In diesem Artikel geht es um Universal Analytics-Properties (UA-Properties). Seit dem 1. Juli 2023 werden in standardmäßigen UA-Properties keine Daten mehr verarbeitet (1. Juli 2024 für UA 360-Properties). Migrieren Sie zu Google Analytics 4 und lesen Sie dann in dieser Hilfe den Abschnitt Google Analytics 4-Properties.

[UA] Multi-Channel-Trichter

In diesem Artikel geht es um die Verwendung der Berichte zu Multi-Channel-Trichtern in Universal Analytics. Entsprechende Informationen zu Google Analytics 4 finden Sie unter [GA4] Explorative Trichteranalyse.

In Analytics werden Conversions und E-Commerce-Transaktionen der letzten Kampagne, Suchanfrage oder Anzeige zugeschrieben, über die der Nutzer auf die Website gelangt. Aber inwiefern waren frühere Websiteverweise, Suchanfragen und Anzeigen an dieser Conversion beteiligt? Und wie viel Zeit ist zwischen dem anfänglichen Interesse des Nutzers und seinem Kauf verstrichen?

Der Bericht Multi-Channel-Trichter liefert Antworten auf diese und andere Fragen, indem das Zusammenspiel Ihrer Marketing-Channels (also der Besucherquellen Ihrer Website) bis zum Verkauf und zur Conversion veranschaulicht wird.

So kann es zum Beispiel sein, dass viele Nutzer etwas auf Ihrer Website kaufen, nachdem sie bei Google nach Ihrer Marke gesucht haben. Vielleicht sind sie aber auch über einen Blog oder bei der Suche nach bestimmten Produkten und Dienstleistungen auf Ihr Unternehmen gestoßen. Im Bericht Multi-Channel-Trichter werden diese dem Kauf vorausgehenden Verweise und Suchanfragen aufgeführt.

Themen in diesem Artikel

Einführungsvideo zu Multi-Channel-Trichtern

Conversion-Pfade

Der Bericht Multi-Channel-Trichter wird mithilfe von Conversion-Pfaden – der Abfolge von Interaktionen (also Klicks/Verweise von Channels) vor der jeweiligen Conversion bzw. Transaktion – erstellt. Standardmäßig umfassen Conversion-Pfade nur die Interaktionen der letzten 30 Tage. Sie können jedoch mithilfe der Option Lookback-Window über dem jeweiligen Bericht einen Zeitraum zwischen 1 und 90 Tagen festlegen. Die Conversion-Pfaddaten umfassen Interaktionen mit praktisch allen digitalen Channels. Diese Channels umfassen unter anderem Folgendes:

  • Bezahlte und organische Suche (in allen Suchmaschinen, zusammen mit den jeweiligen Suchbegriffen)
  • Verweis-Websites
  • Affiliates
  • Soziale Netzwerke
  • E-Mail-Newsletter
  • Von Ihnen erstellte, benutzerdefinierte Kampagnen, einschließlich Offlinekampagnen, über die Besucher zu Vanity-URLs weitergeleitet werden

Weitere Informationen dazu, wie diese Channels in Berichten dargestellt werden, finden Sie im Artikel Channels und die Channelgruppierung für Multi-Channel-Trichter.

Inhalt der Berichte zu Multi-Channel-Trichtern

In den Berichten wird Channels je nach der Rolle, die sie bei der Conversion gespielt haben, ein Beitrag zugewiesen. Dazu wird berücksichtigt, wie oft damit Verkäufe und Conversions vorbereitet bzw. abgeschlossen wurden. Der Bericht Vorbereitete Conversions gibt an, wie viele Verkäufe und Conversions über den jeweiligen Channel vorbereitet und abgeschlossen wurden sowie den Wert dieser Conversions und Verkäufe. Weitere Informationen zur Auswertung dieses Berichts finden Sie unter Channelbeitrag analysieren.

Der Bericht Top-Conversion-Pfade gibt Aufschluss über die Conversion-Pfade Ihrer Kunden. Den Berichten Zeitintervall und Pfadlänge können Sie entnehmen, wie lange es (in Tagen und in Bezug auf Interaktionen) gedauert hat, bis aus einem Nutzer ein Kunde wurde. Das ausgewählte Lookback-Window wirkt sich auf diese Berichte aus. Weitere Informationen zur Auswertung dieser Berichte finden Sie unter Conversion-Pfade analysieren.

Berichte zu Multi-Channel-Trichtern aufrufen

So rufen Sie die Berichte zu Multi-Channel-Trichtern auf:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Analytics-Konto an.
  2. Rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Öffnen Sie den Tab Berichte.
  4. Wählen Sie Conversions > Multi-Channel-Trichter aus.

Die Berichte enthalten Daten zu allen automatisch erkannten Channels. Wenn Sie die Tracking-Funktion für Google Ads eingerichtet haben, werden diese Daten ebenfalls angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Multi-Channel-Trichter einrichten.

Weitere Informationen

Informationen zu den Labels der verschiedenen Channels in den Berichten finden Sie im Artikel Channels und die Channelgruppierung für Multi-Channel-Trichter.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass in Ihren Berichten zu Multi-Channel-Trichtern alle Channels berücksichtigt werden, lesen Sie Multi-Channel-Trichter einrichten.

Informationen zur Auswertung der Berichte finden Sie in den folgenden Artikeln:

  • In Channelbeitrag analysieren werden die Konzepte im Bericht Vorbereitete Conversions erläutert.
  • In Conversion-Pfade analysieren wird beschrieben, wie Sie die Berichte Top-Conversion-Pfade, Zeitintervall und Pfadlänge auswerten.
  • In Conversion-Pfaddaten segmentieren wird erläutert, wie mithilfe von Conversion-Segmenten spezifische Teilabschnitte innerhalb von Conversion-Pfaden isoliert und analysiert werden können.
  • In Channelstrategien wird beschrieben, wie Sie die Kenntnisse über Ihre Conversion-Trichter nutzen können, um die Leistung Ihrer Marketingkampagnen zu steigern.

Weitere Informationen dazu, wie Multi-Channel-Trichterdaten erfasst und berechnet werden, finden Sie hier.

Um Probleme mit Multi-Channel-Trichtern zu identifizieren und zu beheben, verwenden Sie die entsprechende Fehlerbehebung.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

true
Lernpfad auswählen

Unter google.com/analytics/learn finden Sie eine neue Hilfeseite, mit der Sie Google Analytics 4 optimal nutzen können. Die Website enthält Videos, Artikel, interaktive Abläufe sowie Links zum Google Analytics Discord, zum Blog, zum YouTube-Kanal und zum GitHub-Repository.

Jetzt loslegen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
18337739886144555931
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
69256