Dashboards erstellen und anpassen

Passen Sie Ihre Dashboards und Widgets an, um eine optimale Übersicht über Ihr Konto zu erhalten.

Alle Datenansichten in Google Analytics verfügen standardmäßig über ein Dashboard mit der Bezeichnung "Mein Dashboard". Das Standard-Dashboard kann unter Umständen ausreichend sein. Der wahre Vorteil von Dashboards besteht jedoch darin, dass Sie es entsprechend Ihren Anforderungen beliebig erstellen und anpassen können.

Dashboards enthalten ein oder mehrere Widgets (bis zu zwölf pro Dashboard), die Ihnen eine Übersicht über die Dimensionen und Messwerte bieten, die für Sie am relevantesten sind. Die in diesem Artikel beschriebenen Schritte dienen als Anleitung zum Erstellen und Anpassen eines neuen Dashboards. Viele dieser Schritte können auch ausgeführt werden, um vorhandene Dashboards zu bearbeiten.

Themen in diesem Artikel:

Dashboard erstellen

Navigieren Sie zum Erstellen eines Dashboards zu Ihrer Datenansicht und gehen Sie dann wie folgt vor:

  1. Wählen Sie den Tab Berichte aus.
  2. Wählen Sie Dashboards aus.
  3. Klicken Sie auf + Neues Dashboard.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld Dashboard erstellen entweder die Option Unformatiert (keine Widgets) oder Starter-Dashboard (Standard-Set von Widgets) aus.
  5. Geben Sie einen beschreibenden Titel für Ihr Dashboard ein und klicken Sie anschließend auf Dashboard erstellen.
Screen shot of + New Dashboard link and Create New Dashboard dialog.
Abbildung 1: Neues Dashboard erstellen

Widgets zum Dashboard hinzufügen

Ein Dashboard kann über ein oder mehrere Instanzen der folgenden Arten von Widgets verfügen:

  • Messwert zeigt eine einfache numerische Darstellung eines einzelnen ausgewählten Messwerts an.
  • Zeitachse zeigt eine Grafik der ausgewählten Messwerte im Zeitverlauf an. Dies können Sie mit einem sekundären Messwert vergleichen.
  • Landkarte zeigt eine Karte der ausgewählten Region an, auf der der festgelegte Messwert grafisch dargestellt ist. Bewegen Sie die Maus über die Karte, um die tatsächlichen Werte des Messwerts anzuzeigen.
  • Tabelle zeigt bis zu zwei Messwerte an, die die ausgewählte Dimension in tabellarischer Form beschreiben.
  • Kreisdiagramm zeigt ein Kreisdiagramm des ausgewählten Messwerts gruppiert nach einer Dimension an. Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Teil des Kreisdiagramms, um die spezifischen Werte des Messwerts anzuzeigen.
  • Balkendiagramm zeigt ein Balkendiagramm des ausgewählten Messwerts gruppiert nach bis zu zwei Dimensionen an. Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Teil des Kreisdiagramms, um die spezifischen Werte des Messwerts anzuzeigen.
Screen shot of the widget editor.
Abbildung 2: Widget-Editor

Standard-Widgets im Vergleich zu Echtzeit-Widgets

Einige der verfügbaren Widgets können die entsprechenden Daten in Echtzeit anzeigen. Diese Widgets aktualisieren die Messwerte automatisch. Standard-Widgets hingegen aktualisieren die Messwerte, wenn Sie das Dashboard laden oder aktualisieren.

Echtzeit-Widgets können je nach Widget nur die Messwerte "Aktive Nutzer" oder "Seitenaufrufe" anzeigen. Die folgenden Arten von Widgets stehen als Echtzeit-Widgets zur Verfügung:

  • Zähler zeigt die Anzahl der aktiven Nutzer auf Ihrer Website an. Optional können Sie diese Nutzer nach einer ausgewählten Dimension gruppieren.
  • Zeitachse zeigt eine Zeitachsengrafik der Seitenaufrufe auf Ihrer Website für die letzten 30 bis 60 Minuten an.
  • Landkarte zeigt eine Karte an, aus der hervorgeht, aus welcher Region Ihre aktiven Nutzer stammen.
  • Tabelle zeigt eine Tabelle Ihrer aktiven Nutzer im Vergleich für bis zu drei ausgewählte Dimensionen an.

So fügen Sie ein Widget zu einem Dashboard hinzu:

  1. Erstellen Sie ein neues Dashboard und wählen Sie Unformatiert aus oder klicken Sie in einem bestehenden Dashboard auf + Widget hinzufügen, um den Widget-Editor aufzurufen.
  2. Wählen Sie die Art des Widgets aus.
  3. Konfigurieren Sie die Dimensionen, Messwerte und weiteren Optionen des Widgets. Diese variieren je nach Art des Widgets. Scrollen Sie oder verwenden Sie das Suchfeld, um den spezifischen Messwert oder die gewünschte Dimension zu suchen.
  4. Sie können die vom Widget angezeigten Daten einschränken, indem Sie auf Filter hinzufügen klicken. Mithilfe von Filtern können Sie Daten in der angegebenen Dimension ein- oder ausschließen, die Ihren Filterkriterien entsprechen. Sie können der Filterdefinition mehrere Zeilen hinzufügen. Es müssen alle Bedingungen erfüllt sein, damit der Filter funktioniert.
    Berichts- und Dashboard-Filter unterscheiden sich von Datenansichtsfiltern. Datenansichtsfilter ändern Ihre Daten dauerhaft, während Berichts- und Dashboard-Filter nur die im Bericht oder Dashboard angezeigten Daten beschränken. Dashboard-Filter sind spezifisch für das Dashboard, in dem Sie sie definieren.
  5. Sie können das Widget mit einem Bericht oder einer URL verknüpfen. In diesem Fall wird der Titel des Widgets zu einem Link, der Sie zum angegebenen Bericht oder zu der Webseite führt. Um einen Bericht zu verknüpfen, beginnen Sie mit der Eingabe eines Berichtnamens. Google Analytics vervollständigt Ihren Eintrag automatisch und versucht, ihn einem vorhandenen Bericht zuzuordnen. Alternativ können Sie die URL des Berichts kopieren und in dieses Feld einfügen.
  6. Geben Sie einen Widget-Titel ein oder akzeptieren Sie den vorgeschlagenen Titel.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Einen verknüpften Bericht direkt zum Dashboard hinzufügen

Eine andere Methode zum Verknüpfen eines Berichts mit Ihrem Dashboard besteht darin, ihn direkt aus dem Google Analytics-Berichttool hinzuzufügen.

  1. Suchen oder erstellen Sie den Bericht, der in Ihrem Dashboard angezeigt werden soll.
  2. Klicken Sie unter dem Berichttitel auf Zum Dashboard hinzufügen
  3. Wählen Sie ein vorhandenes Dashboard aus oder erstellen Sie ein neues, indem Sie auf Neues Dashboard klicken. 
  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die einzubindenden Dashboard-Widgets, z. B. Tabelle, Kreisdiagramm oder Zeitachse. Sie können bis zu zwei Widgets pro Bericht zu Ihrem Dashboard hinzufügen. Mithilfe der Links Zum Bearbeiten klicken können Sie die Widget-Titel ändern.
  5. Klicken Sie auf Zum Dashboard hinzufügen.

Ihr neu verknüpftes Bericht-Widget öffnet das von Ihnen ausgewählte Dashboard. Klicken Sie auf den Link mit dem Titel des Widgets, um den verknüpften Bericht zu öffnen.

Screen shot of adding a report to a dashboard.
Abbildung 3: Verknüpften Bericht einem Dashboard hinzufügen

Beschränkungen von verknüpften Berichten

Verknüpfte Berichte können keine Messwertfilter oder sekundären Dimensionen enthalten. Wenn Sie versuchen, einen Bericht mit einem Messwertfilter oder einer sekundären Dimension hinzuzufügen, wird ein Warnsymbol angezeigt. Bewegen Sie die Maus über das Symbol, um die Warnmeldung anzuzeigen. Sie können zwar den Bericht hinzufügen, der Filter oder die sekundäre Dimension ist jedoch nicht darin enthalten.

Sie können nur die Datenansicht eines Berichts in Ihr Dashboard einbetten. Wenn Sie versuchen, einen Bericht hinzuzufügen, der eine andere Tabellenansicht (z. B. Prozentsatz, Leistung, Vergleich oder Pivot) verwendet, wird ein Warnsymbol angezeigt. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Symbol, um die Warnmeldung anzuzeigen. Sie können zwar den Bericht hinzufügen, es wird jedoch nur die Datenansicht angezeigt.

In verknüpften Berichten werden nur die ersten beiden Messwertspalten Ihrer Berichte angezeigt. Falls Ihr Bericht mehr als zwei Messwerte enthält, werden die zusätzlichen Messwerte nicht im Dashboard angezeigt.

Screenshot showing warning that dashboards can only display up to 2 metrics from a linked report.
Abbildung 4: Warnmeldung bei einem verknüpften Bericht

Widget bearbeiten

Bewegen Sie zum Ändern eines vorhandenen Widgets den Mauszeiger über den Titel des Widgets und klicken Sie auf das Symbol zum Bearbeiten (Stift).

Bewegen Sie zum Löschen eines einzelnen Widgets die Maus über den Titel des Widgets und klicken Sie auf das Symbol zum Schließen (X).

Screen shot showing hover on widget title to display edit and delete icons.
Abbildung 5: Widget bearbeiten

Hinweis: Das Löschen eines Widgets kann nicht rückgängig gemacht werden.

Widget klonen

Mithilfe des Links Widget klonen können Sie eine genaue Kopie eines Widgets erstellen. Dies ist praktisch, wenn Sie ein Widget als Basis für ein anderes verwenden möchten.

Screenshot of widget editor showing clone widget link.
Abbildung 6: Widget klonen

Segmente zum Dashboard hinzufügen

Wie in Google Analytics-Berichten können Sie Ihrem Dashboard Segmente hinzufügen. So können Sie Messwerte vergleichen und gegenüberstellen, die von unterschiedlichen Sitzungs- oder Nutzergruppen generiert wurden.

Klicken Sie zum Bearbeiten eines vorhandenen Segments oben in Ihrem Dashboard auf das Segment-Label. Klicken Sie zum Hinzufügen eines Segments auf das leere Label + Segment hinzufügen.

Weitere Informationen zu Segmenten

Dashboard-Layout anpassen

Klicken Sie auf den Link Dashboard anpassen, um die Darstellung der Widgets und deren Anordnung auf der Seite zu ändern.

Screenshot showing customize dashboard link located in action bar.
Abbildung 7: Dashboard-Layout anpassen

Dashboard löschen

Sie können ein Dashboard vollständig entfernen, indem Sie rechts auf der Seite unter der Datumsauswahl auf den Link Dashboard löschen klicken.

Screenshot of delete dashboard link located in the action bar.
Abbildung 8: Dashboard löschen

Dashboard mit anderen Nutzern teilen

Weitere Informationen zu Segmenten

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich