Ausrichtung auf zusätzliche Sprachen

Fehlt Ihnen die Möglichkeit, Kunden zu erreichen, die andere Sprachen sprechen? Diese Analyse wird Ihnen helfen festzustellen, ob Sie Ihre Werbung auf Nutzer ausrichten sollten, deren primäre Sprache sich von Ihrer eigenen Sprache unterscheidet.

Untersuchung

Navigieren Sie zu Zielgruppe > Demografische Merkmale > Sprache, um beide Szenarien zu untersuchen.

Szenario 1

Ihre Anzeigen werden in einer Sprache erstellt und erzeugen Zugriffe auf eine Website in der gleichen Sprache (z. B. erzeugen Anzeigen in englischer Sprache Zugriffe auf eine Website in englischer Sprache).

  1. Verwenden Sie "Segmente", um das Standardsegment Suchzugriffe anzuwenden. Wenn es Ihnen nur um eine geografische Region geht, können Sie auch ein benutzerdefiniertes Segment erstellen, das Suchzugriffe aus nur einem Land enthält, wie z. B. den USA. Konstruieren Sie das Segment wie folgt:

    • Include Source Matching RegExp google|bing|yahoo
    • "UND"-Anweisung hinzufügen
    • Include Country/Territory Exactly Matching United States

  2. Wählen Sie unter dem Tab Explorer eine Option wie Zielsatz oder E-Commerce aus. In der Tabelle werden auf der Basis dieser Auswahl unterschiedliche Messwerte angezeigt.

  3. Wählen Sie in der Tabelle die Ansicht Vergleich aus und verwenden Sie das Dropdown, um die Messwerte zu vergleichen, die für Sie am wichtigsten sind.

Szenario 2

Ihre Anzeigen werden in einer Sprache erstellt und erzeugen Zugriffe auf eine Website in einer anderen Sprache (z. B. erzeugen Anzeigen in spanischer Sprache Zugriffe auf eine Website in englischer Sprache).

  1. Verwenden Sie "Segmente", um das Standardsegment Bezahlte Suchzugriffe anzuwenden. Wenn es Ihnen nur um eine geografische Region und Ihre Google Ads-Kampagnen geht, können Sie auch ein benutzerdefiniertes Segment erstellen, das Google Ads-Suchzugriffe aus nur einem Land enthält, z. B. den USA. Konstruieren Sie das Segment wie folgt:

    • Include Medium Exactly Matching CPC
    • "UND"-Anweisung hinzufügen
    • Include Source Exactly Matching google
    • "UND"-Anweisung hinzufügen
    • Include Country/Territory Exactly Matching United States

  2. Wählen Sie unter dem Tab Explorer einen Satz von Messwerten wie Website-Nutzung, Zielsatz oder E-Commerce. Sie müssen die Website-Nutzung und die entsprechenden Messwertesätze für Conversion/E-Commerce vergleichen, um die möglichen Vorteile zu ermitteln, die Sie durch das Erstellen von Anzeigen in einer anderen Sprache erzielen könnten.

  3. Wählen Sie in der Tabelle die Ansicht Vergleich aus. Wählen Sie im Dropdown den Messwert Absprungrate aus.

  4. Verwenden Sie den erweiterten Filter, um eine spezifische Sprache zu isolieren.

Identifizieren Sie für beide Szenarien die Keywords, nach denen Nutzer mit einer anderen Spracheinstellung gesucht haben. Suchen die Sprecher einer Sprache nach anderen Marken- oder generischen Keywords als die Sprecher einer anderen Sprache?

  1. Navigieren Sie zu Besucherquellen > Quellen > Suche > Übersicht.

  2. Erstellen Sie ein benutzerdefiniertes erweitertes Segment für eine spezifische Sprache wie Spanisch, z. B.:

    • Include Language Matching RegExp es|es-es

  3. Ändern Sie in der Tabelle das primäre Attribut zu Keyword.

  4. Wählen Sie oben rechts in der Tabelle die Ansicht Begriffswolke aus, um die am häufigsten gesuchten Keywords visuell darzustellen.

Aktion

Szenario 1: Falls Sie in diesem Fall feststellen, dass Nutzer, deren Browser auf eine andere Sprache eingestellt sind, ebenfalls auf Ihre Anzeige klicken und Conversions durchführen, sollten Sie Ihre Anzeigen auch auf diese Nutzer ausrichten.

Szenario 2: Falls Sie feststellen, dass Nutzer, die auf Anzeigen in spanischer Sprache klicken, eine hohe Absprungrate bzw. eine niedrige Conversion-Rate haben, sollten Sie diese Nutzer möglicherweise nicht mehr zu einer Website in englischer Sprache leiten und stattdessen in die Erstellung einer Website in spanischer Sprache investieren.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?