übereinstimmende Zeile enthalten.

 

Vor Anwendung des Filters
Hostname Sitzungen Seitenaufrufe
support.mycompany.com 3.707 35.722
Nach Anwendung des Filters
Hostname Sitzungen Seitenaufrufe
support.mycompany.com 3.707 35.722

Einschränkungen der Filterüberprüfung

  • Da bei der Filterüberprüfung eine berechnete Stichprobe Ihrer Daten verwendet wird, kann nicht garantiert werden, dass die Ergebnisse in allen Fällen korrekt sind. Sie sollten als Sicherheit stets über eine ungefilterte Datenansicht Ihrer Daten verfügen.
  • Aufgrund von Datenschutzbestimmungen können Filter mit auf geografischen Angaben basierenden Feldern nicht überprüft werden.
  • Sie können erweiterte Filter nicht überprüfen.

Filter für Datenansichten erstellen und verwalten

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?