Kostendaten mit der Zuordnungsmodellierung analysieren

Wenn Sie Ihre Google Ads-Kostendaten oder sonstige Kostendaten in Ihr Google Analytics-Konto importiert haben, sind diese Daten im Tool zum Modellvergleich in zusätzlichen Spalten zu sehen. Die Spalten sind nicht zu sehen, wenn Sie keine Kostendaten importiert haben. In der Spalte Ausgaben sind die Gesamtausgaben für den ausgewählten Zeitraum enthalten.

Wählen Sie in der Tabelle in der Drop-down-Auswahl für Messwerte Conversions & CPA oder Conversion-Wert & ROAS aus, um die entsprechenden Messwerte zu Kostendaten für jedes ausgewählte Zuordnungsmodell zu sehen. CPA (Cost-per-Acquisition) wird berechnet, indem die Channel-Gesamtausgaben durch die Anzahl der Conversions, die entsprechend einem bestimmten Modell einem Channel zugeordnet sind, dividiert werden. ROAS (Return on Advertising Spend) wird berechnet, indem der Conversion-Wert (auf der Grundlage von E-Commerce-Verkäufen oder eines Zielvorhabenwerts) durch die Channel-Ausgaben geteilt wird.

In der Spalte Änderung in % wird die Differenz des ausgewählten Messwerts zwischen Zuordnungsmodellen in Prozent angezeigt. Da es sich beim ROAS um einen berechneten Messwert auf Grundlage des Conversion-Werts handelt, ist die Änderung in Prozent zwischen Modellen gleich dem Conversion-Wert und ist daher in der Tabelle nicht enthalten.

Neben jedem numerischen Prozentsatz in der Spalte "Änderung in %" erscheint ein Symbol:

  • Ein grauer Punkt gibt an, dass es keine messbare Änderung zwischen Referenz- und Vergleichsmodell gibt. Dies bedeutet, dass beide Modelle der Marketingaktivität den gleichen Wert zuschreiben.
  • Ein Pfeil nach oben gibt eine positive Verschiebung gegenüber der Bewertung des Referenzmodells an.
  • Ein Pfeil nach unten gibt eine negative Verschiebung gegenüber der Bewertung des Referenzmodells an.

Wenn der absolute Unterschiedswert zwischen den Zuordnungsmodellen 10 % oder mehr beträgt, werden die Pfeile farbig dargestellt, um anzugeben, ob die Verschiebung positiv ist.

  • Grün kennzeichnet eine Verschiebung zugunsten des Vergleichsmodells, z. B. eine Senkung des CPA mit dem Vergleichsmodell. Ein Anstieg der Anzahl von Conversions wird ebenfalls durch einen grünen Pfeil dargestellt.
  • Rot gibt eine Verschiebung zugunsten des Referenzmodells an, z. B. einen Anstieg des CPA mit dem Vergleichsmodell.

Die Bedeutung von "0" und "–" in Tabelleneinträgen

In den Spalten "Ausgaben" und "Conversions" können sowohl "0" als auch "–" (Gedankenstrich) erscheinen.

Spalte "Ausgaben"

  • "0,00 €": Kostendaten sind für einen bestimmten Channel, eine Quelle, ein Medium oder ein Keyword zwar verfügbar, die Gesamtausgaben für den ausgewählten Zeitraum betragen jedoch 0 Euro.
  • "–": Es sind keine Kostendaten verfügbar, z. B. wenn Sie keine Kostendaten hochgeladen haben oder es sich um einen Channel ohne Kosten, wie Verweise, handelt.

Spalte "Conversions"

  • "0,00": Im Rahmen des ausgewählten Zuordnungsmodells wird dem Tabelleneintrag für den entsprechenden Zeitraum keine Conversion angerechnet.
  • "–": Für den Tabelleneintrag sind keine Conversion-Pfaddaten verfügbar.

Sonderfall: "X €" in der Spalte "Ausgaben" und "–" in der Spalte "Conversions"

Gelegentlich sind einem Tabelleneintrag zwar Kostendaten zugeordnet ("X €" in der Spalte "Ausgaben"), doch die Conversion-Pfaddaten sind nicht verfügbar ("–" in der Spalte "Conversions"). Dies ist der Fall, wenn Analytics von Ihrem verknüpften Google Ads-Konto Kostendaten für ein bestimmtes Keyword erhält, der Klick auf die Anzeige jedoch noch nicht zu einer Conversion geführt hat.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?