Suchen-und-ersetzen-Filter

Mit Suchen-und-ersetzen-Filtern können Sie eine gefundene Übereinstimmung durch einen anderen String ersetzen. Für diese Filter sind ein Filterfeld, ein zu suchender Ausdruck und ein Ausdruck zum Ersetzen erforderlich. Der Suchausdruck ist ein regulärer Ausdruck, während der Ausdruck zum Ersetzen ein beliebiger Text ist, durch den der Originaltext ersetzt werden soll.

Verwenden Sie den Suchen-und-ersetzen-Filter beispielsweise, um ein Verzeichnis am Anfang Ihrer Berichte zu entfernen. Wählen Sie hierzu das Feld Anforderungs-URI aus und geben Sie ^/directory/ in das Feld Suchstring ein. Der Ersetzungsst würde dann / lauten.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit für Suchen-und-ersetzen-Filter besteht, wenn Sie im Abfragestring einer Anforderung die IDs der Kategorien durch beschreibende Wörter ersetzen möchten. Angenommen, ein Auszug aus der angeforderten Datei mit angefügten Suchanfragen sieht wie folgt aus:

/docs/document.cgi?id=1000
/docs/document.cgi?id=2000

Mit dem Suchen-und-ersetzen-Filter können Sie die IDs 1000 und 2000 in lesbare Entsprechungen umwandeln. Sie könnten beispielsweise 1000 in Bücher und 2000 in Zeitschriften ändern. Personen, die nicht mit den einzelnen ID-Codes vertraut sind, können Ihre Berichte dann einfacher interpretieren.

Mit diesen Filtern können Sie Daten auch zusammenfassen. Wenn Sie beispielsweise Treffer von zwei verschiedenen Hostnamen erhalten, die dieselbe Webseite repräsentieren (z. B. www.ihrebeispielurl.de und ihrebeispielurl.de), können Sie diese Treffer mit dem Suchen-und-ersetzen-Filter zu einem einzelnen Hostnamen zusammenfassen. In diesem Fall würden Sie den folgenden Filter erstellen, um www zu entfernen und alle Treffer ihrebeispielurl.de zuzuordnen:

  • Filterfeld: Hostname
  • Suchstring: ^www.
  • String zum Ersetzen: <dieses Feld leer lassen>

Eine Übersicht über Filter bietet der Artikel Informationen über Datenansichtsfilter.

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich