Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Zielgruppen anhand von Segmenten erstellen

Zielgruppen für Marketing und Testen erstellen

 

Wenn Sie Teilmengen von Daten isolieren, können Sie sie als Grundlage zur Erstellung von Zielgruppen verwenden, d. h. spezifische Nutzergruppen, auf die Sie AdWords-Kampagnen oder Optimize-Tests ausrichten. Wenn Sie beispielsweise eine Gruppe von Nutzern identifizieren, die zwar Artikel in den Einkaufswagen gelegt, den Kauf jedoch nicht abgeschlossen haben, haben Sie die perfekte Zielgruppe für eine Remarketing-Kampagne gefunden: Zeigen Sie diesen Nutzern beispielsweise Anzeigen mit Rabatten für die Artikel im Einkaufswagen, werben Sie mit kostenlosem Versand oder schalten Sie neue Anzeigen für dieselben Produkte, um die Nutzer zum Kauf zu bewegen.

Sie können beliebige Segmente als Grundlage für eine Zielgruppe verwenden.

 

Themen in diesem Artikel:

 

Zielgruppen anhand von Segmenten erstellen

So erstellen Sie eine Zielgruppe anhand eines Segments:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto an.
  2. Öffnen Sie die Datenansicht, die das Segment enthält, das Sie verwenden möchten.
  3. Öffnen Sie Berichte. Sie können mit einem beliebigen Bericht beginnen.
  4. Klicken Sie auf + Segment hinzufügen.
    Bericht "Zielgruppenübersicht", Schaltfläche "+ Segment hinzufügen" hervorgehoben
    Die Segmentliste wird geöffnet.
    Segmentliste
  5. Suchen Sie nach dem Segment, das Sie zum Erstellen Ihrer Zielgruppe verwenden möchten (in diesem Beispiel Sitzungen mit Transaktionen).
    Segmentliste, Segment "Sitzungen mit Transaktionen" hervorgehoben.
  6. Klicken Sie auf Aktionen > Zielgruppe aufbauen.
    Segmentliste, Segment "Sitzungen mit Transaktionen", Menü "Aktionen" > Befehl "Zielgruppe aufbauen".

    Die Konfigurationsseite Zielgruppe wird geöffnet.
    Konfigurationsseite "Zielgruppe" mit Verknüpfungsoptionen für Datenansichten und Anzeigenkonten.
  7. Richten sie die Verknüpfungsoptionen ein:
    • Datenansicht: Wählen Sie die Analytics-Datenansicht aus, in der Sie die Zielgruppe speichern möchten.
    • Zielkonto: Wählen Sie das Konto aus, mit dem Sie die Zielgruppe teilen möchten (z. B. AdWords, DoubleClick Bid Manager oder Optimize).
  8. Klicken Sie auf Nächster Schritt, um die Optionen Zielgruppe definieren zu öffnen.
    Konfigurationsseite "Zielgruppe" mit Optionen "Zielgruppe definieren".
     

    Für Segmente, die sich auf Treffer oder Sitzungen beziehen, sind nur die oben aufgeführten Optionen Nutzer in den letzten 7 Tagen und Gültigkeitsdauer verfügbar.

    Wenn Sie ein Segment erstellen, das sich auf Nutzer bezieht, können Sie einen Tracking-Zeitraum von 7, 14 oder 30 Tagen festlegen.
  9. Legen Sie die Definition für die Zielgruppe fest:
    • Tracking-Zeitraum (nur für Segmente, die sich auf Nutzer beziehen): Legen Sie einen Tracking-Zeitraum von 7, 14 oder 30 Tagen fest. Innerhalb dieses Zeitraums werden Nutzer für die Zielgruppe berücksichtigt. Wenn Sie beispielsweise nach Nutzern aus Zentralasien mit Mehr als zwei Transaktionen filtern und einen Tracking-Zeitraum von 14 Tagen wählen, werden alle Nutzer aus Zentralasien, die innerhalb der letzten 14 Tage mehr als zwei Transaktionen getätigt haben, der Zielgruppe hinzugefügt.
    • Nutzer in den letzten 7 Tagen{ (schreibgeschützt): Die geschätzte Zielgruppengröße basierend auf der Anzahl der Nutzer Ihrer Website oder App im Zeitraum der letzten sieben Tage, die den Zielgruppenkriterien entsprechen.
    • Gültigkeitsdauer: Hier legen Sie fest, wie viele Tage lang berechtigten Benutzern Anzeigen bereitgestellt werden, wenn Sie den Kriterien für Ihre Zielgruppe entsprechen. Die maximale Dauer beträgt 540 Tage.
    • Eignung: Die möglichen Ziele für diese Zielgruppe auf Grundlage ihrer Definition. Ziele sind zum Beispiel die Werbung in der Google-Suche und im Displaynetzwerk, wie AdWords-Werbung im Displaynetzwerk, Remarketing-Listen für Suchnetzwerk-Anzeigen in AdWords oder DoubleClick Bid Manager, sowie Dienste wie Google Optimize, in denen Zielgruppen für Tests oder zur Personalisierung verwendet werden. AdWords-Kundencenter-Konten sind ebenfalls zulässig.

      Wenn in Ihrer Zielgruppe die Dimensionen "Alter", "Geschlecht" und "Interessen" verwendet werden, können Sie diese Zielgruppe nur mit AdWords-Displaynetzwerk-Anzeigen verwenden.
    • Name der Zielgruppe: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die Zielgruppe ein.
  10. Sie können die aktuelle Definition der Zielgruppe beibehalten (diese stimmt mit der des Segments überein) oder auf das Bearbeitungssymbol (Stiftsymbol) klicken,…
    Segmentierungstool

    …um die Definition zu ändern. Wenn Sie die Definition bearbeiten, wird das Segmentierungstool geöffnet.
    Segmentierungstool

    Nehmen Sie die notwendigen Änderungen vor und klicken Sie dann auf Übernehmen, um zur Konfigurationsseite Zielgruppe zurückzukehren.
  11. Klicken Sie auf Speichern.

 

 

Die nächsten Schritte

Nachdem Sie eine Zielgruppe erstellt haben, können Sie sie in dem Konto verwenden, mit dem Sie sie geteilt haben. Wenn Sie die Zielgruppe beispielsweise für ein AdWords-Konto freigegeben haben, können Sie die Zielgruppe Ihren Anzeigengruppen hinzufügen. Für Nutzer in dieser Zielgruppe können dann Anzeigen aus Ihrer AdWords-Remarketing-Kampagne geschaltet werden.

Remarketing-Zielgruppen in AdWords verwenden

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?