In diesem Artikel geht es um Universal Analytics-Properties, für die ab 1. Juli 2023 (bzw. ab 1. Oktober 2023 für Analytics 360-Properties) keine Daten mehr verarbeitet werden. Falls noch nicht geschehen, sollten Sie auf eine Google Analytics 4-Property umstellen.

Google Ads: Tageszeit

Anzeigenleistung pro Tag und Woche analysieren

Dieser Bericht enthält Statistiken nach Tageszeit (00:00 bis 23:00 Uhr) und Wochentag (0/Sonntag bis 6/Samstag) auf Grundlage der Zeitzoneneinstellung der entsprechenden Datenansicht.

Wenn Sie eine Dienstleistung oder ein Produkt innerhalb einer bestimmten Region oder eines Landes vertreiben, kann es vorteilhaft sein, Ihre Anzeigen auf bestimmte Tageszeiten oder Wochentage auszurichten. Bei einer weltweiten Verkaufstätigkeit ist das Ausrichten auf bestimmte Zeiten hingegen weniger relevant, da es irgendwo immer 12:00 Uhr oder 17:00 Uhr ist.

Angenommen, Sie bieten Familienpauschalreisen in beliebte Freizeitparks an. Hier könnten Sie Ihre Anzeigen verstärkt zwischen 11:00 und 13:00 Uhr schalten, wenn Eltern Mittagspause haben, dann wieder am Ende des Arbeitstages von 16:00 bis 18:00 Uhr und eventuell noch einmal von 21:00 bis 23:00 Uhr, wenn die Kinder im Bett sind. Für ein Mittel gegen Schlaflosigkeit wäre eine Anzeigenschaltung von 01:00 Uhr bis 04:00 Uhr empfehlenswert.

Falls Sie hingegen ein App-Entwickler sind und die Downloadzahlen für Ihr neues Spiel fördern möchten, sollten Sie Ihre Anzeigen an Tagen und zu Uhrzeiten schalten, an bzw. zu denen Ihre potenziellen Kunden wahrscheinlich ihr Mobiltelefon nutzen. Gute Zeitpunkte wären in diesem Fall beispielsweise die Pendlerzeiten morgens und nachmittags an Werktagen, Abende unter der Woche und ganztags an Wochenenden.

Wenn Sie eine Vermutung haben, welche Tageszeiten und Wochentage für Ihre Zwecke am besten geeignet sind, können Sie Ihre Anzeigenschaltung auf diese Zeiten ausrichten und Ihre Vermutung anschließend anhand der Informationen in diesem Bericht überprüfen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, zuerst einmal die Anzeigen zu allen Tageszeiten und an allen Wochentagen mit gleicher Häufigkeit zu schalten und anschließend anhand des Berichts zu ermitteln, welche am effektivsten sind. Dann können Sie Ihre Ressourcen entsprechend verlagern.

Wenn Sie nach Durchschnittl. Sitzungsdauer oder Abschlüsse für Zielvorhaben sortieren, können Sie herausfinden, ob es zu bestimmten Tageszeiten zu mehr Interaktionen kommt. Falls Sie beispielsweise feststellen, dass Nutzer zwischen 18:00 Uhr und 21:00 Uhr mehr Zeit auf Ihrer Website oder in Ihrer App verbringen und zu diesen Zeiten mehr Zielvorhaben abschließen, können Sie Ihr Gebot für diese Zeiten erhöhen.

Außerdem haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, Keyword als sekundäre Dimension hinzuzufügen und die Daten nach Umsatz zu sortieren. So lässt sich feststellen, ob bestimmte Keywords zu verschiedenen Tageszeiten effektiver sind.

Weitere Informationen

In der Google Ads-Hilfe erfahren Sie mehr über die benutzerdefinierte Anzeigenplanung.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69256
false